Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 24.03.2019, 11:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 505 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 34  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 16:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2010, 14:13
Beiträge: 7711
Hallo!

Vorweg: ich hab mich mit Suchbegriffen etwas schwer getan, falls es so ein Thema schon gibt, tuts mir leid!


Ich wollte euch mal fragen, ob es hier noch andere gibt, die Kamm und Bürste verbannt haben?

Ich behaupte mal ganz frech, dass das die beste Idee und ein Schlüsselerlebnis in meiner Pflege-Umstellung war. :P Ich hab glatte Haare, keine Locken, keine Wellen - allerdings recht raue Haare, die viel Widerstand bieten.
Ich mochte es noch nie, die Haare zu kämmen oder zu bürsten, war aber der Meinung dass das zur Körperpflege dazugehört und die Haare sonst verfilzen. Stimmt aber nicht, im Gegenteil, sie sind schöner und liegen besser.

Irgendwann wars mir zu blöd, das ewige langsame kämmen oder durchrupfen und ich habs schlicht gelassen. Ich fahre nur noch Abends ein-zwei Mal mit den offenen Händen durch, morgens schüttel ich sie etwas aus und verdutte sie für den Tag. Einmal die Woche, vor der Wäsche, bürste ich erst mit der Holzbürste vor (sonst komm ich nicht durch) und dann die Ansätze mit der WBB, um die Kopfhautbeläge zu lösen, für die Haare scheints mir eher schlecht zu sein. Mehr Knoten/Haarverlust als wenn ich es täglich machen würde, hab ich nicht.

ich verliere kaum noch Haare, sie fetten weniger, splissen weniger und brechen weniger. Es erscheint mir logisch, das ist ja enorm weniger mechanische Belastung! Und Hände sind auch besser als jeder grobe Kamm, garantiert gratfrei und hoch sensibel bei Knoten.

Also tut das (oder besser gesagt tut nicht) hier noch wer? Warum? Wie kamt ihr dazu und was sind eure Erfahrungen?

Ich würd mich über einen Austausch in dem Sinne freuen, hab hier erst wenig darüber gelesen :D ich hoffe mal, ich bin kein Einzelkämpfer?

_________________
1a-bMii SSS:94cm U:7cm
PP - abgeschlossen
NBNK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.11.2010, 20:59
Beiträge: 88
ich beneide dich gerade richtig :) meine haare müssen leider immer gebürstet/gekämmt werden sonst gibts ganz böse knoten sind einfach zu dick dafür :( als kind war ich uch immer zu faul. meine mutter musste deswegen schon knoten rausschneiden ;)

_________________
67 cm nach SSS -> BSL
Ziel:
- 90 cm nach SSS -> Taille
- NHF -> Wildkatzenblond


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2011, 22:15
Beiträge: 988
Meine Haare neigen total zum verfilzen :evil:
Ich habe leider richtiges Pferdehaar, dazu noch Wellen und so trocken wie meine Haare sind ist es dann natürlich kein Wunder mehr.
ABER ich schaffe es jetzt auch nur noch alle 3-4 Tage einmal zu bürsten, dazu nehme ich eine grobzinkige Holzbürste und das scheinen meine Haare sehr gerne zu haben.
Da ich das noch nicht so lange durchhalte, kann ich leider nicht sagen, wie es sich auf den Spliss auswirkt, aber generell sehen meine Haare schon besser aus und ich werde nicht häufiger als nötig kämmen/bürsten als nötig ist um nicht mit Dreadlocks zu enden :lol:

_________________
ca 94cm (SSS), 2b Ciii 11-12cm Umfang

Tagebuch: viewtopic.php?p=1241877#1241877


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 15:07
Beiträge: 489
Ich hab das vor einigen Monaten mal 2-3 Wochen lang versucht. Für meine Haare ist das leider nichts, die verknoten sehr schnell. Resultat war dann, dass ich zwar wirklich schön definierte Wellen hatte, aber flechten wäre unmöglich gewesen. Und klar, so im Alltag hab ich viel weniger Haare verloren, aber bei den Wäschen hielt ich dafür dann umso mehr Haare in den Händen. Jedenfalls bin ich froh, dass ich mit meinem Holzkamm jetzt eine gute Lösung gefunden habe. Und für Menschen mit anderen Haaren und einer anderen Struktur scheint es ja teils ganz gut zu funktionieren.

_________________
2a-cMiii, 76cm nach SSS
NHF: Prinzessinnengold (danke liebe Sirrpa :D)

Mein Projekt:
Katagena lässt ihr Haar hinunter - bis zur Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2009, 00:31
Beiträge: 896
Ich hatte auch mal ne Weile nicht gekämmt, aber das relativ schnell wieder aufgegeben. Zwar schaffte ich es so die Wellen die beim Waschen und Lufttrocknen entstehen sehr lange zu halten und es sah auch gut aus (obwohl ich glattes Haar eigentlich lieber mag)... nur... wehe man hat versucht das Haar anzufassen. Es war einfach nur eine Masse durch die kein Durchkommen war :\

Sieht schön aus aber fühlt sich unangenehm an.

Wenn ich kämme ist es fast umgekehrt. Fühlt sich gut an aber sieht eben nicht ganz so nett aus ;)

_________________
Typ: 2aMii [Fia]
Umfang: 9cm
Länge: 100cm [SSS]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 20:31
Beiträge: 2891
Ich brauche die tägliche oder wenigstens 2-3 tägige Kopfhautmassage. Nützt nix. Mit dem verknoten habe ich auch keine Probleme...

_________________
2cMii/7/62cm.
Ziel: back again

Bild
Wyrd bið ful aræd!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2010, 14:13
Beiträge: 7711
Oha :shock: scheine ich wohl doch allein zu sein?

Eine kurze Umgewöhnungsphase hatte ich (unfreiwillig) schon: Abends zu faul, Morgens verbummelt... weiter verschoben... :roll: also so alle paar Tage mal gebürstet, irgendwann war das dann Alibi...

Klar, ganz knotenfrei bin ich auch nie. aber ich geh durch, und wenn ich einen Knoten finde, drösel ich den auf, statt ihn auszukämmen. Bei Flechtwerk sind es so 2-3 Knoten, beim Dutten 0-1. Dabei verliere ich weniger Haare und verknittere sie weniger. Ab und an die Kopfhaut sanft mit den Fingern massieren tu ich schon, aber mit den Fingern finde ich es schon auch angenehmer als mit der Bürste - da komm ich eh nicht richtig durch.

Die Haare geben nicht so eine ebenmäßige Fläche wie gekämmt, aber das taten sie eh nur kurze Zeit und sahen noch plusterig aus.
Offen tragen geht nicht ohne bürsten, allerdings bin ich eh notorischer Dutt-Träger aus Faulheit, deswegen stört es mich nicht.

Ich hab mal Bilder rausgesucht um den Unterschied zu zeigen:
Bild ungekämmtBildungekämmt bei Tage, ohne Blitz. Offen getragen
Bild gekämmt

man sieht: es fehlt der Glanz, sie plustern und sehen zerrupft aus. Ungekämmt fallen sie einfach schöner und natürlicher und hakeln auch weniger. Auf den Bilden ist auch mal die haar-Realität zu sehen, mein Ava täuscht (netterweise) ja Wellen vor.

_________________
1a-bMii SSS:94cm U:7cm
PP - abgeschlossen
NBNK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2009, 20:55
Beiträge: 484
Wohnort: Mainz
Ich habe vor 2 Jahren etwa eine Zeit lang nicht gekämmt. Hab jetzt keine negativen Erinnerungen daran... Aber da waren die Haare noch ein ganzes Stück kürzer. Und ich mag meine Haare lieber gekämmt, sonst würde ich das vielleicht noch einmal machen...
So nach dem Waschen entferne ich sowieso alle Knoten mit den Händen, aber allein schon um einen Zopf zu machen benötige ich meinen kamm, weil das sonst so super unordentlich aussieht..

_________________
Haartyp: 1b M ii (9cm)
Länge nach SSS: ~97,5cm (Hüftknochen)
2. Ziel: schöne Haarlängen (trimmen.)
Endziel: 100cm oder 123 weils ne schöne Zahl ist.

Gott schenkt dir das Gesicht, lächeln musst du selbst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2011, 22:04
Beiträge: 22
Wohnort: Leipzig
Ich hatte früher Schulterlanges Haar und habe sie einige Zeit nicht gekämmt, nur mit den Fingern durchgefahren um vereinzelte Knötchen zu entwirren.
Meine Haare lagen super toll und ich hatte richtig viel Volumen.
Ich hatte damit angefangen weil es mich immer nervte weil ungekämmt sahen sie so super aus aber kaum bin ich mit der Bürste durch... nichtmehr toll. :roll:
Ich habe es einige Wochen durchgezogen, keine Ahnung wieso ich das dann aufgegeben habe.

hier mal ein eher schlechtes Bild davon
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2010, 19:13
Beiträge: 1836
ich habe früher auch nicht gekämmt (aktuelle erfahrungen haben bei unseren unterschiedlichen haarlängen derzeit wohl keinen wert, was ;) ).

meine haare waren bis APL und ehrlich gesagt, habe ich aus purer faulheit nicht gekämmt. auch bei kinnlangen locken nicht. allerdings habe ich damals silis verwendet. ich hab sie einfach nach dem waschen mit den händen entwirrt und beim waschen schon mit der spülung das gleiche.

gebürstet wurden sie irgendwie flusiger, schneller elektrisiert wenn die am schal rieben und weil sie gefächerter waren, sahen sie auch dünner aus. war nicht so der hit.

ging bestens. ich hoffe, dass es auch klappt, wenn meine wieder wachsen. zumindest auf bürsten habe ich keine lust, alleine schon die mechanische belastung.

in zwei jahren kann ich mehr sagen :)

melis

_________________
jetzt pixie und dabei, den maschinengeschnittenen nacken zu streicheln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.02.2011, 22:04
Beiträge: 22
Wohnort: Leipzig
Ich würde es gern mal wieder testen, allerdings sind meine Haare im Moment etwa Kinnlang und arg Kaputt durch hardcore blondierung ohne Bürsten seh ich aus wie ein explodierter alter Mop. :(
Sind sie wieder länger werde ich es wohl wieder so handhaben, selten bis garnicht Bürsten und nur mit den Fingern etwas entwirren. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2009, 17:28
Beiträge: 2164
Also ehrlich gesagt gefallen mir deine Haare gekämmt besser ..... aber wenn du dich so wohl fühlst, why not?

_________________
1 b M ii 9
64 cm nach SSS (09.05.2009)
78,5 cm nach SSS (16.04.2010)
94 cm nach SSS (15.12.2013)
97 cm nach SSS 23.11.2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2010, 14:13
Beiträge: 7711
Cassandra hat geschrieben:
Also ehrlich gesagt gefallen mir deine Haare gekämmt besser ..... aber wenn du dich so wohl fühlst, why not?


frisch gekämmt ja, das stimmt, nur sie sehen nicht lang so aus, 5 Min vielleicht, danach plusterig UND struppig.
Davon hab ich kein Bild :lol: aber ihr wisst, was ich meine, oder?

_________________
1a-bMii SSS:94cm U:7cm
PP - abgeschlossen
NBNK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 20:22 
Offline
gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: 28.10.2007, 18:58
Beiträge: 5044
Wohnort: am großen See, zwischen den Meeren
Ratwoman... Du bist nicht alleine... !

Ich kämme auch nur wenig... alle paar Tage mal vor dem bürsten... aber längst nicht jeden Tag.

_________________
1bFii ~ Feenhaare ~ DM: 0,04-0,03mm ~ UF: 7cm ~ Steißbeinlänge ~ 84,5cm ~ 08/11 ~ NHF: Beautiful dark shining silver ~ Winter: NW/SO ~ Sommer: Seifenkraut

*Älter werden ist nichts für Feiglinge* Mae West


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2011, 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2010, 18:59
Beiträge: 442
Wohnort: Jena
ich würde auch gerne nicht bürsten/kämmen, aber ohne kann ich mir einfach keine frisuren machen :cry: wenn ich die haare nur mit den händen zu nem pferdeschwanz nehme, werden die oben am kopf sooo....."hügelig" :? keine ahnung wie ich das beschreiben soll, also sie liegen nicht glatt am kopf an sondern stehen so raus, wie so Hubbel
kennt das jemand von euch?
ansonsten würde es aber auch nicht gehen, weil sich meine haare extrem schnell verkletten und verknoten, obwohl sie so glatt sind, die mistviecher :twisted:

_________________
1cFii, NHF: Mittelaschblond
!2015: Blondierleichen radikal abgeschnitten, bis etwas unter Schulterlänge, vorher Taille
Stand Juni 2016: BSL, komplett NHF


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 505 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 34  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de