Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 15.06.2024, 07:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Henna und co. blondieren
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 16:22 
Offline

Registriert: 09.08.2007, 13:22
Beiträge: 35
Hallo :D Habe bei der Suche nicht wirklich eine Antwort gefunden, deshalb möchte ich hier noch einmal direkt nachfragen:
Hat jemand schonmal versucht mit Henna oder PHF gefärbte Haare zu blondieren?

Ich hatte Anfang diesen Jahres meine Haare mit PHF schwarz gefärbt und als ich ein paar Monate später den Drang hatte mich zu verändern, griff ich zur Blondierung. Die schwarzgefärbten Haare wurden beim ersten mal blondieren leuchtend blau, beim zweiten mal etwas heller und beim dritten mal sah ich keine Veränderung mehr und habs sein gelassen und schwarz übergefärbt. Den Kram werde ich so schnell also nicht mehr los....

Und wie siehts jetzt mit brauner PHF aus? Dort ist doch sicher auch Indigo enthalten der beim blondieren blau wird, oder? Bekomme ich überhaupt eine PHF oder Henna wieder raus blondiert?

Nochmal kurz zum Verständnis: Ich habe nicht vor mir die Haare zu blondieren, doch kann es passieren das ich in einem Jahr oder so einen Rappel bekomme und meine Haare blondieren will, und da muss der Kram einfach wieder rausgehen.

Würde mich freuen wenn jemand damit Erfahrung hätte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2007, 11:40
Beiträge: 20
hm..
hab leider keine AW für die frage, aber welche blondierung hast du damals verwendet?
vielleicht liegts daran, dass die haare blau wurden!
vl war die schwarze haarfarbe mit blaustich (also blauschwarz)
lg

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:28
Beiträge: 2590
Wohnort: Karlsruhe
Naja, das blau ist ja schon normal bei Indigo.

Ob das rausblondierbar ist, weiss ich aber auch nicht. Allgemein ist ja von schwarz auf blond nicht gerade zu empfehlen. Vermutlich sind die Haare dann kaputt, auch wenn du vorher mal gut gepflegt und mit PHF gefärbt hast.

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2007, 12:43
Beiträge: 1018
Wohnort: nähe Karlsruhe
Ich glaube nicht das es ganz rausgeht.
Wird sicherlich orange.

_________________
Haartyp : 2b M/C iii
Länge : 72 cm nach SSS
Ziel : Hüftlang ohne Stufen
Farbe : Rotbraun mit Logona Mahagoni intensiviert
http://de.twilight-game.net/betteln.php?id=157
referer=104052
http://s24.bitefight.de/c.php?uid=15855


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 17:09 
Offline

Registriert: 09.08.2007, 13:22
Beiträge: 35
engelchen hat geschrieben:
hm..
hab leider keine AW für die frage, aber welche blondierung hast du damals verwendet?
vielleicht liegts daran, dass die haare blau wurden!
vl war die schwarze haarfarbe mit blaustich (also blauschwarz)
lg


Meine Blondierung war von Poly Blonde, sollte 5-7 Nuancen Aufhellen... an der lang es sicherlich nicht, da ich damit schon einmal mein normales schwarz rausbekommen habe :roll: Aber letztes mal war es ja PHF, und das chemische schwarz kam dann danach weil ich nicht mit blau-gefleckten Haaren rumlaufen wollte.


Ja, von schwarz auf blond ist wirklich das böseste was man Haaren antun kann. Die normalen colorationen hab ich bisher aber ganz gut rausbekommen, nur die schwarze PHF stellt sich da quer.

Edit:

maddalena hat geschrieben:
Ich glaube nicht das es ganz rausgeht.
Wird sicherlich orange.


Sprichst du jetzt vom normalem Henna oder von der braunen PHF?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2007, 12:43
Beiträge: 1018
Wohnort: nähe Karlsruhe
Ich meine allgemein.
Ich habe schon oft gefärbtes Haare blondiert,
aber richtig blond wurde es bei mir nie.
Als du das schwarz blondiert hast,
wurde da nichts orange? :roll:

_________________
Haartyp : 2b M/C iii
Länge : 72 cm nach SSS
Ziel : Hüftlang ohne Stufen
Farbe : Rotbraun mit Logona Mahagoni intensiviert
http://de.twilight-game.net/betteln.php?id=157
referer=104052
http://s24.bitefight.de/c.php?uid=15855


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 17:44 
Offline

Registriert: 09.08.2007, 13:22
Beiträge: 35
Doch, klar. Aber es wurde bei jedem mal blondieren heller, nur bei den mit PHF gefärbten Haaren wurde das ganze nach ein paar mal Blondieren nicht mehr heller.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2007, 16:46
Beiträge: 2904
ich kann da zu einiges sagen, bin ne färbemaus ^^

also:

bei chemischer coloration 2x blondieren und 2x färben SOLLTE genügen. ich nehm immer den extrem-aufheller von poly blonde L1+, ich glaub der hellt bis zu 8 nuancen auf, ich weiß es aber nicht mehr genau, ich hab irgendwann nicht mehr nachgelesen.

ich nehm zum überfärben immer naturtöne, oder perlmutttöne, damit das orange/gelb ausgeglichen wird.

WICHTIG: gründlich und dick auftragen, dann wirkt es besser! (bei beidem blondierung und farbe)

ich hab meine mit henna behandelten haare (braun und rot) auch mit blondierung wieder blond bekommen und zwar so:

1x blondiert (deckhaar) mit oben genanntem produkt und dann 1x mit garnier nutrisse naturblond überfärbt. das ergebnis kommt der farbe auf meinem ava extrem nahe.

bei schwarzer PHF würd ich 1x aufhellen und dann mit einem rötlichen (!) braunton überfärben (chemie, grund nenne ich später) und dann nach einiger zeit (mehreren monaten) wieder blondieren, je nach ansatzfarbe den ansatz auslassen, weil der sonst zu hell wird, oder erst für die letzten 5min auch den einstreichen), daher nur mit chemie überfärben, weil PHF schwerer zu entfernen ist und das farbergebnis nicht sicher sein wird.

danach würd ich je nach ergebnis entweder mit einem mittelblondton überfärben oder mit nem naturblond (wie oben genannt), ich weiß ja nicht 100%ig was bei dir dann rauskommt, wenn noch grün mit drin ist, dann solltest du einen goldblondton wählen, der nicht allzu hell ist und auch nicht aufhellend wirkt!

Noch was: es geht im prinzip ALLES wenn die haare gesund sind und man weiß wie und womit. aber wie das haar danach ausschaut, ist immer ne sache... ich hab bisher glück gehabt, aber ich hab auch (noch) keine langen haare.

nach dem letzten mal vor kurzem ist gar nix kaputt gewesen und ich halte mich an meine pflege, damit das auch so bleibt, das ist wichtig, dass man danach konsequent pflegt und schont!

LG

_________________
Typ: 1c Fii
Whenever you fail in life, whenever you fall, stand up and try again, it's never too late to start again :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2007, 12:43
Beiträge: 1018
Wohnort: nähe Karlsruhe
Bei kurzen Haaren ist es sicher einfacher auf blond zu kommen.
Als ich mal ganz kurze Haare hatte (6mm),
sind sie auch von einmal blondieren ganz hell geworden.
Als sie dann länger waren und gefärbt,
brauchte ich schon einige Prozeduren um blond zu sein.
Habe auch den Aufheller von Poly verwendet,
später dann bei Basler bestellt.
Ich bereue meine Färbungen zutieftst,
denn ohne sie hätte ich schon längst schöne lange Haare... :lol:

_________________
Haartyp : 2b M/C iii
Länge : 72 cm nach SSS
Ziel : Hüftlang ohne Stufen
Farbe : Rotbraun mit Logona Mahagoni intensiviert
http://de.twilight-game.net/betteln.php?id=157
referer=104052
http://s24.bitefight.de/c.php?uid=15855


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2007, 16:46
Beiträge: 2904
meine tante hat fast taillenlänge und ich hab ihr ne undercolor gemacht (sie wollte unbedingt schokobraun auch auf meinen hinweis, dass es bei ihr zu hart wirken würde). sie war danach dann unzufrieden, weils ihr zu dunkel war (dunkelbraun halt) und hat mit dem xxl color aufheller drüber blondiert und die haare sind fast blond geworden, der aufheller ist nicht sonderlich stark, daher denk ich, dass es mit dem von poly blonde (der den ich sonst nehme) komplett blond geworden wäre und es ist gleichmäßig geworden.

wenn man genug aufträgt klappt es auch bei längerem haar, nur ob es das aushält, kann ich auf die entfernung nicht abschätzen. also ich würde z.B. bei sehr langem haar (bis hüfte oder so) und normaler dicke 4 packungen einplanen. das ist teuer, aber beim frisör noch teurer und der schneidet gern noch ein gutes stück von der länge weg!

ich kenne auch viele, die beim frisör schlechtere ergebnisse hatten, als wenn ich es mit dem poly blonde gemacht hab (also bei ihnen) und das find ich schon krass.

ach ja noch was: es kommt immer drauf an, ob es schon starke farbüberlagerungen gibt oder ob 1 bis 2-malig gefärbt wurde, das muss man natürlich auch beachten!

bei mir klappts auch bei farbüberlagerung, aber das muss ja nicht bei jedem so sein, meine haare nehmen farben gut an.

LG

_________________
Typ: 1c Fii
Whenever you fail in life, whenever you fall, stand up and try again, it's never too late to start again :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2007, 12:43
Beiträge: 1018
Wohnort: nähe Karlsruhe
Vielleicht liegt es auch an der dicke des Haares und der naturfrabe.
Ich habe sehr dickes Haar. Dunkel mit Rotstich.
Vielleicht hats bei mir deshalb so oft blondieren gebraucht... :roll:

_________________
Haartyp : 2b M/C iii
Länge : 72 cm nach SSS
Ziel : Hüftlang ohne Stufen
Farbe : Rotbraun mit Logona Mahagoni intensiviert
http://de.twilight-game.net/betteln.php?id=157
referer=104052
http://s24.bitefight.de/c.php?uid=15855


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2007, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2007, 16:46
Beiträge: 2904
ja, das ist schon wahr. wenn man dickeres haar mit rotstich hat, braucht so eine blondierung viel zeit, um richtig zu wirken, da hat selbst ein frisör probleme damit. meine haare haben von natur aus fast gar keine farbpigmente, aber selbst wenn ich gefärbt hab, brauch ich nicht lang um wieder blond zu werden und künstliche farbpigmente sind immer schwer aus dem haar zu entfernen. kommt jetzt natürlich drauf an wie das haar von herbstwynd beschaffen ist!
ich hab auch schon bei freundinnen tolle ergebnisse vollbracht und es kommt halt auch immer drauf an WAS GENAU man haben will. ich rate manchen auch strikt von blond ab, allein schon aufgrund der naturhaarfarbe. und meine meinung war oft schon sehr angesehen deshalb.

LG

_________________
Typ: 1c Fii
Whenever you fail in life, whenever you fall, stand up and try again, it's never too late to start again :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2007, 11:54 
Offline
Moderatorin a.D.
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2007, 22:28
Beiträge: 1220
Warum die Haare blau wurden?

Indigo ist wohl relativ oxidationsstabil. Daher sind alle anderen Farbstoffe (unter anderem besonders die haareigenen) zerstört worden, wodurch das blau natürlich besonders hervorkam.

Zum Blondieren von schon gefärbten Haaren:

Wir sind hier ja nunmal ein Langhaarforum und deswegen möchte ich auch eine Stimme gegen das mehrmalige Blondieren geben. Es ist einfach das ungefähr schlimmste, was man seinen Haaren antun kann. Wer Silikone und Tenside verteufelt, sollte auch von sowas die Finger lassen.

Mit Haaren, die nur ca. bis zur Schulter gehen, kann man sowas ohne Probleme machen. Die werden es einem nicht übel nehmen. Sind die Haare jedoch länger als schulterlang, sollte man es sich doch zweimal überlegen, ob man seinen Haaren eine solche Strapatze zumuten will.

Anstatt ewig die Haarfarbe zu wechseln, sollte man sich vielleicht andere Sachen überlegen, wie man Veränderung bringen kann. Mit langen Haaren kann man nicht heute so morgen so, wie man es bei kurzen Haaren machen kann. Sie werden es einem sicherlich übel nehmen.

Klar, gibt es auch Haare, die auch mehrere Blondierungen gut überstehen, aber das ist eher selten.

Nichtsdestotrotz ist es die persönliche Entscheidung, was man mit seinen Haaren macht. Sprich, was Du jetzt genau machen willst, Herbstwynd, ist Deine persönliche Entscheidung, mit der Du leben mußt. Im Prinzip ist es mir ja schon egal, was Du machst. Du kannst das machen, was Dich glücklich macht ;).

Gruß
Sirja

_________________
Sirjas Seiten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2007, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2007, 16:46
Beiträge: 2904
ich denke mittlerweile im "allgemeinen" so: man sollte sich wenn färben eine farbe aussuchen, die dem eigenen farbton ähnlich kommt, daher bin ich wieder zurück zu blond, das brauch ich höchstens alle 3 monate nachzufärben bzw. zu tönen. bei PHF sollte man sich ganau überlegen, ob man WIRKLICH schwarz will, rot und braun sind eher unproblematisch zu verändern, aber schwarz... nun ja, ist bei chemie grausig aus langem haar zu entfernen, bei PHF wohl noch viel grausiger!

chemie-schwarz kann man mit helleren strähnchen auch noch gut und relativ schonend (auch bei langem haar) aufhellen, aber bei PHF... nuja, da weiß ich das nicht "genau".

LG

_________________
Typ: 1c Fii
Whenever you fail in life, whenever you fall, stand up and try again, it's never too late to start again :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2007, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2007, 10:51
Beiträge: 147
Wohnort: Zürich
Wenn ich diese ganzen Prozeduren lese muss ich unbewusst meine Haare schützend streicheln :shock:

Ich weiss genau was blondieren (vorallem das mehrfache blondieren von bereits gefärbtem Haar) anrichten kann.

Versteht mich bitte nicht falsch, jeder muss selber wissen was er macht- ich wünschte nur mich hätte damals jemand gewarnt, dann wären meine Haare bereits auf Po-Länge :roll:

Entscheidet euch für eine Farbe, oder wenn ihr es nicht könnt (sowie ich), dann lasst die Finger von dauerhaften Colorationen -vorallem schwarz.

Ich würde auch am liebsten schwarz färben, aber bleibe lieber bei braun und töne sie nur mit direktziehern dunkler, weil ich genau weiss- sollte ich je weg wollen von dem schwarz werde ich meine Haare total ruinieren.
:?

_________________
Typ: 1aMii
Farbe: hellbraun(kühl)
Ziellänge: Hüfte und gesund


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de