Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 20:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2028 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46 ... 136  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.11.2012, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 20:33
Beiträge: 4610
Huhu Curly,

das liegt eindeutig an den Schultern. :wink:

Ernsthaft, es sieht auf dem letzten Bild so aus, als ob du nicht ganz frontal zur Kamera stehst, deshalb ist die eine Schulter etwas höher als die andere.
Das macht es etwas schwer, zu schätzen, ob die Haare auf beiden Seiten gleich lang sind.

Ich habe ehrlich keine Ahnung von Locken, aber läßt sich das überhaupt vermeiden, daß mal irgendwo eine Locke rauszuppelt?
Auf den Bildern von hinten sieht es allerdings aus, als ob jedesmal die gleiche Locke rausstietzt, dann ist die vielleicht wirklich etwas länger.

LG Minouche

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.11.2012, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Hi Minouche, schön dass du bei mir vorbei schaust. :) Also ich hoffe, ich bin kein Abkömmling von Quasimodo. :lol: Ne, also das Bild von burli, dürfte das Aussagekräftigste sein. Da wurde frontal fotografiert und ich hatte die Arme vor der Brust verschränkt, damit die Schultern aus dem Weg sind.
Hm, also Locken verwurschteln und verhaken sich ja gern ineinander. Bis sich da eine von dem Gewusel befreien kann, muss sie schon deutlich länger sein oder sich deutlich weniger locken als die anderen. Bei meiner Schwester ist das z. Bsp. ganz schlimm. Sie hat Locken, die sich fast nur wellen noch dazu direkt neben Locken, die sich total stark kringeln. Die Schlaffis müssen dauernd zurückgeschnitten werden, weil das sonst doof aussieht, wenn da so ein paar Strähnen deutlich länger ausschauen als der Rest.

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.11.2012, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 20:33
Beiträge: 4610
Naja, jedenfalls ist es glaub ziemlich normal, daß nicht alle Haarsträhnen auf einem Kopf gleich schnell wachsen. Wenn sie sehr lange nicht geschnitten werden, kann schon sein, daß da irgendwann mehrere Zentimeter Unterschied zusammen kommen.

Lach mich aus, wenn ich jetzt Quatsch schreibe.
Die Strähne hinten scheint dann ja wohl deutlich länger zu sein, als die anderen. Was wäre, wenn du die Haare mit der Feye-Methode einfach mal einen Zentimeter kappst und schaust, ob es besser wird?
Vieleicht nicht trocken, sondern nass, mit Condi eingepampt? Theoretisch dürftest du ja dabei nur die erwischen, die tatsächlich länger sind, oder?
Oder ist das ausgerechnet so eine Schlaffi-Strähne, dann geht das bestimmt nicht.

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.11.2012, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 7248
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Meine Haare haben nicht so viel dafür übrig, wenn ich ihnen was Gutes tun will :wink: Eigentlich nehmen die gar nichts, vielleicht das Weizenprotein? Aber auch da bin ich unsicher.

Hm... ich wäre bei so Längenschätzungen mit Abschneiden vorsichtig. Ich schneide ja z.B. immer eine gerade Kante und dann fallen die jedes Mal anders, dabei bin ich noch eine Kräuselstufe unter dir. Ich würde mal beim Waschen versuchen alle langzuziehen oder glatter zu kämmen und dann schauen.

_________________
SLD APL BSL Taille
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18., Juni 2019: mal wieder post Ausfall
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.11.2012, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2011, 21:00
Beiträge: 279
Wohnort: Ruhrgebiet
Aaaaaah liebste Curly, da ist doch nichts kreuz und quer! Ich finde das sieht richtig toll aus. Und wie immer will ich da einfach nur reinfassen! :oops:

_________________
Neues Tagesbuch, ab Juli 2014: viewtopic.php?f=21&t=23871
Altes Tagesbuch, 2011 - Januar 2013: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/v ... sc&start=0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.11.2012, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2012, 09:28
Beiträge: 177
Curly, ich weiss was du meinst. Hm... würde mich ehrlich gesagt auch stören. Wobei ich jetzt nicht finde, dass du irgendwie krumm aussiehst. Ein bisschen krumm ist man mit zunehmendem Alter sowieso.... :mrgreen:
Ich würde diesen Wildwuchs erst mal ignorieren und abwarten, was passiert. Vielleicht braucht es nur noch einen cm und es gibt Brüder und Schwestern, die sich zu dem Zuppelchen verirren? Du könntest die Haare hochstecken? Du machst doch so tolle Frisuren. Im Winter mit Jacke und so ist es doch eh doof mit offenen Haaren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.11.2012, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2012, 21:47
Beiträge: 131
Wohnort: Bayerisch Schwaben
Hallo liebe Curly :D

Ich hab das ganz gleiche Problem wie du! Ich hab auch eine Seite, die immer länger ist. IMMER. Ich hab auch diese Haarwurst, die sich frech rausmogelt und das ganze Bild schief erscheinen lässt. Ich hab das von einer Friseurmeisterin schon mal abchecken lassen. Ohne Ergebnis. Sie sind einfach gleich lang. Die eine Seite hängt sich nur mehr aus und woher die Wurst kommt, weiß ich auch nicht.

Man sieht es, es ist für einen selber störend aaaaaber (!) abschneiden ist nicht! Ich ignoriere meine Wurst mit stoischer Ruhe, ziehe und zwirble die kurze Seite länger, dann fällt es auch kaum auf. Manchmal kämpf ich auch mit Seitenscheitel dagegen an, wenn ich weiß, dass ich sie offen tragen mag.

Wir quälen uns doch um jeden mm, da lassen wir uns doch von so einer ollen Haarbüschelwurst nicht niederkriegen!
Ich bin überzeugt, das gleicht sich wieder an, wenn die Haare mal länger sind.

_________________
BildUnd isch dr Weag au no so schdeil, a bissl was goht allerweil!Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2012, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Also erst mal vielen lieben Dank an euch alle für euren Zuspruch und den Input. Es tut so gut hier jemanden zu finden, den das interessiert und mir eine ordentliche, vernünftige Meinung dazu sagen kann. :D Ich mein, was soll man schon mit: "Das fällt doch eh nicht auf. " und :roll: anfangen. Auch wenn ich es zum Teil verstehe. Mein Mann will z. Bsp. auf keinen Fall, dass ich zum Friseur gehe, weil er Angst hat, dass sie anschließend um vieles kürzer sind und ich dann rumheule. :?

@Minouche, das ungleiche Wachstum scheint wohl öfters vorzukommen. Oder dass jemand eine schwache und eine starke "Haarseite" hat. Aber für mich ist das neu. Das ist mir noch nie bei mir aufgefallen.
Ich lach dich doch nicht aus. Immerhin habe ich es mit Feye selber schon mal probiert, dann aber die Schere nicht zum Einsatz kommen lassen, weil ich vor lauter Gekräusel null Übersicht hatte. Ich glaube außerdem, dass es eine Kombi ist aus "a bisserl länger" und "Schlaffi". Das macht es natürlich schwierig und dann bleibt wohl doch nur trocken schneiden, wenn die Locken sich locken. Da kann man es eher abschätzen. Aber selbst da... Wenn ich einen cm wegschneide, muss ich einrechnen, dass die dann auch wieder mehr schrumpfen. Das sind dann am Ende evtl. 2 cm weniger Länge. Also muss man immer weniger schneiden als man meint.
Leider kann ich meine Haare auch null glatt kämmen. Nicht eine Millisekunde. Bei meinem letzten Microtrimm Anfang des Jahres wollte ich ja nur 'nen halben cm abschneiden. Aber was im Waschbecken lag war bei genauer Betrachtung (=gerade biegen) dann doch eher 1 cm. Da bekam ich gleich ein schlechtes Gewissen wegen dem Schnittfreiprojekt. Naja, deshalb wollte ich dieses Jahr nicht noch mal microtrimmen. Zum Großteil hatte ich ja den erlaubten 1 cm schon abgeschnitten. :?
Jedenfalls kann ich den Friseuren keinen Vorwurf machen, dass es am Ende immer zu kurz war. Es ist einfach verdammt schwer abzuschätzen, was man da schnippelt, wenn sich die kleinen Biester um die Finger kringeln.

@MiMUC, ja ich will vorsichtig sein. Gaaaanz vorsichtig. :D Glatt kämmen geht leider gar nicht und alle langziehen auch nicht, weil ich schon recht ungleiche Längen habe. Aber nicht alles was ungleich lang ist, sieht dann am Ende auch ungleich lang aus. Echt kompliziert. Das einzige was geht, in der Dusche unterm Wasserstrahl die Längen anzugucken. Da werden sie alle gleichzeitig gut langgezogen. Das habe ich auch schon gemacht (die Haare auf BSL zu sehen ist ja soooo toll) und es sah so aus, als ob die da hinten schon ein bisschen länger sind als die anderen. Aber halt nur so 1-2 cm. Auf den Bildern sieht es eher nach 5 cm aus.

@Therapiebedürftig, Danke! :) Ich denke halt auch schon wieder in die Zukunft. Das wird bestimmt noch deutlicher. Und dann sieht es immer weniger gut aus. Wobei ich sagen muss, diese Wurst stört mich weniger, die könnt ich noch ignorieren. Aber die längere rechte Seite, die alles schief macht... :roll:

@Krauskopf, ich bin froh, dass du weißt, was ich meine. Und das mit dem Alter überhöre ich jetzt mal. ;) :mrgreen:
Abwarten will ich dieses Jahr auf alle Fälle noch. Das Schnittfreiprojekt will ich schließlich das komplette Jahr noch durchziehen. Und ja es wird Winter und es ist wieder Zeit für mehr Protektivstyles. Deshalb kommt wahrscheinlich wenn, dann erst im Frühjahr ein Schnippschnapp in Frage. Es sei denn es stört mich zu sehr. Auch im Winter werde ich vielleicht ab und an mal offen tragen.

Huhu Zitrönchen, schön hier jemanden zu haben mit dem gleichen Problem. :D Allerdings ist mir das neu. Vor allem die längere rechte Seite. Die ist jedoch wirklich länger. Ich habe ja nachgemessen.
Über diese komische Wurst haben wir uns ja schon mal unterhalten. Aber damals war sie nur hin und wieder zu sehen. Und meist nur dann, wenn ich mit den Fingern entwirrt hatte. Mit der Denman haben sie sich so eingekringelt, dass sie sich wieder brav zwischen die anderen Locken eingefügt haben. Deshalb ist auf dem Messbild vom 12.10. auch nichts zu sehen. Ich hatte mit der Denman gebürstet und wie erwartet sah dann auch alles ordentlich aus. Aber jetzt ist das nicht mehr. Diese Wurst ist nun ständig sichtbar. Und wenn ich mich von der Seite betrachte, ist auch ein Riesenunterschied. Von rechts gesehen, gehen die Haare schon viel weiter über die Schulter.


Fazit: Dieses Jahr wird nichts unternommen. Derweil habe ich Zeit weiter darüber nachzudenken. Wie ich mich kenne, werde ich mich am Ende wieder mal selber versuchen. Aber am meisten macht mir die längere rechte Seite Sorgen. Da trau ich mich am wenigsten ran. Am liebsten würde ich echt die linke Seite länger ziehen. Wenn das doch nur ginge...
Aber bei all dem gibt es auch was Erfreuliches. :) Irgendwas hat sich verändert. :yess: Ich habe das Gefühl ein neues "Haarzeitalter" bricht an. :yess: Sie fangen an über die Schulter zu wachsen und es tuen sich Probleme auf, die ich bis dahin noch nicht kannte. :yess: Meine Ananas gestern Abend war auch riesig. :yess: Mein Curly Afro Puff wollte gestern auch nicht mehr funktionieren. Alles viel zur Seite und nach unten. :yess:
Ich kann es nicht beschreiben, aber ich habe nun endlich das Gefühl, dass ich meinem Ziel näher komme.:yess: Bis vor kurzem hatte ich noch das Gefühl auf der Stelle zu treten.

Hier mal zum Vergleich:

Bild vor ein paar Tagen
Bild gestern

Kann überhaupt in ein paar Tagen so viel passieren? Oder ist das eingetreten wovon ich schon länger träume? Weniger shrinkage. :nixweiss: Bilde ich mir das nur ein?

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2012, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2011, 22:16
Beiträge: 1587
hmmm hmmm hmmm schwierig - also die von hinten bilder sehen eigentlich alle aus als ob du nicht 100% gerade zur kamera stehst... dann ist das immer so, dass eine seite länger wirkt als die andere - kenn ich von eigenen längenbildern. und es sieht eigentlich auf jedem ein bisschen anders aus, auf dem letzten von hinten bild sehen die seiten zb gleichlang aus und nur ein paar ausreißerlöckchen sind zu sehen...

auf dem von vorne bild sieht es tatsächlich so aus als ob da irgendwas bissel schief ist, aber ich würd mich erstmal nicht verrückt machen...

also ich würds so machen. ich würd nach den nächsten paar wäschen nochmal bilder machen und schauen ob die haare dann vielleicht anders fallen, liegen, sich locken - dann kannst du mit der zeit vielleicht sehen, wo und ob da tatsächlich schneidebedarf besteht. nass nach feye was abschneiden würd ich eher nicht, dann locken sie sich vielleicht wieder anders oder :nixweiss: bei schatzi isses zum beispiel so, das sich die eine seite anders/stärker und auch in die andere richtung lockt als die andere, wenn ich da nass was abgeschnitten hab waren die seiten am ende total unterschiedlich, obwohl langezogen gleichlang, aber davon kann man sich dann ja auch nix kaufen...

bist du sicher, dass es immer dieselben drei löckchen sind, die da etwas länger sind oder kann das auch mal so unterschiedlich ausfallen?

_________________
Haartyp: 2aM10
Länge: 97 cm/ BCL
keep calm and ♥ your hair


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2012, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 20:33
Beiträge: 4610
Daß sich Haare unter keinen Umständen glatt kämmen lassen, wird von mir als Beinaheglatthaar wohl sehr unterschätzt.
Trotzdem hätte ich gedacht, daß du nach Feye ein paar Strähnen erwischst, die tatsächlich länger gewachsen sind.
Ungefähr so, wie du das unter der Dusche beschreibst.

Aber wenn das so schwierig ist, würde ich lieber noch kräftig warten und schauen, ob es sich nicht nach einer Weile von selbst ausgleicht. Könnte es nicht sein, daß irgendwann die linke Seite wieder aufholt? :nixweiss:
Und wenn es sich nicht angleicht, sondern schlimmer wird, dann hast du wenigstens einen so deutlichen Längenunterschied, daß du nicht gleich Angst haben mußt, daß es verhunzt wird, weil du statt einem halben doch ein ganzes Zentimeterchen abgeschnitten hast.

Deine Ananas gefällt mir. Vielleicht sind die Locken in den paar Tagen schwerer geworden.
Sieht aber echt aus, als ob sie monstermäßig gewachsen wären.
Aber sie SIND ja auch schon lang, sie verstecken sich nur.

LG Minouche

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2012, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2012, 21:47
Beiträge: 131
Wohnort: Bayerisch Schwaben
Denk doch einfach gar nicht so viel nach und genieß den Unterschied! Bei unseren Haaren weiß man nie, vielleicht denken sie in 2 Wochen, sie würden sicher wieder lieber kleiner kringeln und der ganze Zauber ist vorbei? ^^
Das wünsch ich dir natürlich nicht! Trotzdem würd ich neues Haargefühl und klasse Haare einfach genießen und alles so weiter machen wie bisher :wink:

Stimmt, die Wurst-Theorie hast du mir ja schon mal erklärt. #-o
Ich finds gut, dass du erstmal nix machst, wär ja schade um jeden cm der fallen muss!

_________________
BildUnd isch dr Weag au no so schdeil, a bissl was goht allerweil!Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.11.2012, 23:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2011, 21:00
Beiträge: 279
Wohnort: Ruhrgebiet
Ach waaaaaaaaaas, ein Zitrönchen, die K. ist auch hier! <3 Halluuuuuuu!
Zitrönchen hat tolle pinke Lockenhaare :)

Aber wirklich Curly, ich seh da gar nichts schiefes. Deine Haare sehen bezaubernd aus, und zukünftig werden sie das auch ,nur noch bezaubernder!
Ich würde das zwar nicht schaffen, meine Haare verkraften meine Faulheit ja schon kaum, aber deine Locken sind so geschmeidig, gesund und toll!

*Edit stimmt, Curly hat Recht, Name zensieren :P*

_________________
Neues Tagesbuch, ab Juli 2014: viewtopic.php?f=21&t=23871
Altes Tagesbuch, 2011 - Januar 2013: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/v ... sc&start=0


Zuletzt geändert von Therapiebedürftig am 14.11.2012, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2012, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
@Chii, du hast Recht. Ich werde das jetzt weiter beobachten und hier natürlich darüber berichten, wie es sich entwickelt. Aber ich hätte schon gedacht, dass mein Sohn beim Fotografieren direkt hinter mir gestanden hat. :-k Aber hinten habe ich natürlich auch keine Augen. :lol:
Also inzwischen bin ich mir sicher, dass das immer diesselben Locken sind, die sich da verselbstständigen. Sie hängen bloß mal mehr mittig, mal mehr rechts. Sie wachsen allerdings eindeutig auf der rechten hinteren Seite.

@Minouche, ich kann mir vorstellen, dass man das leicht unterschätzt. Sogar viele Lockis können ja ihre Haare glatt kämmen. Aber ich kann sie nur glatt ziehen. Sobald die einwirkende Zugkraft weg ist, schnippen sie sofort hoch und kringeln sich wieder. Und wie gesagt, sie kräuseln sich auch beim Schneiden um die Finger. Das macht es schwierig.
Theoretisch müsste Fey was Längenausgleich betrifft schon funktionieren. Aber die Gefahr ist dann zu groß, dass es anschließend nicht passt, wie Chii schon sagte. Es ist auch problematisch die Haare mit dem Zopfgummi alle glatt zu ziehen. Und das ist ja Voraussetzung.
Meinst du es wäre möglich, dass die linke Seite aufholt? Das wäre ja toll. Abwarten werde ich eh erst mal.
Zitat:
...Sieht aber echt aus, als ob sie monstermäßig gewachsen wären...
:knuddel: :bussi: :huepf: Du siehst es also auch. :D

@Zitrönchen, waaaas? Alles soll nur eine Laune sein? Am Ende liegts nur am schweren Nature's Gate? Nene, ich bleib dabei. Ein neues "Haarzeitalter" bricht an. :mrgreen: Mei, wie theatralisch. Ernsthaft, bis vor kurzem habe ich noch gesagt: "Ich hatte sie noch nie so lang und gleichzeitig so gesund." Jetzt kann ich sagen: "Ich hatte sie noch nie überhaupt so lang wie jetzt." :nickt:
Ich hab' sogar vor ein paar Tagen mal meinen Mann befragt, ob meine Haare schon jemals so lang waren. Und er meinte sehr bestimmt: "Nein, auf keinen Fall. Sie gehen ja jetzt schon über die Schulter und das war noch nie." :banane:

@Therapiebedürftig, ach ihr kennt euch? Hoffentlich hat sie nix dagegen, dass du hier ihren Namen postest. :?
Danke für dein Kompliment. :D Aber ich finde schon, dass du das auch schaffen kannst. So pflegefleißig bin ich gar nicht. Ich denke, es ist nur der LI und das sanfte Waschen. Ich mein, ich bin ja auch nicht dauernd am kuren oder so. Die meiste Zeit geht für das Smoothen und Definieren (1 mal die Woche! nach dem Haare waschen) drauf, falls ich es mache. Das hat allerdings eher Stylingeffekt und weniger Pflegeeffekt.

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2012, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Zum neuen "Haarzeitalter" zählt wohl auch, dass ich mich bei den Frisuren anstelle wie der erste Mensch. :? Vorgestern hatte ich Probleme mit dem Puff (huch, wie klingt das denn?), gestern ist auch nicht das rausgekommen, was ich wollte und heute habe ich auch ein halbe Stunde gewerkelt, weil es einfach nicht klappen wollte.

Das kam gestern raus. Wie gesagt, was ganz anderes als ursprünglich geplant, aber mir hat es am Ende gefallen. Nur wie nenne ich das jetzt? Ich will das nämlich öfters machen. Wie wäre es mit Flattwist-Peacock-up do ? Hat jemand eine andere Idee?

BildBildBild meine neue Flexi :D

Anleitung:
* Haare seitlich scheiteln und auf beiden Seiten einen Flattwist bzw. eine Lacebraidkordel machen
* dabei die seitlichen Haare mit einkordeln
* die Kordeln hinten zusammennehmen zu einem Half up (Hilfsmittel kleiner Silikonhaargummi)
* die übrigen Haare lose twisten wie beim Peacock alias Simple Twist
* über den Kordeln mit einer Spange feststecken

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2012, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 20:33
Beiträge: 4610
Ist mir egal wie es heißt, es sieht jedenfalls sehr schön aus.

Zitat:
Meinst du es wäre möglich, dass die linke Seite aufholt? Das wäre ja toll. Abwarten werde ich eh erst mal.

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung. Aber wenn Haare insgesamt mal schneller und mal langsamer wachsen können, das aber nicht gleichmäßig auf dem ganzen Kopf tun, wieso soll es sich nicht ausgleichen können?

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2028 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46 ... 136  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de