Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.01.2018, 09:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.11.2016, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 2351
Wohnort: Berlin
Hallo,

alle Leute mit sehr langen Haaren kennen ja das Problem. Es gibt Situationen, da stört ein Dutt, weil man sich während einer langen Autoreise im Sitz bequem anlehnen will, aber es geht nicht, weil der Dutt den Kopf nach vorne drückt. Oder aber ein langer Zopf hängt herum und verfängt sich in Taschen u.ä. Und während ich beim Yoga mit einem Dutt im Allgemeinen gut bedient bin, so stört er mich doch in der End-Entspannungsposition oder während der Kerzenposition, wenn ich auf dem Rücken liegen muss. Ein langer Engländer stört beim Rest des Yoga, weil er immer irgendwo herumbaumelt, wo er nicht soll, also geht beides nicht.

Damit die Haare bei der Gartenarbeit nicht stören, hatte Sternchenfine im Thread "Suche Frisur für die Gartenarbeit" mal einen Knotenzopf präsentiert, der enorm an Länge frisst. Zu diesem Zweck hatte Sternchenfine ihre Haare in zwei Stränge geteilt und dann mit diesen beiden Strängen immer wieder Knoten gemacht, bis ein etwa midback-langer Knotenzopf entstanden ist. :)


Hier Sternchenfines Video dazu:




Ich selbst hatte diesen Zopf auch probiert und fand ihn beim Yoga-Kurs ultrabequem. Und hier ein Bild von meiner Version von vor über zwei Jahren.
Bild

Für diese ihre Pionierarbeit möchte ich mich bei Sternchenfine noch einmal herzlichst bedanken. :)

Jetzt habe ich mir überlegt, das Ganze auch mit nur einem Haarstrang zu versuchen.

1. Ich habe also all meine Haare zusammengenommen und damit einen einfachen Knoten am unteren Hinterkopf gemacht. Dieser hat die Tendenz, nach unten abzurutschen. Ich habe ihn deshalb erst einmal wieder etwas gelockert, die Pferdeschwanzbasis fest in eine Hand genommen und mit der anderen Hand den Knoten drum herum noch einmal fester angezogen. Es hat gut an der Kopfhaut gesessen.
2. Dann habe ich auf diese Weise immer weitere Knoten gemacht und dabei darauf geachtet, dass ich immer in der gleichen Richtung knote. Diese Folgeknoten waren viel einfacher zu bewerkstelligen als der erste Knoten.
3. Zum Schluss habe ich einen Papanga um die Quaste gewickelt, da der ein größeres Volumen als so ein dünner Gummi hat und so die Knoten nicht wieder aufdröseln können, was ich bei einem einfachen Haargummi befürchten würde, der dann samt Quaste einfach mal so wieder durch die Knotenschlaufe zurückschlüpfen könnte.
4. Fertig!

Fünf oder sechs Knoten sind es geworden, dann sah das Ganze so aus:

Bild

Ich muss dazu sagen, dass dieses Bild entstand, nachdem ich am nächsten Tag aufgewacht war. Da hat der Zopf etwas zerzaust ausgesehen. Aber er war über Nacht ultrabequem wie fast keine andere Nachtfrisur bisher. Also habe ich ihn aufgemacht und neu geflochten. Um ihn über den Tag gut zu fixieren, habe ich die Patentspange oberhalb eingefügt.

Von unten sah er so aus:
Bild

Und von der Seite so:
Bild

Das Ganze ist noch nicht einmal zwanzig Zentimeter lang, den Tag über superbequem. Einziger Nachteil: Er bekommt ziemlich schnell herausstehende Haarsterzel, was etwas messy wirkt.

Zum Fixieren des schwierigsten ersten Knotens habe ich auch diese Teile verwendet, die ich mal in den USA bestellt und über dem Feuer etwas im Fassungsvermögen vergrößert hatte.

Und so sehen meine Haare aus, wenn sie frisch gewaschen sind und nach dem Fast-Trockenwerden für einige Stunden im Knotenzopf dieser einfachen Art waren:
Bild

Ich hoffe, diese beiden Varianten des Knotenzopfes gefallen Euch.

_________________
2b M iii, SSS: 140 (Knie) ZU 10 NHF
Altes PP Neues PP
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.11.2016, 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2009, 23:09
Beiträge: 1244
Wohnort: Berlin
Danke für das beleben und weiterentwickeln der Frisur Fornarina!

Ich würde gerne noch hinzufügen dass es obwohl es KNOTEN heißt, nicht das Haar schädigt. Wenn man beim frisieren einigermaßen sorgsam arbeitet ist die Belastung für die Haare nicht größer als bei diversen Flechtfrisuren oder Ähnlichem.

Liebe Grüße, sternchenfine, die noch ein paar Jahre wachsen lässt bevor sie sich wieder an diese überlängenfrisur wagt :)

Ps: sieht toll an dir aus in jeder Variante und die Locken sind der Hammer!

_________________
1cmii7,5 Länge:16(70-80cm SSS)
Mein Projekt:Bodenlänge in NHF
Alte PPs (Steiß bis Knie):100-120cm & abgebrochen: Wadenlänge


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.11.2016, 15:38 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2010, 21:59
Beiträge: 10165
Wohnort: Spreewald
Sowas haben wir auch hier schon (in einer etwas lockeren und gedutteten Variante): viewtopic.php?f=6&t=22589
Einsträngig findet man soetwas ähnliches im Forum auch als Crochet-Bun (ein bisschen andere Knotenmethode)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2016, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 2351
Wohnort: Berlin
Hier mal ein Bild von einem französischen zweisträngigen Knotenzopf.
Ich bin damit den Tag über herumgelaufen und dann sah er so aus:

Bild

Geht bis Midback und der Zopf an sich wird bei mir dank Taper bereits ab Hals sehr dünn. Man könnte ihn deshalb wohl auch irgendwie durch die Knoten nach oben hin durchziehen und dann unauffällig mit Klemmen festpinnen.

_________________
2b M iii, SSS: 140 (Knie) ZU 10 NHF
Altes PP Neues PP
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2016, 12:07 
Offline

Registriert: 28.01.2011, 07:57
Beiträge: 14349
Wohnort: bei Karlsruhe
Mh, also haarschonend geht anders, oder?

_________________
1a/bFii - SSS: 140cm - U: 7,5cm (vor HA:9cm) - inzwischen wieder 8,6cm :)
Farbe: NHF braun mit silberweiß
Zwischenziel: MO (123cm SSS-2015 erreicht)/Knie (135cm SSS 01/17 erreicht)
Endziel: Terminal Length
Mein PP/Mein neues Projekt - z.Z. mit WO


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2016, 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 2351
Wohnort: Berlin
Meine Haare haben es jedenfalls überstanden. Ist vielleicht nicht gerade die tollste Winterfrisur, wenn ich da noch Schals drüber und dicke Jacken drunter anziehe. ;) Aber auch solche Bilder muss es geben.

Da fällt mir doch glatt ein, dass ich noch ein Bild vom einsträngigen Knotenzopf draussen auf der Straße habe. Er ist etwas gebogen, was ihm etwas Lebendigkeit verleiht. Und ich hab den obersten Knoten mit so einer Twist'n Clip-Spange gesichert.

Bild

_________________
2b M iii, SSS: 140 (Knie) ZU 10 NHF
Altes PP Neues PP
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.06.2017, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 09:16
Beiträge: 672
Wohnort: Ruhrgebiet
Hab gerade den zweisträngigen Knotenzopf probiert. Aber den zweiten Knoten genau andersherum als den ersten. Das gibt dann quasi einen "Kreuzknotenzopf", der sich wie eine Kordel eindreht. Foto kommt später :)

_________________
Yetifaktor 60 bei SSS 111 cm cm (Dez '17)
Rafunzels Haartagebuch
Bild 2a C ii Seifenwäscher - noch ohne Heiligen Gral


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.06.2017, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 2351
Wohnort: Berlin
Hallo Rafunzel,

Freut mich, dass du es probiert hast. :) Ich weiß, dass es schwierig ist, beim Knoten die Drehrichtung beizubehalten.Ich bin schon gespannt auf dein Actionpic.

LG
Fornarina

_________________
2b M iii, SSS: 140 (Knie) ZU 10 NHF
Altes PP Neues PP
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.06.2017, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 09:16
Beiträge: 672
Wohnort: Ruhrgebiet
Achso, die Knoten nicht festziehen, sonst reibt sich alles gegeneinander. Oder um jeden Strang ein Seidentuch wickeln und nach jedem sanft festgezogenen Knoten das Tuch ein Stück runterziehen (Grade getestet, so geht's).

Oder evtl die Tücher komplett mit einknoten, das dürfte am Schonenden sein.

_________________
Yetifaktor 60 bei SSS 111 cm cm (Dez '17)
Rafunzels Haartagebuch
Bild 2a C ii Seifenwäscher - noch ohne Heiligen Gral


Zuletzt geändert von Karalena am 27.06.2017, 08:11, insgesamt 1-mal geändert.
Doppelpost zusammengefügt. Bitte vermeiden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.06.2017, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 2351
Wohnort: Berlin
Hallo Rafunzel,

Das Umwickeln der beiden Zopfstränge mit Seidentüchern vor dem Knoten ist ja eine klasse Idee! :)

_________________
2b M iii, SSS: 140 (Knie) ZU 10 NHF
Altes PP Neues PP
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2017, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 09:16
Beiträge: 672
Wohnort: Ruhrgebiet
Hab noch mal den zweisträngigen Knotenzopf gemacht und fotografiert.
Leider kann ich von hier aus keine Bilder hochladen, erst am Wochenende.
Ein mal immer der selbe Knoten untereinander, beim zweiten Mal mit abwechselnden Knoten. Dabei habe ich jeweils einen Strang mit Seide umwickelt und das Tuch nach dem Festziehen des Knotens herausgezogen.
Fazit:
Der Zopf mit den abwechselnden Knoten gefiel mir besser von der Struktur her. Beide verkürzen den Zopf enorm. Wegen der scharfen Biegungen fledderte der Zopf aber so schnell auseinander bei mir, dass ich den unmöglich tragen kann und beim Lösen des Zopfes habe ich mir Knoten in die Spitzen gezogen :(

Deshalb würde ich persönlich den Zopf nur tragen, wenn beide Stränge mit Tüchern umwickelt sind und die Tücher drin bleiben.

_________________
Yetifaktor 60 bei SSS 111 cm cm (Dez '17)
Rafunzels Haartagebuch
Bild 2a C ii Seifenwäscher - noch ohne Heiligen Gral


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2017, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 2351
Wohnort: Berlin
Hallo Rafunzel,

ich wäre jetzt auch nicht auf die Idee gekommen, das Tuch da einfach wieder rauszuziehen. Dann würde ich es lieber drinlassen und mit dem Tuch flechten. :) Es soll ja vor allem eine Frisur sein, die ein lästiges Herumschlenkern der Haare verhindern soll. Und wenn durch das Tuch die Haare schonen kann und das Tuch sieht auch noch gut aus, dann wäre das ja ideal. :D

LG
Fornarina, die sich schon auf Zopf- und Tuchzopfbilder freut

_________________
2b M iii, SSS: 140 (Knie) ZU 10 NHF
Altes PP Neues PP
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2017, 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 09:16
Beiträge: 672
Wohnort: Ruhrgebiet
So, hier die versprochenen Bilder vom zweisträngigen Knotenzopf.
Der Zopf verkürzt sich bei mir von Steiß auf BSL und die Tücher schonen die Haare.
Ich nehme den mal als Frisur für die Reise mit Auto oder Bahn in mein Repertoire auf, wo der Dutt an der Kopfstütze nerven würde.


Irgendwie wollen sich heute keine Bilder mehr hochladen :( Deshalb erst mal eins ohne Tuch und mit Haargummi:

Bild

_________________
Yetifaktor 60 bei SSS 111 cm cm (Dez '17)
Rafunzels Haartagebuch
Bild 2a C ii Seifenwäscher - noch ohne Heiligen Gral


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2017, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 2351
Wohnort: Berlin
Hallo Rafunzel,

das sieht wunderschön gleichmäßig aus! :D Schön finde ich auch, dass so ein Knotenzopf zwar kürzer, dafür aber auch dicker ist. Ich muss direkt auch mal schauen, ob ich ein geeignetes Tuch oder bei zwei Strängen eher eine lange dünne Stola finde.

LG
Fornarina

_________________
2b M iii, SSS: 140 (Knie) ZU 10 NHF
Altes PP Neues PP
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.10.2017, 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 09:16
Beiträge: 672
Wohnort: Ruhrgebiet
So, hier noch mein Bildernachtrag für den zweisträngigen Zopf mit und ohne Tuch. Ich denke, mit zwei Zopfschonern (die ich aber da leider nicht hatte) kann man ihn schon mal machen, wenn man jetzt wirklich eine lange Reise oder so vor sich hat und einem ein normaler Zopf mit Schoner immer noch zu unpraktisch ist.
BildBild

_________________
Yetifaktor 60 bei SSS 111 cm cm (Dez '17)
Rafunzels Haartagebuch
Bild 2a C ii Seifenwäscher - noch ohne Heiligen Gral


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de