Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 10:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4187 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 274, 275, 276, 277, 278, 279, 280  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.08.2018, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.08.2014, 20:01
Beiträge: 6463
Wohnort: in Baden-Württemberg
Ich nutze inzwischen fast ausschließlich das Balea Duschöl. Ist allerdings nicht sulfatfrei, aber meine Haut und Haare lieben es.
Für zwischendurch nehme ich entweder Aubrey Organics (Tea Tree & Primrose Shampoo) oder das Alterra Mandelmilch-Shampoo.

saketh, ich versuche es mal.

Sodium Cocoyl Glutamate: eine waschaktive pflanzliche Aminosäure, die sehr mild reinigt und zur besseren Verteilbarkeit des Produkts dient
Glyceryl Oleate: Emulgator
Caprylyl/capryl Glucoside: Tensid und Schaumbildner
Xanthan Gum: Verdickungsmittel, pflanzlichen Ursprungs, dient einer cremigen Konsistenz

Sind alle eigentlich unbedenklich. :)

_________________
BSL 2a C ~10cm ZU


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2018, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2017, 18:31
Beiträge: 300
Wohnort: Ruhrgebiet
Danke für die Erläuterung.

Frage an alle:
Bekommt man eurer Meinung nach "die wirklich gute Lockenpflege" im normalen Drogeriemarkt, oder bestellt ihr eher im Internet?

_________________
2c - 3a F i | TB | Schnittfrei seit Ende '16 |
Meine Fotos bitte nicht ungefragt weitergeben, versenden, verlinken,
kopieren, verschicken, speichern etc.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2018, 12:25 
Offline

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4447
Ich habe bisher noch nichts brauchbares offline gefunden.

Außer vielleicht Sulfat freie Shampoos (Khadi Shampoos z.B.), ansonsten habe ich alles online gekauft.

Wobei, Öle für die Spitzenpflege sollte es auch offline geben.

_________________
- gesperrt -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2018, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 21:36
Beiträge: 2196
Wohnort: am Feldweg in Niederbayern
Ich benutze keine speziellen Lockenprodukte. Bei mir ist das A und O eine ausgeglichene Kopfhaut. Solange meine Kopfhaut trocken und gereizt war, litten auch die Haare und die Wellenausprägung. Seitdem ich meine Kopfhaut mit HES, Zwiebel-/Knoblauchkuren und schottischem Haaröl pflege, sind auch die Wellen wieder da.
Ich benutze nach der Wäsche noch sulfat- und alkoholfreien Condi (wird ausgespült) und als Abschluss eine Rinse bestehend aus 1 Würfel Leinsamengel, 2 Tr. Öl und 2 Tr. Seidenproteine (bleibt drin).

_________________
2b M-Cii - ZU: ca. 7 cm
84 cm SSS
Farbe: Salz und Pfeffer - seit 6.3.16 färbefrei // WO seit 6.9.18


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2018, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2091
Wohnort: Hessen
Ich finde das Babyshampooo, das gelbe, das es bei Alnatura gibt, prima. Vor allem, wenn man auch damit duschen will. Macht tolle glänzende Haare. Ausserdem liebe ich das Dessert Essence Cocos Shampoo, das gibt es aber nur online. Von Logona, Alverde, Lavera etc würd ich die Finger lassen, das trocknet alles stark aus. Bestenfalls vielleicht noch Khadi (gibt es bei Basic).
Spezielle Lockenpflege bei Shampoo ist m.E. nicht nötig, wichtig ist, dass die Haare Feuchtigkeit bekommen und einfach viel gepflegt werden. Mit Öl auf nassem Haar hast Du bereits einen Anfang. Ich selbst brauche nicht viel Produkte, aber viel vom jeweiligen Produkt. Ich wasche abwechselnd mit Seife und Babyshampoo, nutze meistens keinen Condi, öle dann die nassen Spitzen sehr stark mit abwechselnden Ölen und creme die Haare Strähne für Strähne jeden Morgen trocken mit einer Haarcreme von HM ein. Wenn ich Zeit habe, gibt es einmal die Woche eine 3 Stunden-Prewash-Kur aus Condi und Ölen.

_________________
2bMii , ZU 9 cm - 70 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2018, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2017, 18:31
Beiträge: 300
Wohnort: Ruhrgebiet
Ich hab mich gerade mal schlau gemacht, welche Shampoos ohne Sulfate ich mir zulegen könnte.
aubrey organics wurde immer wieder im Forum, aber auch auf anderen Seiten im Internet genannt, aber "leider" ist da in allen produkten, die für mein haar passend wären, direkt auch Protein drin.

Bekommt man Shampoos ohne Sulfat und ohne Protein???

Vielleicht werd ichs auch mal mit Babyshampoo ausprobieren, scheint auch ein sehr guter Ansatz zu sein.
Öle mögen meine Haare bisher eher weniger, leider.

Edit: Rechtschreibgedöns

_________________
2c - 3a F i | TB | Schnittfrei seit Ende '16 |
Meine Fotos bitte nicht ungefragt weitergeben, versenden, verlinken,
kopieren, verschicken, speichern etc.


Zuletzt geändert von saketh am 09.08.2018, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2018, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.11.2014, 23:02
Beiträge: 355
Wohnort: Land der offenen Ferne
Shampoo kaufe ich meistens im Drogeriemarkt.
Alles andere ( condi, Li, Gel, Mousse, etc.) ausschließlich bei speziellen Lockenshops im Internet

_________________
Irgendwas zwischen 2c-3b M ii SSS ?
Pflege nach CG seit Mai 2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2018, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2091
Wohnort: Hessen
@Saketh: Ich habe lange das Honeysuckle Rose Shampoo von AO gern gehabt. Da ich Proteine nicht mag, habe ich damals drauf geachtet, dass keine drin sind. Wenn sich das nicht geändert hat, wär das vielleicht was für Dich? Auch den Honeysuckle Condi mochte ich sehr, ebenso den Rose Mosequeta. Ich hab dann damit aufgehört, weil für mich zuviel Glycerin drin war, aber das stört ja nicht jeden.

_________________
2bMii , ZU 9 cm - 70 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2018, 12:04 
Offline

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4447
Das Honeysuckle Rose Shampoo enthält (inzwischen) Sojaprotein.

_________________
- gesperrt -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2018, 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2015, 13:28
Beiträge: 798
Wohnort: Hochrhein
Die Shampoos von Heymountain sind ohne Sulfate und Alkohol. Ich mag die sehr gerne.

Edit: und ohne Proteine.

_________________
2b F/Mii (ZU 8 cm)
73 cm nach SSS (~BSL)
Letzter Schnitt: 15.12.2017


Mein Projekt (Seife, Indische Kräuter, DIY)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2018, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2017, 18:31
Beiträge: 300
Wohnort: Ruhrgebiet
Ich war heute in der Drogerie und werds nun mit einem Babyshampoo und mit einem veganen Shampoo ohne Slfate, Silikone und Parabene ausprobieren.
Fand den Einfall mit dem Babyshampoo echt gut.
Wenn das alles nix ist, werd ich vermutlich nochmal im HM-Shop gucken.

_________________
2c - 3a F i | TB | Schnittfrei seit Ende '16 |
Meine Fotos bitte nicht ungefragt weitergeben, versenden, verlinken,
kopieren, verschicken, speichern etc.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.08.2018, 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2016, 10:03
Beiträge: 79
Da Alverde ja als sulfatfreies Shampoo nur das Color Glanz Shampoo mit massig Alkohol im Sortiment hat, habe ich mich heute bei der NK-Marke Bigood (gibt's im Bipa in Österreich) umgesehen. Und ich bin fündig geworden. Mitgenommen habe ich das Sensitive Shampoo, das Volumen Shampoo und eine Probe vom Glanz Shsmpoo.
Das Aufbau Shampoo Pfirsich enthält leider Sulfate, dabei duftet es so toll nach Pfirsich. Schade! Es musste im Laden bleiben. Das Anti-Schuppen Shampoo enthält etwas Alkohol und da ich keine Schuppen habe, hab ich's auch da gelassen.
Irgendwann werde ich aber auch noch das Babylove Shampoo aus dem DM ausprobieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.08.2018, 23:59 
Offline

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4447
Huhu, ich bräuchte Mal euren Rat. Ich versuche auf W/O bzw. auf Roggenmehlwäsche umzusteigen. Nun soll man da aber das Sebum von der Kopfhaut in die Spitzen verteilen. Falls so was jemand hier macht, wie macht ihr das? WBB und wenn ja, welche? Und wie bekommt man das dann mit der Lockenpflege unter einen Hut?

_________________
- gesperrt -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.08.2018, 08:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 1899
Hallo, Juniperberry!

Ich mache natürlich kein WO, lese aber sehr gerne im Water only- Experimentier-Thread, weil es darin auch ums Bürsten geht:
viewtopic.php?f=22&t=331
Soweit ich das recht verstehe, versucht man dort tatsächlich, ausschließlich das eigene Sebum zur Pflege verwenden (mit WBB), Fremdsubstanzen nach Möglichkeit nur auf die Spitzen zu geben usw., weil doch diskutiert wird, inwieweit sich das noch mit dem Grundgedanken vereinbaren läßt (man läßt aber natürlich Milde walten....). Vielleicht fragst Du auch dort mal an?
Nun hab ich keine Locken, sondern Wellen, mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt, und pflege meine Haare zwischen den Wäschen fast ausschließlich durch Sebumverteilen mithilfe der WBB, konkret läuft es zumeist auf 2x wöchentlich eine Sebumkur vor der Wäsche hinaus. Meine Erfahrung ist, daß meine Haare dies am ehesten als Pflege akzeptieren, wo ich auch sehr schnell eine positive Veränderung bemerke, indem die Enden mehr glänzen und die Längen nach etwas "Einwirkzeit" sogar mehr Sprungkraft bekommen. Allerdings wird die Struktur durch den Bürstvorgang geglättet, sodaß nur noch unten ein Kringel bleibt, und zuerst entsteht auch eine Art Klätschkopf, jedoch verzieht sich das Sebum überwiegend nach und nach. Mit der Haarwäsche danach kommt die welligere Struktur wieder zum Vorschein (wobei sowieso die Frage ist, welche nun die eigentliche Struktur ist).

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.08.2018, 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 08:00
Beiträge: 2712
ich bekenne mich ja nun seit rund 3 Wochen zu meinen Naturwellen.
Jedoch musste ich mir nun anhören, dass ich "ungepflegt" oder "zerzauselt" wirke :werwoelfin:
Habt ihr das auch schon erlebt? Wie geht ihr damit um? Ich bin ja noch in einer sensiblen Phase, weil ich zuvor meine Wellen nie mochte aber seit 3 Wochen gewöhne ich mich dran und ich merke, dass das Lufttrocknen 100 mal besser für die Haare ist, anstatt sie glatt zu föhnen...
Nebenbei: Ich teste grade wie es ist mal ganz auf Make up zu verzichten, daher wurde ich auch als "ungepflegt" betitel, nur weil ich mich nicht mehr schminke...
Meint ihr die Kombi aus Naturwellen und no Make up ist dann zu viel Natürlichkeit auf einen Schlag?

_________________
70 75 80 85 90 95 100 105
1c-2a, ZU 6-7cm, F, NHF Blond
Life is hard, but it´s unique
xLoreleyx: Mit Etappen zur goldenen Unendlichkeit / Trimmprojekt 2019


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4187 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 274, 275, 276, 277, 278, 279, 280  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de