Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 21.03.2019, 03:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wildschweinborstenbürste reinigen
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 16:10 
Offline

Registriert: 18.06.2007, 17:43
Beiträge: 419
Holla,

ich hab meine Bürste nun schon einige Zeit und benutze sie auch gelegentlich. Nun ist es an der Zeit die Bürste mal zu waschen.
Wie macht ihr das?
Shampoo? Und dann trocknen lassen, mit den Borsten nach oben oder unten? Der Holzgriff muss ja auch austrocknen.

Grüßlis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.05.2007, 16:12
Beiträge: 1534
Wohnort: Wien
Ich hab meine zuletzt gereinigt... zuerst mit den Fingern, so wie jeden Tag, die dringebliebenen Haare rausziehen, dann restliche Härchen und Staubpuschel die drinhängen mit einem feinen Kamm herausgekämmt. Dann mit Shampoo die Borsten gewaschen, das ganze mit Wasser ausgespült. Die feuchte Bürste hab ich dann mit den Borsten nach unten auf eine Heizung gelegt. War sehr schnell wieder trocken.

_________________
2b/c M iii // derzeit: Mitte Oberschenkel (~125 cm nach SSS) // Ziel: dichte, gesunde Spitzen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 19:01
Beiträge: 667
Wohnort: Worms
Ich mach es fast genau so (jedne Tag mit meinem Kamm das Grobe an Haaren raus), ab und an waschen und trocknen, ich nehme aber mein Handwaschzeug.

_________________
1bMii, ca. 88cm nach SSS, ca. 7cm Zopfumfang

<- Meine Katze hat dickeres Haar als ich!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 19:44
Beiträge: 2372
Wohnort: Ausseerland
Ich hab mir extra 2 Kamm - Bürstenreiniger gekauft.

Auf Kupferzopf's Seite ist so ein "Ding". Bitte nach unten scrollen:
http://kupferzopf-flechtfrisuren.de/Handwerkszeug.htm
Damit kann man den Staub und die Haare total leicht aus der Bürste rausbekommen.
Ab und an wasche ich sie mit Shampoo und lass sie auf der Heizung trocknen.

_________________
1a M i-ii, dunkelblond
Juli 2012 von klassisch auf ultrakurz!
Juli 2015 ... ich bin wieder da!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2007, 01:35
Beiträge: 1894
Wohnort: Magdeburg
Ich benutze manchmal einen Zahnstocher, den ich in jedes Borsten reinstecke, um den ganzen Staub da rauszuholen. Das Ding ist, man kann die Wildsau eben nur mechanisch reinigen, chemisch ist da nichts zu machen. Nachdem ich einmal die Wildsau ein Wasser einweichen lassen hatte, war der einzige "Erfolg", dass die Holzbeschichtung abgeblättert ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2007, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2007, 10:41
Beiträge: 297
Wohnort: Bayreuth
Bei Kostkamm habe ich vorhin neben so nem Drahtbesenbürstenreiniger auch eine kleine Bürste zum Bürstenreinigen gesehen. Weiß jemand, was die im Vergleich zum Drahtbesen bringt?

_________________
2aMii (~ 7 cm), 90 cm SSS, original Straßenköter ;)
Meine Problemflusen | Tauschangebote


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.07.2007, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2007, 14:00
Beiträge: 11
Wohnort: Braunschweig
Ich hab so eine kleine Bürste und sehe keinen goßen Unterschied zu dem Drahtreiniger :nixweiss: In meiner Bürstenanleitung steht das man damit die Bürste beim Waschen "bürsten" soll. Aber bei mir kommt damit kaum was raus.


Ansonsten hol ich jeden Tag die losen Haare aus meiner Bürste. Zum Waschen meiner Bürste füll ich Wasser und Shampoo in eine kleine Schale, tauche nur die Borsten in den Schaum, lass den kurz einwirken und spüle dann mit Wasser nach.
Zum trocknen kommt die Bürste auf ein Handtuch mit den Borsten nach unten.
Nach dem Trochnen wird das Holz dann noch mit Holzpflege behandelt.


Aber ich hab arge Probleme den Staub und Flussen aus den Borsten zu bekommen. Wenn es da einen Tip gibt!?
Werde es nachher mal mit Zahnstochern versuchen, hab da nämlich noch so Plastikzahnstocher da, die haben am Ende so kleine Bürstchen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.07.2007, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2007, 15:25
Beiträge: 64
hm.. ich hab einen grossteil der Flusen mit einer Holzbürste rausgekriegt...
Meine Grossmutter hat ein Bürstenreinigungding das so ähnlich aussieht wie eine Gabel.. also vielleicht gehts auch mit einer richtigen Gabel..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.07.2007, 22:09 
Offline
abgemeldet

Registriert: 24.03.2007, 20:20
Beiträge: 961
Bei mir hilft Rasierschaum immer ganz gut. Bürste anfeuchten, vorher alle Haare schon schön rausfriemeln, Schaum drauf, ganz sachte einmassieren und dann unter klarem Wasser ausspülen.

Wirkt bei mir besser als jegliche Shampoo-Versuche.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2007, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2007, 12:43
Beiträge: 1018
Wohnort: nähe Karlsruhe
Ich hole die Haare mit einem grobzinkigen Kamm raus,
dann unter fliessend Wasser, etwas Shampoo und dann mit einer alten Zahnbürste den Staub und so entfernen, funktioniert Recht gut.

Meine Paddlebrush reinige ich auch mit Rasierschaum, einfach draufsprühen, einwirken lassen, abspülen,
fertig.

_________________
Haartyp : 2b M/C iii
Länge : 72 cm nach SSS
Ziel : Hüftlang ohne Stufen
Farbe : Rotbraun mit Logona Mahagoni intensiviert
http://de.twilight-game.net/betteln.php?id=157
referer=104052
http://s24.bitefight.de/c.php?uid=15855


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2007, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2007, 14:00
Beiträge: 11
Wohnort: Braunschweig
Benuzt Du den Rasierschaum bei einer Wildschweinbürste?
Ich mach das auch immer bei meiner normalen Bürsten, funktioniert prima. Aber an der Wildsau trau ich mich das nicht so recht.

Achja, Rasierschaum macht auch Spülbürsten richtig sauber, so als kleiner Haushaltstip am Rande 8)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2007, 10:43 
Offline
abgemeldet

Registriert: 24.03.2007, 20:20
Beiträge: 961
Ich benutze Raierschaum vor allem bei der Wildsau. Bis jetzt habe ich noch keinen anderen Weg gefunden, wie ich den lästigen Staub anderweitig rausbekomme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2007, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2007, 12:43
Beiträge: 1018
Wohnort: nähe Karlsruhe
Bei der Wildsau nehm ich keinen Rasierschaum,
habe irgendwie das Gefühl das es vielleicht nicht gut ist für die Borsten.

_________________
Haartyp : 2b M/C iii
Länge : 72 cm nach SSS
Ziel : Hüftlang ohne Stufen
Farbe : Rotbraun mit Logona Mahagoni intensiviert
http://de.twilight-game.net/betteln.php?id=157
referer=104052
http://s24.bitefight.de/c.php?uid=15855


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2007, 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2007, 21:01
Beiträge: 3151
Wohnort: Südbayern
Ich mach es so; erst alle Haare rauskämmen, dann fahr ich wie wild mit den Fingern über die Borsten und klopfe danach die Bürst kräftig in die Handfläche.
Alles über dem Waschbecken, damit der Staub da reinfällt :wink:

Waschen muss ich sie selten, weil sich der Staub so gut entfernen lässt

_________________
01101000 01100001 01101001 01110010 00100000 01101100 01101111 01100001 01100100 01101001 01101110 01100111
PP NHF züchtender CO waschender Conehead
2a-c je nach Tagesform/Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.07.2007, 17:27 
Offline
abgemeldet

Registriert: 24.03.2007, 20:20
Beiträge: 961
Ich habe, ganz unten direkt am Holz, regelrechte Staub- und Flusennester, die ich allein durch Klopfen nicht wegbekomme.
Allerdings habe ich heute von unserer Haarschneidemaschine so einen kleinen Reinigungskamm gefunden, welchen ich jetzt auch mal für meine Wildsau benutzen werde.
Mal sehen, ob und wie das klappt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de