Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 02.10.2022, 14:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.09.2011, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:10
Beiträge: 168
Willkommen in meinem Haartagebuch!!!

hiermit eröffne ich mein persönliches Tagebuch :)

Haarstruktur:
federfeines Haar (feiner geht's nicht :) ), zwar total glatt aber am Ansatz neigt es sehr dazu, sich zu wellen und zu frizzen was nicht sehr ordentlich aussieht. Vom Typ her glaube ich 1b F ii (Umfang 6-7 cm) Die Farbe ist ein warmes goldbraun oder dunkelblond. Vorne habe ich noch einen Pony, weiß noch nicht ob ich den stehen lasse. Meine Haare müssten im Moment ca. 77-78 cm lang sein.

Meine Haargeschichte:

Ich habe extrem feines, ganz glattes Haar mit wenig Volumen, daher "durfte" ich als Kind immer einen öden Pagenkopf tragen, da mein Haar angeblich nicht dafür geeignet sei, es lang zu tragen. Als ich dann endlich in das Alter kam, in dem ich selbst Entscheidungen treffen durfte, ließ ich mir meine Haare länger wachsen, aber zufrieden war ich damit auch nie so ganz. Ohne Tonnen von Schaumfestiger hingen die immer wie Spaghetti runter und oft ließ ich sie wieder frustriert kürzen. Anfang dieses Jahres war ich wieder einmal an dem Punkt angelangt wo ich mir dachte: Abschneiden oder nicht? Durch Zufall fand ich dieses Forum und war ganz aus dem Häuschen als ich die schönen Feen-Langhaar-Fotos sah :lol: Und da traf ich die Entscheidung meine Haare mindestens bis zur Hüfte weiterwachsen zu lassen und sie von nun an immer zu hegen und zu pflegen. .... Ich muss sagen: seitdem mag ich meine Haare sogar und finde sie sogar ganz hübsch, nicht mehr so schrecklich wie früher.

Hier ein paar Fotos von August 2011:

BildBild

Haarsünden:

Da gibt's eigentlich nicht so viel, habe schon jahrelang nicht mehr getönt/Fön/Silis benutzt. Ja, offen getragen habe ich die Haare oft, aber das war's auch schon (im Moment stecke ich aber immer hoch :) ). Und vielleicht könnte ich öfter eine Haarkur machen. Also dafür dass ich meinen Haaren eh nicht allzu viel antue, sind sie eigentlich erstaunlich kaputt und gesplisst. :(

Haarprobleme:
Schuppen, Haarausfall, Spliss und Haarbruch, Haare sind so fein dass sie sich schwer voneinander trennen lassen (z.B. beim Flechten), wenig Volumen, viel Frizz ...

Was will ich erreichen?

- Optische Hüftlänge mit einer geraden Kante (Ausgangspunkt: Taille)
- Weniger Haarausfall
- Mehr Frisuren lernen, vor allem flechten, was ich im Moment überhaupt nicht gscheit kann
- gesünderes Haar durch intensivere Pflege

_________________
1bF6 Feenhaar, 89.5 cm nach SSS

Mein Tagebuch


Zuletzt geändert von Phoebeee am 11.12.2011, 18:32, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.09.2011, 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2011, 17:45
Beiträge: 1796
Wohnort: Mittelhessen
Also ich finde so unvoluminös sehen deine Haare gar nicht aus.
Und obwohl sie genauso lang sind wie meine sehen sie viieel länger aus.
Die Farbe finde ich übrigens auch hübsch!

_________________
1bMii(ca.7-8cm) und ~87cm (R.I.P. 98cm :cry: ) nach S³ - Steiß vergessen, Haarausfall ertragen und Neuwuchs & NHF geduldig wachsen lassen
abgeschlossenes Projekt: von Midback zu Hüfte Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2011, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:10
Beiträge: 168
Hallo Jophelia !

Du bist die erste in meinem TB! Willkommen :D

Die Fotos sind ja auch schmeichelhaft :wink: und im Frühling war ich mit meinem Volumen wirklich nicht ganz unzufrieden, nun ist es aber wieder weg.

Oh, ich hab meine Signatur nicht aktualisiert ... Mittlerweile hab ich 78 cm Haarlänge bei 168 cm Körpergröße, ich finde die paar cm wirken optisch gleich viel länger wenn Taille erstmal überschritten ist, und da wirst du ja auch bald sein. Deine Haare sind übrigens echt ein Traum, was würd ich für so eine Mähne geben ... *seufz*

Danke jedenfalls, meine Haarfarbe fand ich früher eher langweilig, aber mittlerweile gefällt sie mir ganz gut. Lieber hätte ich ein allerdings ein dunkles Braun, aber Färben traue ich mich aufgrund meines starken Haarausfalls im Moment nicht. (vielleicht irgendwann einmal)

_________________
1bF6 Feenhaar, 89.5 cm nach SSS

Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2011, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:10
Beiträge: 168
Heute erzähle ich ein bisschen über meine gängigen Haarprobleme im Moment.

1. Haarausfall: Seit Monaten schon plagt mich starker Haarausfall: Bei jedem Kämmvorgang verliere ich 50 - 100 Haare (in letzter Zeit zum Glück eher 50), beim Haarewaschen kann ich mir Strähnen vom Kopf ziehen und das Knäuel im Abfluss ist ungefähr Tischtennisballgroß (wie viele Haare das sind habe ich nie gezählt, aber ich schätze es sind ungefähr ein paar hundert). Mir fielen als Jugendliche auch schon sehr stark die Haare aus, aber im Moment habe ich das Gefühl, es ist echt extrem. Hier ein Beispiel von gestern:

Vor dem Haarewaschen frisiert, 50 - 60 Haare verloren. Danach Haare gewaschen, dabei einige hundert Haare verloren. Nach dem Haare waschen ein paar Mal durch die Haare gefahren, dabei wieder insgesamt an die 50 Haare verloren. Danach nochmal gekämmt und wieder ca. 50 Haare verloren. Wenn das so weitergeht hab ich bald ne Glatze :cry: Zum Glück wasche ich nur ca. 1x/Woche die Haare ... Meine Mama hat auch viele Haare verloren und jetzt hat sie fast gar keine Haare mehr da sie vorher schon wenig hatte ... ich hoffe nicht, dass mir das auch blüht :cry: Deswegen möchte ich unbedingt herausfinden, was meinen Haarausfall verursacht, damit ich etwas dagegen machen kann:

- Blut beim Arzt abnehmen lassen (Resultat folgt)
- saure Rinse weggelassen seit ca. 1-2 Monaten --> kein Erfolg
- auf meine geliebten Logona und Lavera Shampoos verzichtet (Sodium Cocosulfat!) und mir ein mildes Babyshampoo gekauft. Außer dem (und eventuell weißem Tee als Rinse) kommt jetzt nichts mehr an meine Kopfhaut. Dann weiß ich zumindest, ob meine Haarpflege den HA verursacht hat oder nicht.

Ich hoffe noch immer dass das ganze nur ein saisonaler Haarausfall ist (der allerdings schon ca. ein halbes Jahr dauert ... :roll:) und im Oktober alles besser wird!

Eigenartigerweise habe ich noch keinen Umfang eingebüßt und die Haare die noch da sind wachsen auch brav weiter ... ich finde trotzdem dass sie weniger aussehen.

_________________
1bF6 Feenhaar, 89.5 cm nach SSS

Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2011, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:10
Beiträge: 168
Meine Haarpflege:

Im Moment wasche ich meine Haare im 7-9 Tage Rytmus (CWC Art). [edit: mittlerweile wieder alle 5 Tage] Nach Tag 5 sind sie aber schon extrem fettig und ich muss sie hochstecken. Öfter waschen mag ich nicht, weil das bei mir immer so lang dauert :lol: Außerdem hoffe ich dass sich meine Haare irgendwann an den langen Rytmus gewöhnen und bis Tag 7 einigermaßen annehmbar aussehen. Saure Rinse gibts im Moment wegen HA keine, nur weißen Tee oder kaltes Wasser. Manchmal mache ich eine reichhaltige Haarkur vor der Wäsche die die Haare schön weich macht, allerdings möchte ich das nicht allzu oft machen, da das bei mir gleichwertig mit kein Volumen ist.

getestete Produkte:


ist ok, wird aber nicht nachgekauft

einfach toll, absolutes Nachkaufprodukt
kann gar nix

Shampoos/Haarseifen:
Alverde Olive Henna: war lange Zeit mein Standardshampoo und ich kam ganz gut damit klar. Allerdings habe ich jetzt einige Shampoos entdeckt die besser reinigen und milder sind und daher wird Alverde nicht mehr nachgekauft
Logona Ringelblume: Mein absoluter Favorit bei den Shampoos: macht quietschsaubere Haare ohne auszutrocknen und mit diesem Shampoo habe ich schon einige Male meine Papillotenlocken den ganzen Tag halten können. Enthält kein Sodium Cocosulfat.
Lavera sensitiv Balsamshampoo mit Calendula: auch sehr gut, in etwa wie Logona Ringelblume, enthält Sulfate, säubert gut aber macht Schuppen?
Babylove Babyshampoo: Besonders begeistert bin ich von dem Shampoo nicht: die Waschwirkung ist suboptimal und die Haare werden nicht seidig, sondern wirken belegt. Das Quietschen nach dem Waschen bleibt überhaupt aus. Außerdem mehr Schuppen als sonst. Waschen damit macht überhaupt keinen Spaß, wird nur noch aufgebraucht.
Haarseife Rosmarin von Alles Seife: das war gar nicht meins. Für ab und zu ist es OK, allerdings macht die Seife bei mir strohige Haare (mit Volumen) oder strähnige Haare (bei zu häufiger Verwendung) ohne Volumen. Da ich auch das aufgerauhte Gefühl bei der Haarwäsche nicht mag, benutze ich diese Seife gar nicht mehr. Haarseife ist wohl nix für mein Feenhaar.

Haarkuren/Spülungen:
Alverde Aprikosenblüte Glanzkur: habe ich zu Anfang meiner LHN Zeit öfters benutzt und es machte mir immer flauscheweiche Haare mit viel Volumen (obs an der Kur lag oder an was anderem, kann ich allerdings nicht sagen). Besonders in Verbindung mit einer Olivenölkur toll.
Khadi Kräuterhaarkur Shikakai mit Honig: habe ich noch nicht oft genug getestet, um was darüber sagen zu können, aber eine totale Katastrophe wars nicht, die Offenbarung allerdings auch nicht. Es hatte eher überhaupt keine Wirkung.
Sante Brilliant Care: als pre-wash-Kur macht sie seidige Haare, allerdings leider ohne Volumen. Ich mag sie trotzdem und sie riecht lecker nach Kokos.
meine Lieblingsmischung: Alverde Aprikosenblüte + Sante Brilliant Care + Aubrey Organics Camellia Conditioiner + Aloe vera + Mandelöl + Dexpanthenol + Weizenprotein + Seidenprotein: ins trockene Haar geben, 1 Stunde einwirken lassen, danach Haare waschen --> so weiche Haare hatte ich noch nie!
diverse Spülungen von Alverde: verwende ich, wenn ich gerade sonst keine Kur machen will, für CWC um die Längen vor dem Shampoo zu schützen - die Haare bleiben dadurch leichter kämmbar als ohne Condi, aber auch etwas trocken und nicht so gut gepflegt wie mit Kur.
Alverde Macadamianuss Körperbutter: als pre-wash Kur ganz OK, macht aber auch kein Seidenhaar, werde ich wohl nicht mehr nachkaufen
Olivenöl: einen Klecks Olivenöl in den Haaren verteilen, 1h einwirken lassen, danach 1/2 h mit Alverde Z/A Kur einwirken lassen, ausspülen - wunderbares Seidenhaar!
Olivenöl/Aloevera/Haarkur-Mischung: einfach fantastisch, seidiges Haar aber nicht strähnig, der heilige Gral??

Rinsen:
saure Rinse: die Haare bekommen eventuell einen leichten Glanzeffekt, der Wow-Effekt bleibt aber aus. Da der Effekt nicht so toll war, und ich die saure Rinse im Moment unter Verdacht habe, Haarausfall zu verursachen, verwende ich sie seit einigen Wochen nicht mehr.
weißer Tee:das Koffein soll ja das Haarwachstum anregen - einen negativen Effekt hatte die Rinse mit weißem Tee bei mir nicht und daher werde ich sie auch weiterhin verwenden.

Leave-ins:

Sheabuttersahne (mit Aprikosenkernöl)
Kokosfett
Olivenöl - ist eher zu fettig
Alverde Macadamianuss-Körperbutter: eher mäßiger Effekt
Aprikosenkernöl: die Haare werden zuerst strähnig und dann trocken. Allerdings erst einmal mit einer zu hohen Dosis getestet.
Alverde 2-Phasen Sprüh-Leave In: Keine besondere Wirkung, macht die Haare vielleicht etwas weicher?
Mandelöl: Mag ich gerne wenn meine Haare sehr trocken sind in homöopathischen Dosen.

Kopfhautkuren:
Aprikosenkernöl + Teebaumöl: lässt sich gut auswaschen, nur leichte Wirkung gegen Schuppen. Da ich aber noch nichts gefunden habe, was besser hilft, bleibe ich dabei.
Olivenöl + Teebaumöl: in etwa wie mit Aprikosenkernöl, lässt sich nur etwas schlechter auswaschen.

Meine Frisuren

Lazy Wrap Bun, Schlaufendutt, Franzose (mehr schlecht als recht), Holländer, Kordelzopf, Rosebun, eine zerzauste Banane, asiatische Flipvariation, Fischgrätenzopf, Cinnamon, keltischer Knoten, Lacebraid, alternativer Sockendutt, Nautilus, Rennaissance Twist, Messy Amy Lee Bun, Masara, geduttete Classics, 3x3 Zopf, Braided Beehive, Wickeldutt, geflochtener Chinese, 3 stranded bun.

_________________
1bF6 Feenhaar, 89.5 cm nach SSS

Mein Tagebuch


Zuletzt geändert von Phoebeee am 10.02.2012, 17:54, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2011, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 11:53
Beiträge: 8723
Wohnort: Dortmund
SSS in cm: 72
Haartyp: 1b-2cMi
ZU: 4,7
Huhu Phoebeee!

Deine Haare sehen auf eineigen Fotos aus wie meine! Vor allem das mit dem blauen Pulli, das könnte ich sein oder dem beigen mit dem weißen Rock.
Ich hoffe, dass du schnell den Grund für deinen Haarausfall findest, jke schneller desto besser, ich kann das so nachempfinden.

Wünsche dir dafür alles Gute und viel Spaß bei deiner weiteren Haarreise, ich werde sicherlich öfter vorschauen kommen.
LG

_________________
Aktuell 4,7cm ZU bei BSL. Erst mal nachdicken lassen, dann wieder Länge.
Längste Länge bisher: 103cm / Dickster ZU: 7,8cm (vor 10 Jahren) / ZU Ziel: +6,5cm / Längenziel: kurzfristig halten, mittelfristig 85cm, langfristig 100cm
PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2011, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2011, 17:45
Beiträge: 1796
Wohnort: Mittelhessen
Oh das mit dem Haarausfall klingt nicht gut. :?
Ich hoffe mit dir, dass das bald vorüber geht.

Und dankeschön, so tolle Haare hab ich gar nicht, zumindest stelle ich mir unter einer "Mähne" nicht meine Spaghettis vor. :lol:

_________________
1bMii(ca.7-8cm) und ~87cm (R.I.P. 98cm :cry: ) nach S³ - Steiß vergessen, Haarausfall ertragen und Neuwuchs & NHF geduldig wachsen lassen
abgeschlossenes Projekt: von Midback zu Hüfte Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2011, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:10
Beiträge: 168
@ Maiglöckchen: oh, danke ... das fasse ich als Kompliment auf, ich liebe ja deine Haare :oops: aber 10 cm fehlen mir da mindestens noch, bevor wir als dein Zwillinge durchgehen ;)

@ Jophelia: ähm, dein Half-up Zopf ist so dick wie ein normaler Zopf bei mir ... wo siehst du da Spaghettis? :)

Heute sind mir beim Kämmen nur 12 Haare ausgefallen :shock: Ich bin ganz von den Socken! Naja, ich hab aber auch gestern mächtig vorgelegt ... mal sehen wie's morgen weitergeht. Ich hoffe es bleibt so ruhig.

_________________
1bF6 Feenhaar, 89.5 cm nach SSS

Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.09.2011, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2011, 17:45
Beiträge: 1796
Wohnort: Mittelhessen
Glückwunsch :) hoffentlich hält sich das. Mir gehen im Moment auch viel mehr Haare aus als sonst...

Und wenn ich den Half-Up ohne Flechtwellen machen würde, hätte ich da nur die Hälfte hängen. Bzw. habe ich das nach 2 Stunden auch, weils sich bei mir so schnell aushängt. ;D

_________________
1bMii(ca.7-8cm) und ~87cm (R.I.P. 98cm :cry: ) nach S³ - Steiß vergessen, Haarausfall ertragen und Neuwuchs & NHF geduldig wachsen lassen
abgeschlossenes Projekt: von Midback zu Hüfte Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.10.2011, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:10
Beiträge: 168
So, hier bin ich wieder. Ich dachte mir eigentlich dass ich dieses TB nicht sehr konsequent nützen werde, im Moment komm ich einfach wenig dazu :(

Hier mal ein kurzes Update:
Ich verwende nun schon seit ca. 4 Wochen das Babyshampoo von Alverde. Ich finde es so schrecklich, weil es die Haare nicht wirklich sauber macht (brauche insgesamt 3 Waschdurchgänge (!!!) und selbst dann fühlen sich die Haare nicht wirklich sauber an) und außerdem bekomme ich davon noch mehr Schuppen als sonst. Meine Haare sind völlig glanzlos (nagut, besonders geglänzt haben sie ja noch nie). Ich sehne mich sooo sehr nach meinen NK-Shampoos :cry: Aber ein bisschen halte ich noch durch, mir kommt es nämlich so vor als würden mir in letzter Zeit weniger Haare ausgehen. Beim Haare waschen selbst gehn mir nach wie vor viele Haare aus, dafür sinds die Tage danach weniger (deutlich unter 50). Ich werde mir demnächst ein NK Shampoo ohne Sodium Coco Sulfat kaufen und mal sehen wie's mir damit geht ...

Beim Arzt war ich auch: im Blutbild ist alles ok (also Eisen, Schilddrüse, Zucker) - sonstige Vitamine und Mineralstoffe wurden nicht gemessen, da laut Arzt ohnehin schwer zu messen. Aber es könnt gut sein dass ich einen Vitaminmangel habe, da ich relativ wenig rohes Gemüse und Obst esse (dafür viel gekochtes Gemüse) und laut Arzt solle ich einfach ein Multivitaminpräparat nehmen, der Körper nehme sich schon was er braucht. Naja, bin sehr skeptisch gegenüber solcher Präparate, so ganz ungefährlich ist das nämlich auch nicht wenn man sich mit einer Ãœberdosis an Vitaminen zuschüttet ... ich bemühe mich jetzt mehr um eine gesunde Ernährung und koche jeden Abend selbst :)

Ende Oktober bin ich noch beim Hautarzt, ich werde den Haarausfall weiter beobachten und kann ihn ja eventuell darauf hinweisen (wobei ich glaube dass er mir aufgrund meiner Schuppen eh nur ein Cortisonpräparat verschreiben wird ... )

Dem Haarwachstum hat das Ganze anscheinend keinen Abbruch getan - langgezogen sind sie nun bei 80 cm. Sie sehen aber nicht länger aus ... die Spitzen sind sooo dünn. Ich werde mich im Wegsteckprojekt anmelden - mal sehen ob ich so die Spitzen schonen kann und etwas dichter bekomme. Mal sehen wie lange ich das durchhalte - prinzipiell stehen mir hochgesteckte Haare nicht besonders, aber jetzt wo der Winter und der Wind wieder kommt nerven sie eh ein bissl wenn sie offen sind. Auf jeden Fall wird's wieder Zeit neue Frisuren zu lernen! :)

_________________
1bF6 Feenhaar, 89.5 cm nach SSS

Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2011, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2010, 16:50
Beiträge: 752
Hallo Phoebeee!

Ich als Feenhaar werde hier bestimmt öffter vorbeischauen. :popcorn:
Ich finde deine Haare sehen toll und alles andere als unvoluminös aus.

Wurde bei deinem Blutbild eigentlich auch der Ferritinwert gemessen oder nur der Eisenwert? Bei mir waren nämlich die normalen Blutwerte und der Eisenwert abslout durchschnittlich, der Ferritinwert lag allerdings bei 38 (laut Schulmedizin im unteren Normbereich, für ein gesundes Haarwachstum allerdings nicht ausreichend. Der sollte eher bei mindestens >70 liegen).

PS: Bist du sicher, dass du 1a bist? Ist ja eigentlich nicht wichtig, aber ich bin 1a (klick) und das bedeutet wirklich Haare ohne die kleinste Welle drin, also gerade wie ein Lineal... :D

_________________
1aF 6,2 (Länge: 83,5 cm)
Bis zum Steiß trotz BlondierleichenBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2011, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2010, 00:11
Beiträge: 20
Wenn ich das mit Deinem Haarausfall lese... Du liebe Zeit! Ich würde Dir ja etwas von meinen abgeben, aber das sieht dann wahrscheinlich seltsam aus^^

Ich hoffe, dass es nur an einem Shampoo lag, das Deiner Kopfhaut nicht genehm war und sich nun legt.

Interessanterweise habe ich gar keine Probleme mit dem Produktwechsel, manchmal lese ich hier, dass manche nebenwirkungen wie juckende Kopfhaut, Schuppen oder sonstwelche Sorgen haben, aber mein Kopf macht da freundlicherweise alles mit - oder bin ich einfach bloß ein Holzkoltz, der nix mitkriegt?

Wie auch immer, ich schaue hier mal hin und wieder rein und drücke Daumen dafür, dass Deine Haare Dir erhalten bleiben und noch fleißig wachsen. Sieht ja alles in allem sehr schön aus ;)

LG link

_________________
Stellen Sie sich nie zwischen ein Genie und ein Computerspiel.
Dr. Weir, SGA - Die Verwandlung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2011, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.09.2010, 20:24
Beiträge: 12
Wohnort: Neuss
Hallo Phoebeee, wir haben so ziemlich dieselbe Haarstruktur und Deine Haargeschichte von wegen Pagenkopf und Haare nicht wachsen lassen dürfen kommt mir auch sehr bekannt vor...
Ich kämpfe in letzter Zeit auch sehr mit Haarausfall und bei mir ist tatsächlich auch das liebe Eisen schuld, vielmehr das nicht vorhandene ( ferritin bei 17) Habe es aber mit Eisentabletten und eisenreicher Ernährung ( kann hier übrigens Zuckerrübensirup sehr empfehlen, hat erstaunlich viel Eisen und shmeckt auch noch ganz gut!) geschafft, den HA mittlerweile etwas einzudämmen!
Werde gespannt dein Projekt weiterverfolgen und drück dir die Daumen, dass der HA schnell wieder vorbei geht!!

_________________
1a/bFii, ZU 7,5 cm, Länge: 67 cm nach S³ ( yippie, endlich BSL)
goldbraun chemisch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2011, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2011, 11:10
Beiträge: 168
Hallo alle!!

Vielen Dank für eure lieben Worte!!

@ Pantherkatze: Danke, das ist echt lieb von dir :) Meine Haare sind eigentlich schon schnurgerade so wie bei dir, aber da ich sie über Nacht immer dutte oder flechte wellen sie sich immer etwas - und die Fotos mach ich meistens in der Früh, da hängen sie noch nicht so runter. Also sie sind ein bisschen gemogelt :D Huch, du bringst mich auf etwas. Ja, der Ferritinwert wurde auch gemessen und ich hab noch extra darauf geschaut, dass der im Normbereich liegt, aber hab jetzt nochmal gecheckt und er ist nur bei 45 :( Ob der Haarausfall davon kommt? Also meinen Hausarzt kann ich garantiert nicht davon überzeugen, dass das zu wenig ist, wie hast denn du das bei deinem Arzt gemacht? Auf jeden Fall danke für den Hinweis, hab den Haarausfall mehr oder weniger die letzten Wochen verdrängt, aber vielleicht kann ich da ja wirklich ansetzen :)

@ linkman: Du musst ja eine unglaubliche Mähne haben, wenn du mir davon was abgeben willst :lol: Würd ich zu gerne mal sehen! Danke, ist wirklich sehr lieb von dir, aber ich will dir nix wegnehmen ... doof würde es glaube ich nicht aussehen, außer du hast dunkle Kringellöckchen, das würde nicht so ganz passen ...
Das ist doch super, dass du alle Shampoos so gut verträgst - ich merke auch nicht soooo große Unterschiede aber NK finde ich doch um einiges angenehmer, also das Haargefühl danach ist einfach ein anderes als mit dem Babyshampoo *träum*

@ Lindele: und noch eine Mitleidende :( ich frage mich schön langsam ob es überhaupt Frauen gibt die einen einigermaßen hohen Ferritinwert haben ... Welche Eisentabletten nimmst du denn und in welcher Dosis? Zuckerrübensirup ist mir wahrscheinlich zu süß (mag Süßes net so), aber in der Ernährung muss ich auch ansetzen. Ich werde mal nach besonders eisenhaltigen Lebensmitteln googeln und diese dann täglich in meinen Speiseplan einbauen :) Vielleicht sollte ich es dann auch noch mit dem Multivitaminpräparat probieren, da wären dann auch noch andere eventuelle Mängel abgedeckt ... :roll:

_________________
1bF6 Feenhaar, 89.5 cm nach SSS

Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2011, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2010, 16:50
Beiträge: 752
Phoebeee hat geschrieben:
@ Pantherkatze: Danke, das ist echt lieb von dir Smile Meine Haare sind eigentlich schon schnurgerade so wie bei dir, aber da ich sie über Nacht immer dutte oder flechte wellen sie sich immer etwas - und die Fotos mach ich meistens in der Früh, da hängen sie noch nicht so runter. Also sie sind ein bisschen gemogelt Very Happy Huch, du bringst mich auf etwas. Ja, der Ferritinwert wurde auch gemessen und ich hab noch extra darauf geschaut, dass der im Normbereich liegt, aber hab jetzt nochmal gecheckt und er ist nur bei 45 Sad Ob der Haarausfall davon kommt? Also meinen Hausarzt kann ich garantiert nicht davon überzeugen, dass das zu wenig ist, wie hast denn du das bei deinem Arzt gemacht? Auf jeden Fall danke für den Hinweis, hab den Haarausfall mehr oder weniger die letzten Wochen verdrängt, aber vielleicht kann ich da ja wirklich ansetzen Smile


Ich bin kein Experte, daher übernehme ich keine Garantie für meinen Rat. Ich denke aber, dass ein Wert von 45 definitiv zu wenig ist, um gesundes Haarwachstum zu gewährleisten. Ob dieser Mangel alleine jetzt die Ursache für deinen starken Haarausfall ist, kann man natürlich nicht so pauschal sagen. Laut diversen Quellen im Internet sollte der Wert allerdings mindestens bei 70, eher aber noch über 100 liegen. Im Ärzteblatt stand z.B. Folgendes dazu:

Zitat:
Aber auch bei Ferritin-Konzentrationen von 40 bis 70 ng/ml sind deutliche diffuse Haarverluste beobachtet worden. Erst bei einem Serum-Ferritin über 70 ng/ml stellt sich eine Normalisierung des Haarwachstums ein (27). In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, daß Ferritin-Werte unter 70 ng/ml aus allgemeinmedizinischer Sicht im unteren Normalbereich liegen, während diese Spiegel für ein volles Haarwachstum nicht ausreichend sind.

Quelle

Ich musste meine Hausärztin nicht großartig überreden, mir ein Eisen-Präparat zu verschreiben, weil ich noch eine Reihe anderer Symptome hatte, die ebenfalls auf Eisenmangel hingewiesen haben (bleiernde Müdigkeit, Schwindelattacken, eingerissene Mundwinkel etc.). Jetzt nehme ich seit gut einer Woche jeden Tag eine Tablette und obwohl ich weiß, dass es normalerweise Monate dauert bis sich eine echte Wirkung zeigt, habe ich in bei den letzten beiden Haarwäschen jeweils nur ca. 20 Haare verloren. Kann natürlich Zufall sein. Glaube ich aber nicht. :wink:

Rede einfach mal mit deinem Arzt.

Tante EDIT sagt, dass Hirse übrigens schön viel Eisen enthält und saulecker ist. Am besten mit Vitamin C-haltigen Lebensmitteln kombinieren. Ich mache z.B. gerne mit Hirse gfüllte Paprikaschoten

_________________
1aF 6,2 (Länge: 83,5 cm)
Bis zum Steiß trotz BlondierleichenBild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de