Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 07.04.2020, 08:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 388 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.04.2019, 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2019, 13:32
Beiträge: 102
gibt es einen thread, welche buns man gut zweiteilen könnte? das ist wirklich besser, wenn die haare dick sind.

_________________
62 cm nach SSS, Ziel: Taille oder mehr 2a/b, 10 cm ZU


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2019, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 21:13
Beiträge: 3464
Ich weiss nicht, ob es einen ganzen Thread dazu gibt. Aber mir fallen spontan der Disc Bun und der Schlaufendutt ein, bei denen die Haare zweigeteilt werden. Es gibt bestimmt noch mehr...

_________________
2a/b Mii, ZU 9 - 10cm, dunkelbraun, +/- Klassiker bei 116cm (SSS)
A second chance is Heaven's heart


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.04.2019, 16:41 
Ich hab letztens den geteilten Wickeldutt entdeckt, meinst Du sowas? wart mal … hier: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=6&t=26351 Manche machen auch die "normalen" Dutts als Halfup und legen den Rest der Haare drumrum …
Einen ganzen Thread gibt's glaub nicht, aber ich find auch die Liste am Anfang dieses Threads ganz fein (könnte da eigentlich mal wieder reinschauen, fällt mir da gerade ein :lol: )
… pardon, falls ich komplett am Thema vorbeireferiert haben sollte …

wo ich gerade mal wieder hier bin, ich bin jetzt bei ganz knapp APL und mache so im Alltag:
Diskbun
Flipped Bun (so heißt der doch, oder? dieser hochgeklappte Cinnamon)
geteilter Wickeldutt (ggf. mit Pferdeschwanzbasis)
gefälschter Schlaufendutt
Franzose (meist hochgeklappt)
manchmal Amish Braid
für schicker: Gibson Tuck (mit halb durchgezogenem Pferdeschwanz)
gelegentlich so ne Art Banane

Einiges davon ist auch draußen bei Bewegung sehr haltbar.
Und heute habe ich sogar einen ganz normalen Wickeldutt ohne Pferdeschwanzbasis. :yess:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2019, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2019, 13:32
Beiträge: 102
vielen lieben dank!
ich find so toll, dutts nur mit forke oder stab zu machen, ohne diese fiesen spangen und haargummis.
jetzt brauch ich nur welche, die länger halten. der discbun fällt mir nach ner weile auseinander. gut liegt vielleicht am radfahren über unebenes gelände.
und wann er auch locker wird: wenn ich mich nach hinten lehne. hm. notiert.

_________________
62 cm nach SSS, Ziel: Taille oder mehr 2a/b, 10 cm ZU


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2019, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2015, 19:44
Beiträge: 1937
kämmchen: etwas enger wickeln kann helfen. "wird locker beim nach hinten lehnen" klingt nach zu schwerem Haarschmuck - kann das sein? Ansonsten andere Dutts und anderen Haarschmuck testen - bei mir wird weder jeder Dutt noch jede Dutt-Haarschmuck-Kombination gleich stabil. Forken halten i.A. besser als Stäbe.

_________________
1cFi(i) - Länge nach SSS ca. [irgendwas zwischen 80 und 90cm; ich komme nicht zum Messen und bei den dünnen Spitzen macht es eh keinen Unterschied]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2019, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2019, 13:32
Beiträge: 102
hei!
nee kein schwerer schmuck, ganz leichte forke...

vielleicht liegts ja auch dran, wie ich sie durch den dutt fädel, also wieviel kopfhaare oder sonstwas ich erwische?

_________________
62 cm nach SSS, Ziel: Taille oder mehr 2a/b, 10 cm ZU


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2019, 16:33 
Also kämmchen, beim Radeln in unebenem Gelände hat bei mir auch mit knapp Steißlänge nur sehr wenig gehalten. :ugly: Am ehesten Flechtdutts oder sehr kompakt Gewickeltes und am liebsten mit Flexi oder Ficcare, ich glaube, das liegt auch an der Haltung auf dem Rad.

Ansonsten ja, fest wickeln, Forken eher als Stäbe oder aber ein Stabpaar, das klappt auch ganz gut. Mit Forke steche ich auch nicht nur durch die Basis, sondern … hmm … wie beschreib ich das … gehe, zB. beim Wickeldutt nochmal zurück, nehme sehr viel Haar von der Kopfhaut auf und steche durch die gegenüberliegende Schlaufe (und nicht drüber, wie ich es mit einem Stab machen würde). Is des irgendwie verständlich? :irre:

Übrigens ist der Wickeldutt bei mir immer zu weit rechts. Der LWB nicht, weil der links noch ne dickere Schlaufe hat, aber den kriege ich noch nicht hin. Manchmal schaffe ich es, den Wickeldutt beim Feststecken noch ein bisschen in Richtung Mitte zu würgen, aber oft lasse ich's halt einfach so … wenn also jemand noch n ultimativen Tipp hat, immer her damit! :)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2019, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2015, 19:44
Beiträge: 1937
Ja, am Stecken liegt es sicherlich auch. Wobei ich finde, dass nur durch die Basis stecken bei mir noch am besten hält - wenn ich da mit irgendwelchem hin und her anfange, dann lockert sich alles.
Du kannst auch versuchen, die Basis erst mal mit einem Haargummi zu befestigen und den Stab bzw. die Forke dann am Ende unter dem Haargummi langzustecken. Ich hatte sowas ganz am Anfang meiner Zeit hier mal probiert und da hat es ganz gut geklappt, auch um die Basis erst mal "wiederzufinden".

_________________
1cFi(i) - Länge nach SSS ca. [irgendwas zwischen 80 und 90cm; ich komme nicht zum Messen und bei den dünnen Spitzen macht es eh keinen Unterschied]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2019, 05:56 
Hihi, siehste, so unterschiedlich ist das. Muss man halt einfach ausprobieren. Wobei, Xani, manchmal ist das bei mir auch so … das kommt auch ein bisschen auf die Tagesform an :ugly:

Haargummibasis hab ich jetzt nicht genannt, weil kämmchen sich ja so gefreut hatte, keins mehr zu brauchen, aber ja, das ist bei mir oft auch die Rettung. :) Und wenn man die dann plötzlich gar nicht mehr braucht, ist wieder ein Meilenstein geschafft. 8)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 28.04.2019, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2015, 19:44
Beiträge: 1937
Den Punkt verstehe ich schon - man kann ja Haargummibasis nur dann verwenden, wenn es sehr gut halten soll und sonst ohne. An manchen Tagen bekomme ich aber auch keinen stabilen Dutt hin, vor allem mit frisch gewaschenen Haaren. Aber eine größere Auswahl an Dutts und (ohne gleich zu eskalieren) an Haarschmuck hilft schon auch.
Außerdem kann man statt Haarstab/Forke bei manchen Dutts noch Haarnadeln versuchen (hat bei mir nie gehalten, aber eine Bekannte steckt damit ihre Sportfrisur (eine Art Cinnamon, würde ich sagen) und das hält super):
http://kupferzopf.com/frisuren/dutts/haarnadelnstecken/

Und insgesamt hilft halt einfach üben :) (gerade bzgl. der Frage wie man genug Haare direkt an der Kopfhaut mit aufnimmt ohne dass alles ziept)

_________________
1cFi(i) - Länge nach SSS ca. [irgendwas zwischen 80 und 90cm; ich komme nicht zum Messen und bei den dünnen Spitzen macht es eh keinen Unterschied]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.06.2019, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2017, 20:37
Beiträge: 616
Wohnort: Köln
Da ich als noch-Kurzhaarige mit viel Haar zurzeit den Half-Up als meine Brot und Butter Frisur sehr häufig nutze und abwandele, wollte ich in diesem Thread mal meine Half-Up-Varianten mit euch als kleines Inspo-Album teilen :)

BildBildBild
Französisch angeflochten mit vergrößertem Abstand zwischen den Strängen, eingedrehte Frontpartie, Englisch angeflochten

BildBild
Ein Franzose von jeder Seite über Kreuz, lockere Fischgräte von beiden Seiten

Jeweils gehalten von den Spangen auf den Bildern (als Befestigung haben die sog. 'French Clips'). Und ja, ich mag das Oberteil :D

_________________
Willkommen im Kakaohaar-D-Zug nach Klassik! Genießen Sie die Fahrt.
Start: 38cm » 48cm | 1 c M iii | 12,0 cm | Nächster Halt: APL | Ausstieg in Farbrichtung NHF

Mission Impossible? - Vom Bob zum gepflegten Meter
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2019, 19:41 
Das sieht schön aus, fraukakao! :) Und es geht wirklich flott, bis wieder vernünftige Frisuren gehen (gut, bei Deinem ZU vielleicht etwas länger als bei mir, aber) ich war vor, hm, etwa einem guten Jahr, anderthalb vielleicht, auf Deiner Länge und mache mittlerweile wieder sehr haltbare Diskbuns, Wickeldüttse, manchmal auch schon LWB, alles ohne Zopfgummibasis und teils auch mit Stäben, die bei mir immer am wenigsten gut halten. Forken sind inzwischen gar kein Problem mehr.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 24.07.2019, 15:52 
Ich schon wieder :mrgreen: habe mal wieder ein kleines Meilensteinchen. Ein – zugegeben – elend verschwitzter und zuppeliger, aber erstaunlich haltbarer Nuvibobbel (um einen lumpigen Finger gewickelt :auslach: ) Rausgehen würde ich so noch nicht, aber zum am Schreibtisch sitzen (deshalb auch geblitzt) ausreichend und bequem.

Bild


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 388 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de