Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.05.2022, 22:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.02.2008, 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2007, 22:20
Beiträge: 800
Wohnort: Hamburg
Entweder bin ich blöd oder mir fehlt die Vorstellungskraft :oops:

Aber wie löst ihr den Honig darin auf? Weil das Wasser ist ja ganz kalt. Oder nehmt ihr warmes Wasser, löst den Honig auf und lasst das Wasser abkühlen?

_________________

The Allure - of beauty.color.photography
Ziel erreicht: Wunderschönes Wildkatzenblond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.02.2008, 11:50 
Offline
gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: 28.10.2007, 18:58
Beiträge: 5044
Wohnort: am großen See, zwischen den Meeren
genau :D

_________________
1bFii ~ Feenhaare ~ DM: 0,04-0,03mm ~ UF: 7cm ~ Steißbeinlänge ~ 84,5cm ~ 08/11 ~ NHF: Beautiful dark shining silver ~ Winter: NW/SO ~ Sommer: Seifenkraut

*Älter werden ist nichts für Feiglinge* Mae West


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.02.2008, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2007, 10:38
Beiträge: 309
Wohnort: naehe Rostock
echt? :shock: Ich ruehr einfach solange um bis alles aufgeloest ist und das dauert auch nicht ewig...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.02.2008, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2007, 15:25
Beiträge: 1065
Wohnort: Herrenberg
Maaja hat geschrieben:
echt? :shock: Ich ruehr einfach solange um bis alles aufgeloest ist und das dauert auch nicht ewig...


aber es funktioniert?

_________________
Typ: 2a F/M ii
Länge: 92 cm laut SSS (Hüfte)
Umfang: 7 cm
Wunschlänge: 100 cm = Steiß

noch 8 cm bis zum Ziel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.02.2008, 22:14 
möglichst flüssigen honig nehmen, dann klappts. noch besser geht eine kleine tasse etrwas wärmeres wasser mit honig anzumischen, und das ganze dann mit mehr kaltem wasser "aufzufüllen" für die rinse.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.02.2008, 22:24 
Offline
Moderatorin a.D.

Registriert: 19.03.2007, 15:47
Beiträge: 754
Honig löst sich, wie anderer Zucker auch, ganz problemlos in kaltem Wasser auf. :kafcomp:

Weleda


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.02.2008, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2008, 02:03
Beiträge: 776
Wohnort: bei Stuttgart
ich bin bevorzuge auch lieber Honig als Essig in der Rinse. Nichtmal umbedingt wegen dem Geruch, Essig macht meine Haare einfach platt und rutschig am Ansatz. Also gerade da, wo ich es am wenigstens gebrauchen kann.
Das Beste Ergebnis hatte ich mal mit drei guten Löffeln Honig in lauwarmen Wasser. Normal sollte man ja kaltes Wasser nehmen, aber meine Haare fühlen sich so besser an.

_________________
Haarfarbe: mischrot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.03.2008, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2008, 11:40
Beiträge: 1056
Wohnort: Niedersachsen am Heide-Südrand
Ich versuche zur Zeit, von Haarspray und Schaumfestiger wegzukommen und experimentiere seit einigen Wäschen mit der Honig-Essig-Rinse.

Zufrieden bin ich jetzt hiermit: 2 EL Honig (billiger, flüssiger) in etwas Wasser (ca. 50 ml, heißes geht schneller, in kaltem gehts aber auch) auflösen, wenn nötig kalt werden lassen, 2 EL Apfelessig dazu und mit eiskaltem Wasser auf 500 ml auffüllen. Das Ganze nach der Wäsche ca. 10 mal durch die Haare laufen lassen und immer wieder auffangen.

In dieser Dosierung (mit weniger Honig hatte ich keinen Effekt) macht das meine Haare griffiger als ohne Honig und wirkt wie Schaumfestiger, den ich sonst noch verwenden würde, um Volumen am Oberkopf zu bekommen. Klebrig finde ich meine Haare nicht, wenn ich mal überdosiere, könnte das ich durch Wasser-Aufsprühen wieder "verdünnen". Bin sehr zufrieden, und das ganze ist mir weitaus sympathischer als alle gekauften Festiger.

Ob der Honig einen anderen als festigenden Effekt hat, kann ich als Haarewachsenlassen-Anfänger leider nicht sagen :(.

_________________
Bild Bild2aMii - 74 cm - chem. braun


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.03.2008, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.11.2007, 18:16
Beiträge: 227
Wohnort: Berlin
Ich kenne Honig auch eher als Festiger in der Essigspülung.
Letztens bei Plus habe ich mir die Inhaltsstoffe von so einer Spülung für blondes Haar durchgelesen. Da war Honigessig enthalten. Sowas gibt es also auch, habe ich allerdings noch nie irgendwo gesehen.

_________________
1c M ii 83cm SSS schwarz gefärbt mit Henna und Indigo
NHF: Aschbraun/Weiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.10.2008, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2008, 23:23
Beiträge: 2977
:gruebel: .... ÄH, ja....
Ich habe gestern mal eine Schwarzteerinse mit Honig (1Liter Tee und 1 EL Honig) genommen.........

:selbst_erschreck: :shock: :shock: :shock:
Ging gar nicht!!!!!!!!

Mein (feuchtes) Haar ließ sich kaum auskämmen.
Da wurde ich schon stutzig. :-k
Ich ließ es lufttrocknen und merkte, dass es auffallend fest war.
Dann habe ich es, so gut es ging, ausgekämmt. Ging fast auch nicht.
Das Haar war regelrecht verklebt.

Was wird wohl der Fehler gewesen sein? Zuviel Honig oder muss unbedingt noch ein Schuss Essig dazu oder ist Honig nicht unbedingt für jedes Haar geeignet???

Ich habe, schweren Herzens, meine Haare nochmals ganz gründlich mit kaltem Leitungswasser abgebraust und wieder lufttrocknen lassen - danach war es sehr schön.....

_________________
.... wieder Kurzhaar...
längste Länge: 76 cm (Taille)
.... hormoneller HA, Hashimoto, Seb. Ekzem


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saure Rinse plus Honig
BeitragVerfasst: 10.02.2021, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 793
Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob das ganz hier her passt, oder doch ein eigener Thread nötig ist, da Oxymel ein Produkt aus Essig und Honig ist, das mehrere Wochen ziehen muss, ehe es ein fertiger Sirup ist, aber ich dachte, ich hole den Thread trotzdem mal aus der Versenkung :)

Bei mir trocknet die saure Rinse normalerweise eher aus, als dass sie mir nützt und vom Geruch, der bei mir doch manchmal Stunden merkbar in den Haaren verbleibt, bin ich auch kein großer Fan. Rinsen mit anderen Säuren waren bislang auch eher wenig erfolgreich.
Da der Vater von meinem Freund als Imker tätig ist und Oxymel herstellt, dachte ich, könnte ich doch probieren diesen Sirup als Rinse zu verwenden. Oxymel besteht aus Honig und Apfelessig und darf mehrere Wochen ziehen, ehe es fertig ist. Es wird als isotonisches Getränk verwendet, ist im Sommer ein sehr angenehmer Durstlöscher und Oxymel wird auch sämtliche Heilwirkungen hinterhergesagt. Da kenne ich mich nicht aus, ich trinke es einfach wegen seines süßlich herben Geschmackes sehr gerne :D

Nach der Seifenwäsche habe ich etwa 2 Esslöffel Oxymel in lauwarmen Wasser aufgelöst und damit gerinst. Nach zwei minütiger Einwirkzeit habe ich das handwarm ausgespült und wurde mit glänzenden, gepflegten Haaren belohnt. Ob ich das Ergebnis reproduzieren kann, werden wir sehen, auf jeden Fall werde ich es bei der nächsten Wäsche nochmals ausprobieren.
Hat hier sonst schon jemand Erfahrungen mit Oxymel als Rinse? :)

_________________
Aktuell: SSS ca. 81 cm
Ziel: Hüfte ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saure Rinse plus Honig
BeitragVerfasst: 21.02.2021, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2020, 01:43
Beiträge: 452
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 98
Haartyp: 2c/3a M
ZU: 8 cm
Da sich die Frage wegen meiner neuen Seifenwäsche gerade stellt:
Ich glaube, im Forum schon öfters gelesen zu haben, dass Honig zwar einerseits tollen Glanz geben kann, andererseits aber auch austrocknen kann.
Wenn man grundsätzlich zur Trockenheit neigende Haare hat und Essig austrocknet und Honig evtl auch, ist das dann nicht ziemlich nachteilig?

@Kupferacetat: Weißt du, wie das mit Oxymel ist? Verändert sich durch den Gärprozess die Wirkung der Rohzutaten?

_________________
Hüfte erreicht :)
*~ Ich lerne meine Haare kennen - auf gute Zusammenarbeit (>>TB) ~*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saure Rinse plus Honig
BeitragVerfasst: 21.02.2021, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2017, 14:28
Beiträge: 793
Ich muss gestehen, ich habe absolut keine Ahnung :lol:
Es schmeckt anders als frisch angesetzt, also denke ich schon, dass sich etwas verändert, aber was genau das ist, keine Ahnung.

Ich hab das inzwischen einige Male probiert und meine Haare haben bislang so gut wie immer mit Trockenheit auf Essig alleine reagiert, bei der Mischung ist das nicht so. Honig alleine habe ich davor selten verwendet, wie meine Haare also sonst auf Honig reagieren weiß ich also nicht. Ob meine Haar langfristig von der Rinse trockener werden, kann ich auch nicht sagen. Aber das wird wohl auch wieder individuell sein. Also wie man sieht, bin ich da keine große Hilfe :lol:
Ich weiß nur, dass es bei mir bislang gut funktioniert hat und ich es weitertesten werde :)

_________________
Aktuell: SSS ca. 81 cm
Ziel: Hüfte ca. 86 cm
[x] 70 cm [x] 75cm [ ] Hosenbund
Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Saure Rinse plus Honig
BeitragVerfasst: 21.02.2021, 23:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2020, 01:43
Beiträge: 452
Wohnort: Österreich
SSS in cm: 98
Haartyp: 2c/3a M
ZU: 8 cm
Danke :)
Klingt auf jeden Fall danach, dass es den Versuch wert ist. :)

_________________
Hüfte erreicht :)
*~ Ich lerne meine Haare kennen - auf gute Zusammenarbeit (>>TB) ~*


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de