Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 06.12.2021, 16:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3479 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 228, 229, 230, 231, 232
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.06.2020, 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2015, 19:32
Beiträge: 1670
Hallo Funke!

Hast du vielleicht Fotos vom aktuellen Zustand? Dann kann man das besser einschätzen. Generell denke ich aber, dass dein Ansatz jetzt mit 7.0 die gewohnte Farbe annimmt und die roten Längen sich eher weniger verändern werden. Tendenziell könnte es leicht orange werden, wenn auf Blassrot ein Blondton kommt. Grün sollte da nichts werden :)

_________________
2a F-M ii
Start: 36 cm - Aktuell: 52 cm - APL: 59 cm - BSL: 65 cm - Midback: 72 cm - Ziel: Taille: 78 cm
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.06.2020, 15:39 
Offline

Registriert: 28.09.2011, 09:55
Beiträge: 2
Danke schon mal! Wenn die Längen rot blieben, wäre ja nicht schlimm!
Ich versuche es mal mit den Fotos...
Die echte Haarfarbe kommt vielleicht auf dem Bild draußen von oben am besten raus.


https://unendliche-weiten.net/img/julia1.jpg

https://unendliche-weiten.net/img/julia2.jpg

https://unendliche-weiten.net/img/julia3.jpg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2020, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 13:33
Beiträge: 1028
SSS in cm: 83
Haartyp: 2a-c M ii
ZU: 8-8,5
Hallöööchen! Ich habe hier eigentlich nichts zu suchen, aber jetzt geht es mal um die Haare meiner Mama. Sie färbt sie seit Ewigkeiten mit normalen KK-Färbemitteln in einem dunklen Braun. Mittlerweile will sie die Haare ein wenig heller haben. Ihr 1cm-Ansatz ist jetzt etwas heller, weil erst 1 Mal Farbe drauf kam, danach kommt ein (ich nenne es Stinktierstreifen :D) in dunkelbraun und dann kommt der Rest der Haare, der durch die Sonne schon etwas ausgeblichen ist. Ich habe ihr gesagt, dass der dunkle Streifen dadurch entstanden ist, dass durch das ständige Nachfärben die Haare immer dunkler geworden sind. Außerdem würde es nichts bringen, mit hellbraun über dunkelbraun zu färben, weil das nur eine Blondierung schafft. Stimmt das so? Kann man trotzdem irgendetwas tun, um den Streifen wieder aufzuhellen (außer Blondierung)? Sie hat sehr trockene, strohige Haare, die sehr strapaziert aussehen.

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), 86 cm SSS (langgezogen)
Ziel: 1. Trimmen, 2. Züchten bis max. opt. Hosenbund
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2020, 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2017, 20:37
Beiträge: 1209
Wohnort: Köln
SSS in cm: 51
Haartyp: 1b?M
ZU: 12cm
Jap, stimmt so. "Color can't lift color" oder auf Deutsch: Eine (hellere) Farbe kann keine (dunklere) Farbe ziehen.

Alternative wäre ein saurer Farbabzug oder eine Blondierwäsche, würde ich bei der von dir beschriebenen Haarqualität aber lieber sein lassen, da das ein starker Kompromiss zulasten der Haargesundheit ist.
Weitere Alternative die aber viel Geduld erfordert: Im gewünschten Ton nur den Ansatz nachfärben und den Rest ausbleichen lassen und abwarten. Der Streifen sind wahrscheinlich einfach nur mehrere Farbschichten übereinander, das kann noch ausbleichen muss es aber nicht.
Bei sehr kaputtem Haar ist auch permanente Farbe irgendwann größtenteils raus, wie viel kommt auf den Grad der Schädigung an. Der Streifen kann mit Pech auch erhalten bleiben, den würde ich dann höchstens vom Profi lokal rausblondieren lassen falls der Streifen "die absolute Haarkatastrophe" für deine Mutter ist.

_________________
Willkommen im Kakaohaar-D-Zug nach Klassik! Genießen Sie die Fahrt.
Start: 38cm » 51cm | 1 c M iii | 12,0 cm | Nächster Halt: APL | Ausstieg in Farbrichtung NHF

Mission Impossible? - Vom Bob zum gepflegten Meter
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2020, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2019, 12:13
Beiträge: 76
Wohnort: Frankfurt a.M.
Da schließe ich mich frau_kakao an.
Heller färben wird wohl nichts werden.. Ich hatte so einen Sticktierstreifen (daaanke für dieses Wort) selber letztes Jahr drin und selbst mit beim Friseur blondieren lassen, habe ich es nach 3 Sitzungen noch gesehen (allerdings auch nur ich, alle anderen haben gesagt er ist weg :oops: ).
Am sinnvollsten wäre bei der Haarschädigung wohl aussitzen und raustrimmen ... Man könnte noch einen Farbzieher probieren, aber davon werden die Haare auch wieder stark angegriffen.

Mein Kompromiss war letztes Jahr: Die Haare ein 3/4 Jahr konsequent in Ruhe lassen (kein schneiden, kein färben, kein tönen) und mit dem kompletten Programm an Pflege behandeln und dann mit Strähnchen arbeiten. Meine Wunschfarbe war aber auch blond und der Streifen am Anfang auch dunkelbraun, d.h. ich musste noch deutlich mehr aufhellen.

Liebe Grüße
Sumisu

_________________
Komplett blondiert (ca 5 cm Ansatz), 1c Haare
Länge: 45 cm
Ziel: Möglichst lange Schnittfrei bleiben (bis Sommer 2021)
Langfristiges Ziel: blonde BSL
Blondes Have More Fun


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.04.2021, 18:00 
Offline

Registriert: 24.02.2021, 11:38
Beiträge: 19
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 70
Haartyp: 2b C iii
ZU: 13cm
Ich habe in meinen Längen altes Hendigo. Da ich die letzten 20-30cm meiner Haare sowieso in den nächsten 2 Jahren wegtrimmen muss (Angleichen an rauswachsenden Undercut), überlege ich die Spitzen zu bleichen und dann bunt drüber zu färben.

Also mir ist bewusst, dass das Hendigo grünlich werden wird. Aber ich dachte, ich nehm dann blaue oder türkise Directions als Farbe, dann sollte das nicht stören?

Hat eine von euch vielleicht Erfahrung oder sowas schon mal probiert?

Und: wie/womit bleiche ich die Spitzen für die Directions? Hab keine Erfahrung mit Blondierung und keine Ahnung, was ich genau besorgen muss. Zum Frisör zu gehen möchte ich unbedingt vermeiden...

_________________
2b C iii, SSS: 70cm, ZU: 13cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.04.2021, 22:18 
Offline

Registriert: 27.06.2015, 16:14
Beiträge: 167
Ich habe keine Erfahrungen damit, Indigo zu blondieren aber ich habe mal mit Henna, Elumen und anderem Zeug gefärbte Haare blondiert... und sie damit ziemlich ruiniert weil ich es übertrieben habe.

Blondierungen sind grundsätzlich etwas heikel, weil du natürlich mit Chemikalien hantierst, die die Haare extrem strapazieren und du auch einigermaßen schnell dabei sein musst, um ein einheitliches Ergebnis zu erzielen und damit die Blondierung nicht an einigen Stellen viel zu lange einwirkt. Du solltest dich vorher einlesen und für mich wäre auch die Frage, ob du das mit der Menge an Haaren, die du offenbar hast, hinbekommst.
Theoretisch kannst du diese Aufheller aus der Drogerie benutzen, da steht immer drauf, um wie viele Stufen die aufhellen sollen, je stärker die Aufhellung, desto kaputter die Haare natürlich.
Ich habe mir damals Blondiercreme (Blondor von Wella war das) und Oxidationsmittel (Oxidant) bestellt und das selber nach Anleitung zusammen gemischt. Bei den Oxis gibt es verschiedene Prozentzahlen (3%, 6%, 9%, 12%), je höher die Zahl, desto stärker das Mittel. Mit 12% würde ich persönlich nicht hantieren und mit 3% wirst du höchstens eine sehr leichte Aufhellung erzielen, also kämen vermutlich 6% oder 9% in Frage, je nachdem, wie stark du aufhellen möchtest. Bei den Aufhellern aus der Drogerie sind die Prozentzahlen des Oxidants, meines Wissens nach, nicht angegeben, da musst du nach den Aufhellungsstufen gehen und abschätzen, was du brauchst.
Ich habe damals gelesen, dass es schonender wäre, mehrmals, mit einigem zeitlichen Abstand(!), mit einer niedrigeren Prozentzahl aufzuhellen, als einmal mit einer höheren, aber ob das wirklich stimmt, weiß ich nicht.
Was du nach der Blondierung auf jeden Fall machen müsstest ist, das Ganze mit viel Spülung (und da würde ich auf KK setzen) gründlich auszuwaschen. Die Spülung stoppt wohl den Oxidationsprozess, soweit ich gelesen habe, und das ist unbedingt erforderlich, weil die Haare sonst immer weiter belastet werden.
Einige Leute geben am Vorabend oder ein paar Stunden vor der Blondierung Kokosöl ins Haar, das soll etwas schützen, kann die Aufhellung evtl. aber auch leicht schwächer ausfallen lassen, was in deinem Fall aber wohl nicht so dramatisch wäre, da du ja nicht richtig blond werden möchtest.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.04.2021, 23:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2015, 19:32
Beiträge: 1670
Hi Sam! Ich habe ziemlich genau letztes Jahr versucht mein Henndigo zu blondieren und ich kann nur dringend davon abraten. Zum einen wird es natürlich Grün. Dabei wird es nicht mal wesentlich heller, es wird einfach nur gräulich Grün. Zum anderen sind die Haarpartien mit Henndigo, die ich blondiert habe, deutlich stärker strukturgeschädigt als die Partien, die nur chemische Farbe gesehen haben. Henndigo + Blondierung wurde totale Matsche und hat letztendlich dazu geführt, dass ich mir einen Kurzhaarschnitt zulegen musste, der nun rauswächst.
Ich hatte dafür sogar mit Friseurblondierung (Blondierpulver + 6% Entwickler) gearbeitet, aber die Haare kann man danach wegwerfen und schön ist es auch nicht :oops:
Wenn deine Haare nicht zu dunkel sind und du ein Dip Dye machen möchtest, nimm lieber Rot- oder Pinktöne und spar dir die unschöne Erfahrung 8-[

_________________
2a F-M ii
Start: 36 cm - Aktuell: 52 cm - APL: 59 cm - BSL: 65 cm - Midback: 72 cm - Ziel: Taille: 78 cm
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.04.2021, 06:27 
Offline

Registriert: 24.02.2021, 11:38
Beiträge: 19
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 70
Haartyp: 2b C iii
ZU: 13cm
Danke ihr beiden für die Antworten. Ist ja spannend, dass du das Gleiche probiert hast, Eliza. Du meinst also, es war nach dem Aufhellen zu dunkel um überhaupt mit Directions sichtbar drüber färben zu können? Meine Überlegung zum kaputt werden der Haare ist, dass ich ja erstmal nur die untersten Spitzen oder nur eine Strähne versuchen könnte. Da die Haare sowieso weg müssen, wären ein paar cm wieder abschneiden nicht schlimm. Aber wenn es natürlich gar nicht klappt #-o

Ich bin eh noch untentschlossen, ich bin irgendwie sehr unhappy mit meinem seltsamen rausgewaschenen Hendigo unten. Vielleicht sollt ich einfach komplett blau drüber gehen, dann sind die grauen Strähnen blau und der Rest schwarz :D

Ich hab erstmal Brad Mondo Youtubevideos gebinged um mich mit Bleiche vetraut zu machen :lol:

_________________
2b C iii, SSS: 70cm, ZU: 13cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.04.2021, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2010, 13:39
Beiträge: 5631
SSS in cm: 90
Haartyp: 2 a/b
ZU: 10 cm
Habe die gleichen Erfahrungen gemacht wie Elza. Schön ist was anderes und was am Ende übrig bleibt ist bröseliges Filzmaterial, also wenn man wirklich versucht das heller zu kriegen (vielleicht nimmst du eine Plex Behandlung beim Aufhellen dazu um das einzudämmen...) . Kaputt ist da sehr milde gesprochen. würde lieber das mit dem Blau versuchen. Wenn, dann kannst du ja später immer noch Bleichen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.08.2021, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.08.2007, 13:08
Beiträge: 8294
Wohnort: Tirol
Haartyp: 1cMii
Instagram: schmunsel
Ich möchte nochmal komplett mit Majicontrast färben. Kokosölmethode und paar Tage nach der Wäsche warten weiß ich, aber macht es auch einen Unterschied ob man davor mit Spülung, CWC oder ohne Spülung gewaschen hat? ^^

_________________
SSS: ca. 150 cm, Mitte Wade / Schmunselhausen / Instagram :)
1cMii


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.11.2021, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 10:13
Beiträge: 303
Haartyp: 1b
ZU: 7
Gibt es eine braune PHF, die keinen Rotstich hat? Gold ist okay, aber kein Rot bitte. Ich würde gerne meine Farbe etwas intensivieren und hoffe auf eine verdickende Wirkung durch PHF. Cassia nutze ich immer mal wieder zum Kuren, aber der Effekt hält leider nicht lange an.

_________________
Ich bin nicht schusselig, ich bin HUCH-begabt!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2021, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 2176
SSS in cm: 75
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Instagram: @neroandskadi
Ich befürchte, ein haltbares PHF-braun ganz ohne Rotstich gibt es nicht. Meines Wissens ist haltbare PHF immer eine Mischung aus rotem Hennaanteil und schwarzem Indigo.
Es gibt zwar aschbraune PHF (von Khadi) aber auch da habe ich schon gelesen, dass irgendwann doch mehr oder weniger ein Rotstich durchkommen kann. PHF ist ja manchmal eine Wundertüte, da es so viele Variable gibt ( Anrührtemperatur, Einwirkzeit, Ausgangshaarfarbe,…) :)

Es gibt auch noch Katam, welches braun färbt, hier gibt es beispielsweise auf der Seite hennaundmehr viele Infos und Mischungsbeispiele von cassia und Katam. Ich selbst habe katam nicht probiert, da ich primär die Silberlinge am Ansatz färben möchte und zuviele Berichte gelesen habe, dass die Haltbarkeit oft nicht so doll ist. Und das fände ich bei meinen Silberlingen doof :oops:

Hier habe ich noch Threads gefunden, der vllt interessant sind :

http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=9&t=8722&start=45

http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?t=10060

_________________
[ ] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 10:13
Beiträge: 303
Haartyp: 1b
ZU: 7
Danke, die werd ich mir mal durchlesen!

_________________
Ich bin nicht schusselig, ich bin HUCH-begabt!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3479 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 228, 229, 230, 231, 232

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de