Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 07.12.2022, 09:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5843 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 386, 387, 388, 389, 390
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.01.2022, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 5319
SSS in cm: 80
Haartyp: 2c/3a f
ZU: 6cm
Vielen Dank für die schnelle Antwort, ich hab sie gleich an dem Tag gelesen und es hat mich sehr beruhigt :) Im der Seife sind 60% Olivenöl und sie schleift daher sehr Weihnachten rum, macht aber ansonsten einen normalen Eindruck. Beim nächsten Mal werde ich dann die gesamte Dose Kokosmilch leeren, dann kann mir nix relevantes entgehen :D

Ich bin ganz fröhlich, habe vorgestern eine Beduftung mit Parfumöl vorgenommen und nur 1,5% der GFM reingetan, um etwaiger Hautreaktion zu entgehen. Hatte schon befürchtet, dass das nicht reichen könnte, aber die Seife riecht sehr lecker und unaufdringlich und deutlich weniger süß als das Parfumöl direkt aus der Flasche.

_________________
*Raya @ Haarhausen*



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.02.2022, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2017, 12:00
Beiträge: 629
Wohnort: NRW
Haartyp: 2a-c m ii
ZU: 9,5
Pronomen/Geschlecht: w
Wenn ihr eure Seiden siedet, bis zu welcher Konsistenz rührt ihr dann eigentlich immer?
Es wird ja immer gesagt, die Konsistenz soll puddingartig sein, das ist für mich ja schon relativ fest.
Wenn ich mir jetzt aber Videos bei Instagram oder Pinterest ansehe, sind die Seifen die da gesiedet werden total flüssig.
Wie ist das bei euch so, wenn ihr die Seife in die Form schüttet?

_________________
nougatbraune Naturhaarfarbe
Hosenbund
mein persönliches Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.02.2022, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2018, 09:25
Beiträge: 477
Wohnort: schwäbische Toskana
Das hängt ganz davon ab, was Du machen willst. Wenn Du eine bestimmte Swirltechnik einsetzen willst, braucht der Seifenleim eine dafür geeignete Konsistenz. Sollen Einzelformen gefüllt werden, ist es besser, wenn der Seifenleim relativ dünnflüssig ist, Für Blockformen finde ich einen dickflüssigen Leim am besten, den kann man dann dekorativ zu Bergen aufhäuffeln.
Im Prinzip geht alles zwischen Kartoffelsuppe und Beton, solange sich der Leim noch wieder trennt. Aber in der Regel ist es so, dass man immer genau die Konsistenz hat, die man am wenigsten gebrauchen kann :mrgreen:
Erst heute morgen hatte ich eine Seife mit einem tollen Swirl geplant, leider dickte der Leim nach Zugabe des PÖs so schnell an, dass ich ihn nur noch mit Mühe in die Form spachteln könnte.

_________________
2c M/F6 SSS 72 cm
optische Länge: APL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.02.2022, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.12.2017, 12:00
Beiträge: 629
Wohnort: NRW
Haartyp: 2a-c m ii
ZU: 9,5
Pronomen/Geschlecht: w
Okay danke :) ich rühre immer echt lange und dann ist der Seifenleim schon nicht mehr so gut zu händeln, aber dann weiß ich jetzt, dass „Kartoffelsuppe“ auch reicht :D

_________________
nougatbraune Naturhaarfarbe
Hosenbund
mein persönliches Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2022, 01:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2018, 13:33
Beiträge: 175
kittilein hat geschrieben:
Okay danke :) ich rühre immer echt lange und dann ist der Seifenleim schon nicht mehr so gut zu händeln, aber dann weiß ich jetzt, dass „Kartoffelsuppe“ auch reicht :D

Genau das haett ich nie gedacht :D danke! Das naechste mal werd ich auf alle Faelle darauf achten, wobei da die Konsinstenzen auch recht variabel sein koennen. Akutell hab ich noch ca. 400g selbstgemachter Seifen. Ich muss auch etwas mehr rizinusoel benutzen fuer ne bessere Schaumbildung, aber mein erstes Rezept war mit Abstand auch mir am gefaelligsten, man muss nur Wakame/Sesam moegen. Hibiskus find ich auch gut.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2022, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2015, 22:56
Beiträge: 118
SSS in cm: 53
Haartyp: 2a
ZU: 5,7
Hallo in die Runde!
Ich zähle mich auch zu den Seifensiede-Virus-Infizierten. Dieses Jahr möchte ich unbedingt noch eine Seife sieden. Eigentlich sollte es eine reine Olivenölseife sein. Nun habe ich aber in meinem Buch von Claudia Kasper noch andere hochinteressante Rezepte mit hohem Olivenölanteil gefunden und kann mich nicht mehr entscheiden.

Folgende Rezepte habe ich in die engere Auswahl genommen:
-reine Olivenölseife, unbeduftet
-Olivenölseife "Kräuterduft" mit Olive, Kokos, Bienenwachs, Rhizinus -> ausgezeichnet haltbar, gute Eigenschaften von Olive aber gut schäumend
-Avocado-Olivenölseife mit Olive, Kokos, Avocado, Sheabutter, Rhizinus -> reichhaltig und gut rückfettend, Avocadoöl klingt halt so verlockend...
-Lorbeerölseife mit Olive, Lorbeer, Babassu, unbeduftet -> ein Aleppo-Dupe sozusagen

Ich möchte die Seife vor allem für meine empflindliche Kopfhaut als Haarseife sieden. Einerseits fettet meine Kopfhaut schnell nach, andererseits juckt sie auch bei jeder Gelegenheit und schuppt auch. Ein Sensibelchen eben.
Welches Rezept würdet ihr wählen? Ich weiß, am besten wäre es, alle zu sieden - aber ich muss mich auf eine beschränken.

_________________
Feenhaar 5,5cm ZU - APL - BSL (60cm) - MB - Taille (70cm) - Hüfte (86cm) - Klassik (103cm)
dorchen1611 - hellgoldbraunes hennarotes Feenhaar auf dem steinigen Weg zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2022, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2021, 19:39
Beiträge: 1956
Wohnort: Bayern, da wo's schön ist ;-)
SSS in cm: 72
Haartyp: 1 b/c; Mii
ZU: 7,5 cm
Pronomen/Geschlecht: w
@Dorchen,

die Seifen hören sich alle gut an! - Ich bin gespannt, für was du dich entscheidest.
Sind das alles neue Rezepte, oder hast du eins davon schon ausprobiert?

_________________
SSS 84 cm (31.01.22), NHF aschig, blondiergesträhnt u Henna
Mein Tagebuch

- on the run: zwischen Midback u Taille -
- und: zwischen Taille u Hüfte -
- jetzt, irgendwo: zwischen Hüfte und Steiß -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.12.2022, 14:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2015, 22:56
Beiträge: 118
SSS in cm: 53
Haartyp: 2a
ZU: 5,7
@Giggeline,
das sind alles neue Rezepte. Ich wollte eigentlich eine reine Olivenseife sieden, weil ich schon viele einfachere Rezepte gesiedet habe und mal was ganz anderes machen will, etwas Thrill sozusagen ohne es gleich zu übertreiben. Milch und Honig sind deshalb erstmal noch Tabu. Das traue ich mich noch nicht.
Olivenseifen sollen sehr mild sein. Ich verspreche mir davon, dass meine Kopfhaut weniger rumzickt, wenn vielleicht kein Kokosöl drin ist oder nur ganz wenig. Bei der Aleppo-Seife mit 4% Lorbeer zickt meine Kopfhaut auch rum. Aber die ist auch nicht überfettet. Vielleicht liegt es daran. Ich überfette meine Haarseifen lieber etwas mehr als zu wenig. 5% ist so mein Standard, ich habe aber auch schon mit 8% Überfettung gute Erfahrungen gemacht.

Ich hoffe, dass hier jemand villeicht Erfahrung mit dem einen oder anderen Öl bezüglich der Sanftheit gemacht hat. Im Zweifel siede ich die einfache Olivenölseife. Die Zutaten bekomme ich im Netto um die Ecke. Babassu, Avocado. Lorbeer, Sheabutter oder Rhizinus müsste ich jeweils bestellen. Bienenwachs und Kakaobutter habe ich noch da.

_________________
Feenhaar 5,5cm ZU - APL - BSL (60cm) - MB - Taille (70cm) - Hüfte (86cm) - Klassik (103cm)
dorchen1611 - hellgoldbraunes hennarotes Feenhaar auf dem steinigen Weg zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5843 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 386, 387, 388, 389, 390

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de