Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 26.09.2022, 20:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 28.02.2018, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2017, 12:05
Beiträge: 84
Wohnort: Schleswig-Holstein, Im Herzen des Marzipans
Na, ich arbeite ja in einem Bio-Laden und als Mitarbeiter darf ich da monatlich für einen bestimmten Betrag "frei Haus" shoppen. Wir haben auch ein kleines Sortiment an Bürsten und Kämmen aus verschiedenem Tierhaar und Holz- vielleicht pack ich mir mal was ins Körbchen. So eine Babyhaarbürste aus weichem irgendwas-Haar. :-k
Allerdings hilft das gegen den "ich muss meine Haare waschen" Geruch auch nix :lol:

_________________
hellblondes Feenhaar (Natur)
2a/b, ZU 5cm
Sep. 2017 64cm; Jan. 2018 69cm; Feb. 2018 66cm; Mai 2018 68cm
Wunschlänge Popo :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 28.02.2018, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2017, 09:33
Beiträge: 833
SSS in cm: 116
ZU: 6,5
Pronomen/Geschlecht: sie
Oh das ist ja toll, du sitzt ja direkt an der Quelle ;)
Nein, gegen den Geruch hilft es nicht, aber der kommt ja oft erst etwas später. Zusammenkleben tun sie gleich mal. (Zumindest war das bei mir damals so, als ich noch mit Shampoo gewaschen hab).
Wie wäscht du denn? Seit ich nämlich kein Shampoo mehr nehme, sondern mit nur Wasser, Kastanienshampoo oder Roggenmehl wasche, riechen meine Haare alser fettiger gut und nicht mehr so unangenehm nach "muss dringend in die Wäsche"
Aber das ist ja auch bei jedem unterschiedlich, mit welchem Geruch die Haare/Kopfhaut auf das fettig werden nach unterschiedlichen Waschmethoden reagieren und auch, wie man den Geruch wahr nimmt. :nixweiss:

_________________
Chamäleonblond (mittel-dunkel-aschblond mit Rotstich und hellerer Strähne im Nacken)
2a-2b M
SSS cm 89 (06/17); 99 (08/18); 107 (12/19); 113 (03/21)
Ziel: mindestens bis Knie, wenn sie weiter wachsen wollen gerne


Zuletzt geändert von NaniMarie am 28.02.2018, 19:59, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 28.02.2018, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.09.2017, 12:05
Beiträge: 84
Wohnort: Schleswig-Holstein, Im Herzen des Marzipans
Wasche mit HM Shampoos und dann zwei mal in der Woche.

Als der Spruch von meinem Mann kam, war ich allerdings auch echt schon ein paar Tage drüber ^^ (hatte Urlaub oder war krank, weiß nicht mehr).

Aber die Idee mit der Bürste, die behalt ich mal... Auszahlen lassen kann ich mir das Geld eh nicht, da kann ich auch mal eine Bürste kaufen- selbst wenns am Ende nix gebracht hat.
Und meine HM Kämmsprays duften so gut, die können ja vielleicht auch einen Tag den Geruch verbessern.
Mhmhmhmh... Nur noch ein Mal die Woche waschen... Na, das wär mal was.

_________________
hellblondes Feenhaar (Natur)
2a/b, ZU 5cm
Sep. 2017 64cm; Jan. 2018 69cm; Feb. 2018 66cm; Mai 2018 68cm
Wunschlänge Popo :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 28.02.2018, 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 3301
Ziege habe ich ausprobiert, bin mir aber nicht sicher, inwieweit sie wirklich das Sebum gut nach unten verteilen kann, hängt aber vielleicht auch mit der Länge/Dichte der Borsten zusammen. Mit der WBB geht es eindeutig schneller und besser, mit der Ziege müßte ich nicht nur die Ober-, sondern auch noch die Unterseite eines Haarpuschels bearbeiten. Statt einer Bürste kann man auch die Finger verwenden, ich fahre z.B. mit den Finger(kuppen) eine Strähne von da, wo man das Sebum noch gut spürt/sieht, entlang bis zu den Spitzen, am Oberkopf kann man auch mal mit mehreren Fingern parallel bzw. den Handflächen entlangstreichen. Die Körperwärme dürfte beim Verteilen helfen.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU 4,0-4,6 (chron. HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen/FTEs
Haare ganzheitlich denken

Okt '15 Schlüsselbein Dez '17 BSL Mai '19Taille optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 02.03.2018, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2017, 22:17
Beiträge: 208
Wohnort: Gallifrey
Wenn ich meine Haare mit Shampoo wasche - egal mit welchem - müffeln sie, wenn sie fettig geworden sind nach Maggi und lassen sich absolut zu gar nix mehr frisieren, ohne dass sie richtig fettig aussehen. Seit ich sie mit dem Roggenmehl wasche ist das anders. Sie müffeln in der fettigen Variante nicht mehr und obendrein lassen sie sich immer noch frisieren - woran das liegt weiß ich nicht und ich weiß auch nicht, ob es bei jedem so wäre.

_________________
I am not fragile like a flower - I am fragile like a bomb!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 03.04.2018, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2017, 16:14
Beiträge: 50
Satia hat geschrieben:
Seit ich sie mit dem Roggenmehl wasche ist das anders. Sie müffeln in der fettigen Variante nicht mehr und obendrein lassen sie sich immer noch frisieren - woran das liegt weiß ich nicht und ich weiß auch nicht, ob es bei jedem so wäre.

Bei mir ist es nicht so. :wink: Meine Haare sind mit Roggenmehl genauso schnell fettig und stinkig wie ohne, darum war es mir dann auch schnell zu viel Aufwand.

_________________
Neulings-Eigendiagnose: 1cFii, BSL und SSS 68,5 cm mit 6,2 cm ZU.
Start: Mai 2017 - 60 61 62 63 64 65 66 67 68,5 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 04.04.2018, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2017, 22:17
Beiträge: 208
Wohnort: Gallifrey
hmmm.... ich bewege mich (leider) viel zu wenig und treibe keinen Sport - ich schwitze generell obendrein kaum - also natürlich auch nicht auf der Kopfhaut - vielleicht ist das der Unterschied, was den Müffelfaktor betrifft.

_________________
I am not fragile like a flower - I am fragile like a bomb!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 04.04.2022, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2017, 09:33
Beiträge: 833
SSS in cm: 116
ZU: 6,5
Pronomen/Geschlecht: sie
Ich hatte jetzt fast einen Monat die Haare nicht gewaschen - hat sich einfach so ergeben.
Sie waren wahnsinning fettig, aber immer am Wochenende sahen sie akzeptabel bis gut aus und unter der Woche war es mir wurscht, wie sie aussahen, weil ich beim Arbeiten eh immer was auf dem Kopf hatte. In der Früh ein Tuch gegen die Kälte, später dann einen Sonnenhut.
Jetzt war am Wochenden so grässlich grausig-kalt-Wetter, dass wir nach langem mal wieder in die Sauna gegangen sind. Da hab ich danach auch die Haare gewaschen und jetzt vermisse ich die fettigen Haare :cry: Hätte nicht gedacht, dass mir das so mal passiert.
Aber fühlten sie einfach so toll an. Jetzt sind sie fluffig (zumindest für meine Verhältnisse) und das mag ich nicht so gern.
Das ist mir bisher noch gar nicht so stark aufgefallen, weil ich sie noch nie so lange nicht gewaschen hatte.
Jetzt warte ich, bis sie wieder "angemessen" fetten :taptaptap:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 23.04.2022, 01:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2008, 15:50
Beiträge: 1495
Wohnort: Duisburg, linke Rheinseite ;-)
Seit ich mit Seife Wäsche, kann ich die Haare auch mal ein bis zwei Tage fettig lassen. Die Haare sind dann super leicht kämmbar, fühlen sich gut an und glänzen toll. Leider schaffe ich es nicht, das Sebum weiter in die Längen zu kriegen, die Wildsau wird nicht mehr mein Freund. Als ich noch mit Shampoo gewaschen habe, sind die Haare in fettigen Zustand glanzlos und klebrig geworden. Zum Geruch kann ich nichts sagen, die Kinder meinen, meine Haare müffeln nicht, und mein Mann meint, ich rieche sowieso nach Öko :roll: Wenn ich mich richtig erinnere, war es mit Roggenmehl noch besser.

Auf Dauer ist Fettig nichts für mich, aber ich kann mir schon vorstellen, dass WO oder NW/SO grundsätzlich funktionieren kann.

_________________
einsel
2a F ii (~7cm) - 75cm SSS (I/2021)- dunkelbraun mit silbernen Fäden+Henna fast rausgewachsen
... Seifensuchti!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 23.04.2022, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2017, 09:33
Beiträge: 833
SSS in cm: 116
ZU: 6,5
Pronomen/Geschlecht: sie
Das ist mir auch aufgefallen, dass unterschiedliche Waschmethoden ein unterschiedliches 'fettig' nach sich ziehen. Wenn ich mit Kastanien oder nur mit Wasser wasche, werden sie weniger entfettet, sehen damit aber recht gut aus nach ein paar Tagen. Wenn ich mit Seife wasche werden sie stärker entfettet und dadurch erstmal plustering. Dann werden sie nach ein paar Tagen 'unschön-fettig' und erst nochmal einige Tage später 'schön-fettig'. Trotzdem wasche ich immer wieder mal mit Seife, weil ich den Geruch der Alepposeife mag und weil Seifenwäsche unkomplizierter ist als Kastanienwäsche.
Shampoo und Roggenmehl hab ich mal verwendet, kann mich aber nicht mehf erinnern, wie die Haare danach gefettet haben. Weiß nur noch, dass mich am Shampoo immer furchtbar gestört hat, dass die Haare nicht mehr nach Haare gerochen haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 16.07.2022, 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2012, 17:31
Beiträge: 160
Wohnort: NRW
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr, weiblich
Ich kann auch bestätigen, dass meine Haare nach unterschiedlichen Waschmethoden unterschiedlich nachfetten. Am stärksten war mir das vor Jahren beim Wechsel von Shampoo auf Seife aufgefallen, dass sich das auf einmal doch ein bisschen verteilen ließ und nicht so am Haaransatz festklebte.
Tatsächlich liebe ich persönlich das Gefühl leicht sebumisierter Haare. So ein paar Tage nach der Wäsche, der Bereich ein paar Zentimeter abwärts vom Hals, den Zustand dürften sie gern überall haben und das die ganze Zeit :lol: Hab mich da auch schonmal an Scalpwash versucht, um das Sebum wenigstens ein bisschen länger in den Haarlängen zu lassen, aber wenn ich schon meine Kopfhaut nass mache (mag sie nicht so sehr), dann will ich auch was davon haben und irgendwie ich hab mit Scalpwash nie so wirklich ein zufrieden stellendes Ergebnis bekommen, das länger als 1-2 Tage hielt (hab sonst alle 3-4 Tage gewaschen).

Muss aber auch sagen, dass ich bzgl. Sebum bei mir und bei anderen recht schmerzbefreit bin. Wenn ich nicht gerade dazu genötigt werde (und wie wahrscheinlich ist das schon), die Nase in ein offenbar ungesundes Kopfhautklima oder eine wandelnde Duftwolke zu stecken oder mit den Händen in schmierige Haare zugreifen - sei's Fett oder Stylingprodukte - dann juckt mich das recht wenig, was andere Leute mit ihren Haaren anstellen. Und da die meisten Menschen nunmal den größten Teil ihres Lebens permanent Sebum auf dem Kopf produzieren, find ich's auch einfach nicht so dramatisch, wenn man davon dann vielleicht doch mal ein bisschen was sieht.

_________________
brünett mit Silbereinschlag, wellig, Länge meist unterhalb der Taille
Immer noch auf der Suche nach etwas, das die Kopfhaut zufriedenstellt, aktuell No Poo/No Wash

Das Fand'sche Pflegechaos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 31.07.2022, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2017, 20:55
Beiträge: 4006
Wohnort: Hessen
SSS in cm: 90
Haartyp: 1bFii
ZU: 8 cm
Oh, da muss ich wirklich passen. Fettige Haare finde ich gar nicht toll, weder an mir noch an anderen. :? Das heißt nicht, dass mich gleich das nackte Entsetzen packt, wenn mein Ansatz fettig ist oder mir ein solcher über den Weg läuft. Aber ich persönlich finds halt nicht schön und fühle mich persönlich unwohl mit fettigen Haaren. Außerdem reagiert meine Kopfhaut zickig, wenn ich länger mal nicht wasche und irgendwann fangen meine Längen an zu müffeln :wuerg: Nee, da ist’s dann wirklich vorbei. Ich wasche einmal die Woche komplett und zwischendrin gibts ne Scalpwash, im Sommer auch mal zwei, wenn es heiß ist und ich viel schwitze. Aber wie gesagt: nur mein persönliches Empfinden, ich käme nie auf die Idee jemanden auf fettige Haare anzusprechen oder hinter dessen Rücken blöde Kommentare loszulassen. Leben und leben lassen.

Nichtsdestotrotz frage ich mich manchmal, ob meine enorme Abneigung gegen fettige Haare meiner Anfangszeit im LHN geschuldet ist, als ich versucht habe das Phänomen „so lange wie möglich raus zögern mit waschen“ umzusetzen. Wenn ich mir meine Bilder von der Zeit angucke gruselt es mich sehr. Das war definitiv keine gute Idee und meine Kopfhaut hat mir das noch lange Zeit übel genommen.

_________________
Wake me up when I care. Bild
Seife • KK • NK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 31.07.2022, 13:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 21476
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Haartyp: 2aM
ZU: 6,6
Pronomen/Geschlecht: sie
Geht mir so, wenn ich meine WO-Bilder von damals sehe. :lol: Nee, definitiv keine gute Idee und von der KH will ich gar nicht anfangen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 31.07.2022, 14:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.09.2017, 22:52
Beiträge: 106
SSS in cm: 81
Haartyp: 1cMii
ZU: 7
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Bei mir wird der Ansatz waschrhythmusbedingt (1x die Woche) im Laufe der Woche fettig und ich habe mich jetzt langsam daran gewöhnt, dass sie fettiger werden und kaschiere das halt mit Dutts da die Haare dann eh sehr stramm am Kopf liegen. Aber richtig happy bin ich damit nicht, mag es einfach nicht fettig. Wobei man manchmal so tun kann als soll's so sein, halt als ob man Gel drin hätte. :lol: Aber ich bin einfach zu faul öfter zu waschen und mag es nicht mehrfach die Woche stundenlang mit nassen Haaren herumzusitzen daher versuche ich mich mit dem Drama zu arrangieren. :wink:

_________________
ca. 1c M ii, ZU 7 cm, SSS 81 cm (August 2022)
dunkelaschblondbraun? Bild
mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fettig auch mal toll?
BeitragVerfasst: 31.07.2022, 14:45 
Offline

Registriert: 01.09.2016, 00:38
Beiträge: 869
Wohnort: Nähe Augsburg
Haartyp: 2aFi
ZU: 6
Ich mag es einfach nicht, spätestens am dritten Tag wasche ich. Warum rum quälen wenn es juckt und ich es eklig finde. Bringt ja nix.

_________________
2aFi
Dunkelbraun, erstmal Länge halten für mehr Dichte


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de