Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 14.04.2021, 15:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 184 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 07.04.2021, 18:40 
Offline

Registriert: 26.11.2012, 08:07
Beiträge: 322
SSS in cm: 85
Haartyp: 1aF
ZU: 5,9
Kann es sein, dass stark kalkhaltiges Wasser auch die Kopfhaut stark beeinträchtigt? :gruebel: Wenn ich bei meiner Mutter zu Hause die Haare wasche, kriege ich immer richtig schlimme Schuppen und gruselige Haare. Über letzteres wundere ich mich nicht, aber die Kopfhaut..? Am Rest des Körpers hab ich ja schließlich auch jede Menge Haut, und da merke ich überhaupt keinen Unterschied. :lol: Allerdings scheine ich ein seborrhoisches Ekzem zu haben, vielleicht reagiert sowas ja besonders sensibel? Gibts da Erfahrungswerte?
(Gab’s hier nicht nen kompletten Thread zum SE? Mal gucken, vielleicht finde ich da sogar eher ne Antwort... :lupe: )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.04.2021, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2016, 08:50
Beiträge: 3546
Haartyp: 2bM/C
ZU: 10,5
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
hartes wasser macht trockene haut. hab ich am ganzen körper^^ außerdem ist die haarstruktur deutlich weniger bouncy als bei weichem wasser. wo ich wohne ist das wasser eigentlich mittelhart, aber unsere alten leitungen schaffen diese zustände.
allerdings kann auch ein wasserwechsel die kopfhaut durcheinanderbringen.
mein partner hat(te) übrigens auch starke probleme mit ekzemen und dermatitis auf der kopfhaut und seitdem er sebum only macht sind auch die probleme auf der kopfhaut zumindest nicht mehr da. würde ich jetzt aber nicht direkt jedem ans herz legen :P
kann sein, dass der thread zum SE beim verbot medizinischer themen einer säuberungsaktion zum opfer gefallen ist, aber ich kann es gerade auch nicht 100%ig sagen. ekzeme mögen meiner erfahrung nach alles ungern was anti-pilz ist, da es sich oft um vermehrte ansiedelung von candida hefepilze handelt. also zb sonne, apfelessig, medikamente/salben gegen pilze, kein stress, keine hormonschwankungen :P wenn das schon zu speziell war, bitte löschen. ich könnte mir vorstellen, dass der hohe ph wert von hartem wasser schlecht ist? aber ich bin jetzt auch keine fachfrau :D

_________________
Ziel: Knielänge bei ca 150cm SSS , dümpelt um mitte oberschenkel
novize, relax yeti bei YF 64%, ehemaliges Projekt, neues Projekt, Instagram
haters gonna hate, potatoes gonna potate


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.04.2021, 15:41 
Offline

Registriert: 15.11.2014, 23:55
Beiträge: 541
Den Thread zum SE gibt's noch :) : viewtopic.php?f=5&t=3542

@ The Beast: Die Wasserhärte kann sich meiner Erfahrung nach auf die Kopfhaut auswirken, wobei natürlich auch andere Faktoren, die ggf. ärztlicher Abklärung bedürfen, mit rein spielen können. Falls du bei deiner Mutter was anderes zum Haare waschen nimmst als sonst, könnte es z.B. auch sein, dass da ein oder mehrere Inhaltsstoffe Probleme machen (Tenside, Duftstoffe, etc).

Spezifisch zu Wasserhärte vs. Kopfhaut: Der Wohnort, an dem ich die niedrigste Wasserhärte hatte, hatte so um die 20°dH, glaube ich :ugly: Weicheres Wasser hab ich nur selten und dann auch zeitlich stark begrenzt gehabt, einen längerfristigen Vergleich mit weichem Wasser hab ich also nicht. Richtig fieses Kalkwasser (um 40°dH) hat aber auch bei mir mehr Kopfhautjucken, mehr Schuppen und knirschige Haare gebracht, das ist aber mit der Zeit und angepasster Wasch-/Pflegeroutine besser geworden und mittlerweile komme ich ganz gut klar, sogar mit Seife.
Was eventuell helfen kann, auch wenn es teilweise banal klingt, ist längeres/sehr gründliches Ausspülen, damit keine Rückstände bleiben und im Falle knirschiger bzw. zu trockener Haare auch mehr Pflege oder/und CWC. Genug Shampoo, das auch überall hin verteilt wird (und eben wirklich komplett ausgespült, auch wenn's dauert) war bei mir auch wichtig, für bessere Verteilbarkeit ist Verdünnen vielleicht hilfreich. Bei mir klappt das gut, ich verwende im Fall einer Shampoowäsche allerdings auch eher schärfere Tenside und die nicht immer verdünnt. Milde führen zuverlässig zum kopfhauttechnischen Super-GAU, was Juckreiz, Schuppen usw. angeht.
Viele andere kommen damit aber gut klar, ebenso mit WO, Waschrhythmus rauszögern oder dem von eyebone erwähnten Sebum Only.

So circa alles, was ich geschrieben habe, kann aber auch kontraproduktiv sein :ugly:, abhängig vom Haartyp, der Kopfhaut und etwaigen besonderen Faktoren wie zB einem SE, von daher ist das auch bei mir nicht als "probier das aus" gemeint, sondern als "Ja, ich merke auch Unterschiede zwischen hartem und richtig richtig hartem Wasser, bei mir sieht die Lage so-und-so aus", ich bin aber ebenfalls keine Fachfrau (und hab kein SE). Da du schreibst, dass du das Ekzem zu haben scheinst, gehe ich aber davon aus, dass du bereits beim Arzt/Ärztin warst und das abgeklärt wurde oder gerade abgeklärt wird (?). Wobei eine gewisse Vorsicht beim Ausprobieren mMn generell eine sinnvolle Sache ist :)


Edit: generell trockenere Haut habe ich seit Umzug in die Extremkalkwasserregion ebenfalls, vorher hab ich seltenst mal gecremt (außer SPF).

_________________
1c - 2b F 7,2cm, irgendwas um/über 80cm SSS
NHF wächst raus
Meine Bilder? Bitte nicht außerhalb des LHN.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.04.2021, 17:51 
Offline

Registriert: 26.11.2012, 08:07
Beiträge: 322
SSS in cm: 85
Haartyp: 1aF
ZU: 5,9
Für den SE Thread muss ich mir echt mal ganz viel Zeit nehmen, soooo viel Info, super!
Eine richtige Diagnose habe ich nie bekommen, meine Ärztin ist mehr so Kategorie „Das sind Schuppen. Probieren Sie Anti-Schuppen-Shampoos.“ Fertig. Unverträglichkeiten und trockene Haut kann ich ausschließen, es sind immer die gleichen Stellen betroffen und es ist definitiv ne Art Ekzem. SE lag mit meiner ziemlich fettigen Kopfhaut einfach nahe.

Danke jedenfalls für eure Beiträge! Wenn ich so drüber lese und nachdenke, versuche ich wahrscheinlich nächstes Mal ne Rinse mit etwas Apfelessig. Falls der pH Wert vom harten Wasser schuld ist, sollte sich das dadurch erledigt haben, und wenn das SE generell gut auf Apfelessig anspricht, umso besser!

Milde Tenside bei hartem Wasser haben bei mir damals auch ne absolute Katastrophe ausgelöst, inzwischen wasche ich generell nur noch mit Produkten, die meine Haare quietschsauber machen, daran liegt’s also schon mal nicht mehr.

Falls sich eine neue Erkenntnis ergibt, gebe ich gerne Bescheid! :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 184 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Feuertänzerin


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de