Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 07.12.2022, 13:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1574 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 101, 102, 103, 104, 105  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 24.01.2020, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2019, 14:54
Beiträge: 25
Das Rezept hört sich auch echt Klasse an, hab jetzt auch ein wenig in dem alexmo cosmetics Shop gestöbert, ich denke die nächste Bestellung wird von dort kommen :-)

Und das mit farbiger Tonerde hatte ich mir auch schon überlegt miteinzubauen, genauso wie etwas Cassia. Hat es einen bestimmten Grund, warum du nicht die ganze Maisstärke ersetzt hast? Bzw wie ist dein ungefähres Verhältnis SCI : Stärke : Öle/Buttern?
Bei mir sinds ja ca 40% SCI, aber Tonerde soll ja auch zusätzlich eine reinigende Wirkung haben oder nicht? :)

_________________
2b/c M ii
NHF mittelbraun (momentan mit Directions gefärbt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 25.01.2020, 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2020, 16:11
Beiträge: 152
Hallo LuhaNi und chaos_hunt3r :-)

Das kann ich gerne machen:

SCI 30%
Maisstärke 24%
Tonerde 2x12% ( weiße nehme ich immer da am Mildesten + eine andere Farbe)
__________

Öle 15%
Babassu 3%
Buttern 3%

Insgesamt kommt man hier auf 99%, habe die Nachkommastellen nicht mit angegeben, meine Bars sind um die 33g und einer reicht mir einen Monat, kommt drauf an wie oft man wäscht :-)

Wenn es vielleicht noch von Interesse ist, ich mische erst alle Pulver zusammen, auch die von den Zusätzen, mische die geschmolzenen buttern, Öle und flüssige Zusätze und gebe es dann zu den Pulvern. Dort mische ich alles mit einer Gabel und gebe meist noch einen kleinen Teelöffel dest. Wasser dazu, dann habe ich die Konsistenz von Kinderknetmasse :-) das finde ich am besten zum formen. Theoretisch kann ich die Bars schon am nächsten Tag benutzen, da bröckelt gar nichts, aber wenn ich sie 2 Wochen ruhen lasse verbrauchen sie sich einfach nicht so schnell.

Chaos_hunt3r: ich bestelle das meiste bei alexmo cosmetics, die Tonerde finde ich bei behawe am feinsten.
Ja, die Tonerde hat auch eine reinigende Wirkung, zieht Toxine an und kann sich positiv auf die Haarwurzeln ausüben. Bei nanoil kannst du auch Nachlesen welche Farbe für was gut ist.
Und ich ersetze die Maisstärke nicht ganz weil ich die Konsistenz der Bars so über viele Tests am besten fand
:-)
Da bleiben die Bars bis fast zum Schluss der Verwendung schön ganz und es fällt nichts auseinander.

Von den Zusätzen kann man ja variieren wie man möchte, als Tipp kann ich sagen, das Coconut Extrakt von alexmo ist total super, egal ob in den Shampoo bars, condibars oder im sprüh leave in :-)
Cassia hatte ich auch mal verarbeitet aber davon flogen meine Haare irgendwie...
Ihr könnt ja mal schreib ob es bei euch mit der Mischung geklappt hat wenn ihr es ausprobiert :-)
LG Xeppi

_________________
2a Mii SSS 77cm April 2020
NHF: brünett mit einigen Silberlingen
Färbefrei seit: Dezember 2017

nature is pleased with simplicity...Isaac Newton


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2019, 14:54
Beiträge: 25
Danke Xeppi für die ausführliche Beschreibung! :)

Das mit der Tonerde muss ich auch unbedingt mal ausprobieren, aber das kommt dann mit der nächsten Sammelbestellung mit. Ich rühre die Masse auch einfach immer mit nem Löffel zusammen, Kinderknetmasse trifft die Konsitenz dann ziemlich gut.

Habe das nadelförmige SCI übrigens das letzte mal über einem Wasserbad in der Shea/Babassu aufgeschmolzen, dauert zwar etwas aber hat ziemlich gut funktioniert :D

Das Coconutextract muss ich dann auf alle Fälle mal mitbestellen, meine Haare lieben sowieso alles was mit Kokos zu tun hat..und ich den Duft sowieso *-*

Ich werde auf alle Fälle Bescheid geben, wenn ich deine Mischung mal ausprobieren, kann nur etwas dauern, da ich noch so viel habe :roll: :D

_________________
2b/c M ii
NHF mittelbraun (momentan mit Directions gefärbt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 17.02.2020, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2012, 17:31
Beiträge: 160
Wohnort: NRW
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr, weiblich
Huhu zusammen :winkewinke:

Ich experimentiere seit ein paar Wochen auch ein wenig mit Shampoobars (Hauptsächlich SCI-Nadeln, aber auch mal mit einem kleinen Anteil Plantaren, weil's noch da ist. Oder auch SLMI).
Das Testen geht allerdings langsam von statten, deshalb kann ich noch kein schönes Rezept präsentieren.

Jetzt hab ich aber eine Frage: Ich habe Kopfhautprobleme und würde evtl. mit Birkenteeröl experimentieren wollen. Hatte auch früher mal die Seife von Steffis Hexenküche und bilde mir ein, dass meine Kopfhaut die ganz okay fand.
Nur: Wie dosier ich das in Shampoobars?? :-k
Hier im Thread hat mir die Suche genau einen Beitrag mit Birkenteer ausgespuckt. Von 2013 und da stand nur "ein Schuss". Bei einem Shop habe ich die Angabe "1-2 Tropfen auf 50ml Mandelöl" gelesen. Ob ich das einfach auf meine Fettmenge hochrechnen kann? Aber eigentlich wird der Bar ja beim Waschen mit Wasser verdünnt :-k Bei den Seifensiedern hab ich was von 0.3-0.45% gelesen, aber das wird wohl doof zu wiegen, außer ich mach gleich 'nen ganzen Block Shampoo :lol:

Hat hier noch jemand Erfahrung mit der Dosierung von Birkenteer? :help: Dass das mega "duften" wird, ist mir klar. Mir geht es darum eine Dosierung zu finden, die wirksam ist, aber nicht so stark, dass es reizt.


Zum Thema SCI: Ich hab die Nadeln bisher immer in etwa gleich viel Flüssigkeit unter Hitze (hitzebeständiges Becherglas auf kleiner Reiseherdplatte) aufgelöst. Braucht schon seine Zeit, war mir aber lieber als Pulver. Bisher hatte ich auch kein Problem, dass die Bars irgendwie merklich feucht bleiben oder so, das Wasser scheint gut zu verdunsten. Mache aber auch nur Muffinförmchen-Größe. Vllt könnte ich das Schmelzen in Fett auch mal probieren :-k

_________________
brünett mit Silbereinschlag, wellig, Länge meist unterhalb der Taille
Immer noch auf der Suche nach etwas, das die Kopfhaut zufriedenstellt, aktuell No Poo/No Wash

Das Fand'sche Pflegechaos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 22.02.2020, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2017, 11:49
Beiträge: 1776
SSS in cm: 85
Haartyp: 1c?
ZU: 8,5
Instagram: @wockihathaare
Ich würde an deiner Stelle mich tröpfchenweise vorwagen, das ist wirklich sehr intensiv!^^

_________________
***********************
Wocki will Wohlfühlhaar - PP

Dunkelbraun, 8,5-9er ZU, M-C Einzelhaare
Glatt bis wellig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 29.02.2020, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2016, 22:39
Beiträge: 298
Wohnort: Köln
Haartyp: 1 b F ii
ZU: 5,6
Instagram: @dasjulla
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Huhu ihr Lieben! :)

ich hab mich auch spontan ans Selbermachen gewagt. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob das Verhältnis stimmte, die Bars hatten beim Einfüllen eine Konsistenz zwischen Knete und Hefeteig :lol: .
Mein Rezept war:
25g Maisstärke
25g SLSA
15g Avocadoöl

Meint ihr das passt so? :oops:

_________________
LG Julla
1b F ii ZU 5,6cm (ohne Pony) Haarlänge: 65,5 cm nach SSS
Ziel: Taille

Julla-Flauscheflusen auf dem Weg zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 02:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2019, 14:54
Beiträge: 25
Also ich kann nur sagen, dass ich ziemlich exakt dasselbe Verhältnis gemischt habe bis jetzt :) Also ich mische meist ca 40:40:20 (SCI/SLSA : Stärke : Shea/Kakaobutter/Öle) und das klappt eig recht gut.

Allerdings habe ich im Winter immer ziemlich trockene (Kopf)haut, jetzt trocknet gerade das neue Experiment 40:35:25. Also ich hab den Butteranteil erhöht und will mal schauen ob das so klappt.

Am besten einfach ausprobieren, aber ich finde das Verhältnis völlig in Ordnung :D

_________________
2b/c M ii
NHF mittelbraun (momentan mit Directions gefärbt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 02:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.11.2019, 14:54
Beiträge: 25
@wocki90

Da ich dich gerade lese, hätte da eine kurze Frage an dich :)
Hab den Thread hier anfangs grob durchgestöbert und dabei auch von deinen Rezepten gelesen, in denen du Tee verwendet hast. Hab deshalb letztens auch mal versucht etwas Früchtetee beizumischen, das Bar riecht toll, allerdings hat es sich am zweiten Tag braun verfärbt :erstaunt:
Lässt sich das irgendwie verhindern? Leider bin ich da nicht so chemisch begabt und kenne mich da nicht wirklich aus xD
Liebe Grüße

_________________
2b/c M ii
NHF mittelbraun (momentan mit Directions gefärbt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 06:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2017, 11:49
Beiträge: 1776
SSS in cm: 85
Haartyp: 1c?
ZU: 8,5
Instagram: @wockihathaare
Tee hab ich bisher einmal benutzt und hatte das gleiche Problem. Meine Inspiration hatte ich durch Minä, die meinte dass der Tee mit dem Sauerstoff reagiert. Ich glaub aber das ist nur kosmetisch!

_________________
***********************
Wocki will Wohlfühlhaar - PP

Dunkelbraun, 8,5-9er ZU, M-C Einzelhaare
Glatt bis wellig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 08:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2015, 11:57
Beiträge: 161
Hallo Julla

Das passt sicher. Ausgangspunkt würde ich sagen, ist Öl auf Doppelte Menge Tensid - aber hier hat es viiiiiiiel Spielraum. Ich geh idR auch mit dem Ölanteil etwas rauf. Je nach Haar ist die Spannweite sehr gross - was bei mir ölige Haare gibt, ist bei meiner Kollegin perfekt :)

Je nachdem braucht es dann etwas mehr Stärke. Bei neuem Verhältnis mische ich gerne kleine Testbars. Manchmal Mische ich zudem gerne etwas Sole darunter, gibt bei mir Volumen, vielleicht ist das auch was für Deine Haare (Struktur scheint ähnlich).

_________________
1a/b F ii, irgendwas eher hell
Start 62 SSS, aktuell 74 SSS
Ziel 80 (utopisch, da noch nie über BSL ... sag niemals nie?), NHF, gesund
Eigentlich eher 1a XF ii, XF wie Extrafein.... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2016, 22:39
Beiträge: 298
Wohnort: Köln
Haartyp: 1 b F ii
ZU: 5,6
Instagram: @dasjulla
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Vielen Dank euch! :)
Ich hab noch eine Frage: Ich hab die Bars in Pralinenformen gemacht, sie sind schon fester geworden aber nicht so fest dass ich sie rauslösen könnte. Wie lange muss ich da denn warten bzw gibt es eine Möglichkeit das irgendwie zu beschleunigen? Ich bin leider auch nicht sonderlich geduldig. :lol:

_________________
LG Julla
1b F ii ZU 5,6cm (ohne Pony) Haarlänge: 65,5 cm nach SSS
Ziel: Taille

Julla-Flauscheflusen auf dem Weg zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 11:59 
Offline

Registriert: 26.10.2014, 14:46
Beiträge: 2103
Wohnort: Rheinland
SSS in cm: 110
Haartyp: 1bMii
Leg die Form mal für ein paar Stunden ins Tiefkühlfach. Danach müsste es gut klappen.

_________________
SSS 110cm (1bMii) ZU 6,7cm
Ziel: So weit die Haare wachsen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2016, 22:39
Beiträge: 298
Wohnort: Köln
Haartyp: 1 b F ii
ZU: 5,6
Instagram: @dasjulla
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Bild

Das sind meine Bars nach 3std Tiefkühlfach. Ich hatte aber das Gefühl wenn ich sie draußen lasse werden sie doch nochmal weich. Ich hab sie also ins Tiefkühlfach zurückgepackt, meint ihr ich kann einen heute Abend mal anwaschen oder ist das zu früh? :oops:

_________________
LG Julla
1b F ii ZU 5,6cm (ohne Pony) Haarlänge: 65,5 cm nach SSS
Ziel: Taille

Julla-Flauscheflusen auf dem Weg zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2015, 11:57
Beiträge: 161
Hallo Julla

Ich würde warten. Da ich auch nicht gerade mit reichlich Geduld gesegnet bin, nehm ich jeweils so viel Stärke, bis ich gut formbare Knete habe. So kann ich die Bars schnell ausformen und dann im Backofen bei 50/60 Grad trocknen/aushärten lassen.

Je nachdem ob ich noch Pflanzenpulver einarbeite, ergibt etwas Wärme bei mir auch härtere, stabilere Bars.

_________________
1a/b F ii, irgendwas eher hell
Start 62 SSS, aktuell 74 SSS
Ziel 80 (utopisch, da noch nie über BSL ... sag niemals nie?), NHF, gesund
Eigentlich eher 1a XF ii, XF wie Extrafein.... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shampoo Bars selbstgemacht?
BeitragVerfasst: 01.03.2020, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.01.2016, 22:39
Beiträge: 298
Wohnort: Köln
Haartyp: 1 b F ii
ZU: 5,6
Instagram: @dasjulla
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Alinamaria hat geschrieben:
Hallo Julla

Ich würde warten. Da ich auch nicht gerade mit reichlich Geduld gesegnet bin, nehm ich jeweils so viel Stärke, bis ich gut formbare Knete habe. So kann ich die Bars schnell ausformen und dann im Backofen bei 50/60 Grad trocknen/aushärten lassen.

Je nachdem ob ich noch Pflanzenpulver einarbeite, ergibt etwas Wärme bei mir auch härtere, stabilere Bars.


Ich habe nicht warten können und einen Bar getestet. Das Waschergebnis ist genial, allerdings ist er bei Wasserkontakt zu einem unförmigen Knetball geworden und hat auch viel Volumen verloren. Die anderen Bars waren in der Zeit auch wieder weichgeworden.
Kann ich da noch irgendwie mehr Stärke unterkneten und die noch ausbacken damit es nicht für die Katz war? :?

_________________
LG Julla
1b F ii ZU 5,6cm (ohne Pony) Haarlänge: 65,5 cm nach SSS
Ziel: Taille

Julla-Flauscheflusen auf dem Weg zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1574 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 101, 102, 103, 104, 105  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de