Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 28.09.2021, 00:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Haare klären
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2010, 14:48
Beiträge: 96
Wohnort: Münster
Hallo :)

Kann mir vielleicht jemand ein gutes Shampoo zum Klären empfehlen?
Meine Haare sind in letzter Zeit so fest und strähnig, und ich vermute, in den letzten Wochen einfach ein bisschen zu viel des Guten an Pflege reingegeben zu haben.
Welches Shampoo bietet sich da am besten an? Oder soll ich mein mildes Shampoo einfach länger einwirken lassen und die Längen shampoonieren? :-k
Ich meine, mal gelesen zu haben, das Culumnatura ein Cleansing Shampoo hat, aber die sind ja Frisör exklusiv...

Danke!

Achso, und es sollte möglichst NK sein, keine Chemie.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2010, 09:04
Beiträge: 1126
Wohnort: im hohen Norden
Ich wasche entweder mit einem KK Shampoo ohne Silikone (auch die Längen), oder ich gebe einen Esslöffel Natron auf 250 ml Wasser und kipp es über die Haare. Danach waren sie richtig sauber, aber auch etwas trocken.
Kannst ja probieren, ob es mit deinem NK Shampoo auch funktioniert, wenn du die Längen mitwäschst.

LG :D

_________________
2aMii Naturbraun, Midback

Pikachu möchte wieder lange Haare :blueten:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 11:01
Beiträge: 2163
Wohnort: Nordschwarzwald
auch NK ist chemie, alles ist irgendwie Chemie ;)

Balea hat wohl ein Reinigungsshampoo, ist zwar KK aber soweit ich weiß Silikonfrei.

ansonsten die SuFu verwenden und eine Natronwäsche machen, oder mit Wascherde/Lavaerde/Ghassoul waschen.

_________________
2aM/Cii SSS: optisch Hüfte; 101cm (nass, Steiss), Umfang 8cm
Farbe: Rauswachsende NHF
Ziel: Klassiker in gesund :D
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2011, 17:32
Beiträge: 16
Das Lava Power von Sante nehm ich immer, wenn meine Haare mal wieder etwas zu viel des Guten hatten..

Reinigt wesentlich intensiver als z.B. mein AO J.A.Y Shampoo, aber macht dafür die Haare so ganz ohne Spülung etc auch ein wenig trocken..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2010, 14:48
Beiträge: 96
Wohnort: Münster
Huch, so viele Antworten schon. :D

Hmmm vor den KK Shampoos habe ich irgendwie eine Angst entwickelt, seitdem ich nur noch NK verwende. Meine Kopfhaut ist extrem sensibel. Habe jetzt Urtekram No Perfume, das geht ganz gut.
Mit Balea kam ich aber früher ganz gut klar, da werde ich mal schauen, ob ich das Reinigungsshampoo finde. Oder Sante Lavapower, gute Idee! Sante Shampoos sind zwar immer solche Alkoholbomben, aber einmal waschen wird schon okay sein.

Danke schön!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 11:01
Beiträge: 2163
Wohnort: Nordschwarzwald
Mit Sante musst aber auch aufpassen, mein Freund bekommt von dem Lavapoewr belegte haare durch einen Glyzerin Build-up ;)

und wenn du überpflegt hast oder das selbe Problem wie mein Freund, ist dir mit noch mehr Glyzerin auch cniht unbedingt gedient.

_________________
2aM/Cii SSS: optisch Hüfte; 101cm (nass, Steiss), Umfang 8cm
Farbe: Rauswachsende NHF
Ziel: Klassiker in gesund :D
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 13:28
Beiträge: 4538
Was ich persönlich sehr empfehlen kann und auch selber öfters mach: Essig und Heißwasser (Temperatur gleicht sich gut an) für die frisch gewaschenen Haare. Ich misch mir das 50:50 im Messbecher und bade die Längen darin vielleicht 1 Minute oder so. Löst auch Kalkrückstände und alle Pflegerückstände. Die Haare sind danach luftig leicht, glänzend, sauber und es trocknet bei mir nicht aus. Danach verwende ich erst die Spülung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2011, 17:32
Beiträge: 16
Echt? Dabei steht doch das Glycerin relativ mittig/hinten bei den INCIS.

Tut mir leid, habe es nicht in Betracht gezogen, dass es dann schon zu einem build-up kommen könnte, da ich von soetwas bei meinen Haaren nicht das Geringste merke, wenn ich mit Lava Power gewaschen habe.. die sind danach immer bloß etwas trocken..

Nochmal sorry :oops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2010, 14:48
Beiträge: 96
Wohnort: Münster
Darketernety hat geschrieben:
Mit Sante musst aber auch aufpassen, mein Freund bekommt von dem Lavapoewr belegte haare durch einen Glyzerin Build-up ;)

und wenn du überpflegt hast oder das selbe Problem wie mein Freund, ist dir mit noch mehr Glyzerin auch cniht unbedingt gedient.


Das klingt gefährlich. :wink:
Was sind denn die Anzeichen eines Glyzerin Build-ups? Hartes, strähniges Haar oder eher so fettig-strähnig? Ich hab mal eine zeitlang Alverde Produkte benutzt und meine Haare waren davon immer total komisch und strähnig. Liegt das am Glyzerin?


Zuletzt geändert von Jasmine am 23.01.2011, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2010, 14:48
Beiträge: 96
Wohnort: Münster
Sommerfrost hat geschrieben:
Was ich persönlich sehr empfehlen kann und auch selber öfters mach: Essig und Heißwasser (Temperatur gleicht sich gut an) für die frisch gewaschenen Haare. Ich misch mir das 50:50 im Messbecher und bade die Längen darin vielleicht 1 Minute oder so. Löst auch Kalkrückstände und alle Pflegerückstände. Die Haare sind danach luftig leicht, glänzend, sauber und es trocknet bei mir nicht aus. Danach verwende ich erst die Spülung.


Nimmst du dafür Apfelessig?
Wir haben hier unglaublich viel Kalk im Wasser, weshalb ich eh über eine saure Rinse nachgedacht habe (rinse bisher nur mit Eiswasser), aber da ich sehr trockenes, welliges, frizziges Haar mit Blondierleichen habe, habe ich Angst, dass der Essig noch mehr austrocknet. Wobei Cleansing Shampoo ja höchstwahrscheinlich auch trocken macht, dann ist's eh egal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2011, 21:15
Beiträge: 988
Ich komme mit Sante Lava Power auch nicht klar, bei mir reinigt es einfach nicht, die Haare werden nicht sauber... Ich nehme es höchstens für die Längen, die nicht so sauber werden müssen.

_________________
ca 94cm (SSS), 2b Ciii 11-12cm Umfang

Tagebuch: viewtopic.php?p=1241877#1241877


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 13:28
Beiträge: 4538
Ich nehm den ganz billigen Wein- / Branntweinessig vom Aldi-Nord. Apfelessig hab ich auch schonmal verwendet, macht aber kein besseres Ergebnis, ist nur teurer.

Hier ist auch sehr kalkiges Wasser und Rückstände setzen sich dadurch noch besser fest, besonders in schon geschädigtem Haar (wovon ich viel habe, ich seh ganz deutlich den Unterschied zum Nachgewachsenen).

Allein mit Shampoo (auch mit Cleansing-Shampoo) bekomm ich nicht dieses gute Ergebnis hin. Eine normal angesetzte saure Rinse schafft auch nicht die ganzen Rückstände zu entfernen, die löst das nur an und das sieht dann noch gruseliger aus. Trau dich einmal ruhig, das so relativ hoch konzentriert anzuwenden, es lohnt sich! Vielleicht kann man eine normale Essig-Rinse zum Vorbeugen verwenden, das mach ich nicht, ich mach das nur konzentriert, wenns mal wieder soweit ist.

Ich erinner mich noch, als ich damit angefangen hab, damals hatte ich in der Notfallecke gepostet. Ich hatte so viele Rückstände und Kalk, dass das richtig gesprudelt hat beim Haare baden! Soweit lass ich es natürlich nicht mehr kommen.

Und dann berichte doch nochmal, falls du das machst, ich würde mich freuen, wenn es dir auch so gut hilft wie mir!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2010, 11:01
Beiträge: 2163
Wohnort: Nordschwarzwald
Jasmine hat geschrieben:
Das klingt gefährlich. :wink:
Was sind denn die Anzeichen eines Glyzerin Build-ups? Hartes, strähniges Haar oder eher so fettig-strähnig? Ich hab mal eine zeitlang Alverde Produkte benutzt und meine Haare waren davon immer total komisch und strähnig. Liegt das am Glyzerin?


wirklich gefährlich eher nciht.. die haare werden davon fettig-klätschig-eklig-strähnig und es verschlimmert sich mit jeder wäsche.

die Rinse muss ja nicht total sauer sein, ich nehem z.B. für die Rinse ca. 1/4TL kristalline Zitronensäure auf ca. 300ml Wasser.

_________________
2aM/Cii SSS: optisch Hüfte; 101cm (nass, Steiss), Umfang 8cm
Farbe: Rauswachsende NHF
Ziel: Klassiker in gesund :D
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2010, 14:48
Beiträge: 96
Wohnort: Münster
Sommerfrost hat geschrieben:
Ich nehm den ganz billigen Wein- / Branntweinessig vom Aldi-Nord. Apfelessig hab ich auch schonmal verwendet, macht aber kein besseres Ergebnis, ist nur teurer.

Hier ist auch sehr kalkiges Wasser und Rückstände setzen sich dadurch noch besser fest, besonders in schon geschädigtem Haar (wovon ich viel habe, ich seh ganz deutlich den Unterschied zum Nachgewachsenen).

Allein mit Shampoo (auch mit Cleansing-Shampoo) bekomm ich nicht dieses gute Ergebnis hin. Eine normal angesetzte saure Rinse schafft auch nicht die ganzen Rückstände zu entfernen, die löst das nur an und das sieht dann noch gruseliger aus. Trau dich einmal ruhig, das so relativ hoch konzentriert anzuwenden, es lohnt sich! Vielleicht kann man eine normale Essig-Rinse zum Vorbeugen verwenden, das mach ich nicht, ich mach das nur konzentriert, wenns mal wieder soweit ist.

Ich erinner mich noch, als ich damit angefangen hab, damals hatte ich in der Notfallecke gepostet. Ich hatte so viele Rückstände und Kalk, dass das richtig gesprudelt hat beim Haare baden! Soweit lass ich es natürlich nicht mehr kommen.

Und dann berichte doch nochmal, falls du das machst, ich würde mich freuen, wenn es dir auch so gut hilft wie mir!


Vielen Dank für die Motivation! :D
Ich werde mich dann wirklich mal an den Essig rantrauen, weil ich eben auch denke, dass der Kalk bei schon geschädigtem Haar alles nur noch schlimmer macht und ich den auf Dauer irgendwie loswerden muss. Also wird morgen Essig gekauft! :D Und da ich eh Waschtag habe, kann ich im Anschluss direkt berichten.

Glyzerin kann ich mit dieser Anwendung dann auch entfernen, falls ich ein Build-up habe?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.01.2011, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.07.2010, 17:07
Beiträge: 4463
für den glycerin-build-up fehlt nach wie vor jeder beweis, glycerin ist wasserlöslich.

zum reinigen würd ich empfehlen das erwähnte natron, lavaerde (die zum selber anmischen) oder haarseife. natron ist wohl die günstigste alternative...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nibella


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de