Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 23:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 10.04.2016, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2016, 18:57
Beiträge: 220
Hallo,

ich kann mich hier auch dazu setzen. Hab ne hohe Stirn plus Geheimratsecken, yay.
Also ich hab zwar nicht mehr solche Komplexe deswegen wie früher, aber ich beneide schon schöne Haaransätze.
Die Haare so nach oben aus dem Gesicht trage ich nur zuhause. Habe einen langen schrägen Pony, den ich sonst auch oft hinter die Ohren klemme, damit kann ich dann gut raus gehen.

Ich glaube tatsächlich, dass meine Stirn eigentlich gar nicht so schlimm ist, wie ich sie wahrnehme. Aber irgendwie krieg ich das nicht überwunden. Würde halt früher deswegen gehänselt, das hat sich dann leider wohl eingebrannt.

_________________
Feenhaar: 1c/2aMii- 6 cm ZU

mein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 10.04.2016, 14:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2012, 13:12
Beiträge: 4814
Ich wurde zwar deswegen nie gehänselt, aber ich hab mir auch nie drüber Gedanken gemacht, bis meine ehemals Beschde mal meinte "Du hast ja auch so ne hohe Stirn" "Echt?" "Ja, ne richtige Monsterstirn". :roll: Seitdem hab ich überhaupt mal drauf geachtet. Hab die Haare wegen den Geheimratsecken zwar auch vorher nie ungescheitelt komplett nach hinten genommen, aber danach hab ich halt angefangen, drauf zu achten. Richtig unnötig eigentlich, zumal ich, seitdem mein Haaransatz wieder dichter wird, das Gefühl hab, als würden mir Haare ins Gesicht wachsen, richtig bescheuert. :mrgreen: Die Leute sind aber erfahrungsgemäß eher verwirrt, wenn ich ihnen n Kompliment zu nem schönen Haaransatz mache.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 10.04.2016, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2016, 18:57
Beiträge: 220
Ich glaube, das ist oft so. Man selbst findet das eigentlich gar nicht komisch, bis irgendwer anders einen darauf aufmerksam macht.
und dann hat man das plötzlich immer im Kopf.

Ich denke bei mir, dass da auch nix hilft. Also Nahrungsergänzungsmittel usw. Meine Eltern haben mir diese Stirn so mitgegeben, ich hab aufgehört da groß gegen anzukämpfen.

Hab nur leider im letzten Jahr viel Haarumfang verloren, wohl durch den Stress. Umzug, neuer Job und Hochzeit. Klar alles super Dinge, aber ich hab das körperlich und psychisch sehr gemerkt. Tja und mein Umfang ist von 12 cm auf 8 geschrumpft :(
Leider vor allem vorne am Ansatz. Somit ist der Pony da auch sehr dünn geworden und fetter schnell nach.

_________________
Feenhaar: 1c/2aMii- 6 cm ZU

mein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 11.04.2016, 14:26 
Offline

Registriert: 14.12.2015, 12:19
Beiträge: 18
Moin zusammen,

Bei einer hohen Stirn direkt zu spekulieren, ob man jetzt krank sein könnte, finde ich sehr gewagt. Es gibt verschiedene krankheitsbedingte Arten von Haarausfall, bei denen der Haaransatz immer weiter nach oben "rutscht", aber da ist meist entscheidend, dass es eine Entwicklung gibt.

Ich habe selbst auch eine hohe Stirn und als Kind einen Vollpony getragen. Das hatte nichts damit zu tun, die Stirn zu verdecken, sondern mit den ordentlichen Zöpfen, die meine Mutter mir band und der Pony so etwas Strenge aus der Frisur nahm. Und ich wollte ihn so haben.
Viel später ließ ich mir einen seitlichen Pony schneiden, das war so um 2006, als alle damit rumliefen. Hier stellte ich dann fest, dass man dafür morgens ein viel mehr Zeit investieren muss und dass sich schnell fettendes, glattes und feines Haar nicht unbedingt dazu eignet, um diese Frisur zu tragen. Den Aufwand war es mir einfach nicht wert.

Seitdem trage ich mein Haar ohne Pony und bin damit recht zufrieden. Allerdings achte ich drauf, dass ich ein bisschen Volumen am Oberkopf habe und zupfe gelegentlich ein paar von den Babyhaare aus dem Dutt.

Für die hohe Stirn habe ich mich noch nie geschämt, ich kann auch absolut nicht nachvollziehen, weshalb manche Menschen sie wie einen Makel behandeln, Mir fällt es meistens gar nicht auf, wenn mein gegenüber eine hohe Stirn hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 11.04.2016, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2010, 15:51
Beiträge: 210
Ich habe auch eine hohe Stirn in Verbindung mit ausgeprägten Geheimratsecken. Auf Fotos sieht das dann gerne so aus, als ob mein Kopf nur aus Stirn bestünde.
Als Kind war ich richtiggehend stolz auf darauf, weil mir meine Mutter (Kunstgeschichtestudium) immer vom mittelalterlichen Schönheitsideal der hohen Stirn vorgeschwärmt hat; und wer fühlt sich nicht gut wenn er mit einer Madonna van Eyks verglichen wird?

Heute trage ich gerne und oft einen strengen Dutt. Wenn mir da einer blöd kommt oder meint, Stilberatung geben zu müssen, dann sag ich, dass ich mich so wohl fühle und gut ist's.
Außerdem, vielleicht kennt ihr das auch: Wenn ich Mittelscheitel trage und damit die Geheimratsecken verdeckt sind, seh' ich schnell ein paar Jährchen jünger aus 8) (naja, besser gesagt , sehe ich dann so alt aus wie ich bin...)

_________________
1cMii, drei Haare schaffen's zum Knie
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 11.04.2016, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2012, 13:12
Beiträge: 4814
Sowas in der Richtung wurde mir auch schon öfter gesagt. Also, dass eine hohe Stirn ein Schönheitsideal sei und ich aussehen würde, wie ne griechische Statue. Und meine sei vor allem so schön ausgewölbt. War aber immer lieb gemeint, also was solls. Mich nervts nur, dass ich zu eitel bin um einfach alles nach hinten zu nehmen, muss immer gescheitelt sein. Mittelscheitel trage ich mittlerweile garnicht mehr, weil eine freigelegte Seite und eine, die mit viel Haar bedeckt ist grundsätzlich besser zu kaschieren sind, wenns mal wieder sportlich wurde. :lol: Frage mich obs mir ohne Geheimratsecken auch soviel ausmachen würd. Ich hab bisher nur eine Frisur gefunden, bei der das nach-hinten-nehmen- so ganz cool aussieht, weil sich die kurzen Haare im Stirnbereich immer locken, vor allem wenn frisch gewaschen, sieht toll aus wenn alles brav nach unten hängt und auf beiden Seiten Hörner rausstehen. Bei nem zerfledderten Riesendutt am oberen Hinterkopf, mit Donut drin. Aber wann laufe ich schonmal so rum, teste es vielleicht mal im Sommer mit Sonnenbrille. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 13.04.2016, 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2016, 18:57
Beiträge: 220
Meine Eltern haben mir früher auch immer gesagt, dass das für Intelligenz steht. Aber wenn man aufgezogen wird, bringt einem das trotzdem nichts [-X , weil es sich so in das eigene Denken einbohrt....

Ich weiß ja noch, wie mein Mann und ich damals, kurz nach unserem Zusammenkommen, da saßen und ich erwähnt hab, dass ich meine Stirn schrecklich finde und ob ihm das noch nicht aufgefallen wäre, dass bei mir da was unschön sei. Er war total schockiert. Er konnte das auch überhaupt nicht nachvollziehen und hätte von sich aus nie gesagt, dass ich keinen normalen Haaransatz hab oder die Haare nicht nach hinten tragen kann.
Na ja. Durch nen Schickssalschlag hab ich gelernt, mich und meine Haare und meinen Ansatz (meistens)zu akzeptieren, wodurch ich heute immerhin keinen Vollpony mehr tragen und meinen Kopf nicht senke, wenn Wind weht (ja, das war früher so). Obwohl ich meine Haare draußen nicht vollständig nach hinten frisiere, macht es mir nicht mehr so viel aus, wenn man meine Stirn sonst irgendwie sieht (durch Wind oder beim Schwimmen). Aber trotzdem hätte ich, wenn ich es mir aussuchen könnte, zumindest gerne keine Geheimratsecken :wink:
Die sind ja leider auch stärker geworden durch meinen Haarausfall, aus dem Grund hadere ich da momentan wieder ein bisschen.

Im Grunde denke ich wirklich, wenn ich die Haare nach hinten tragen würde, würde wahrscheinlich niemand denken: Boah hat die viel Stirn!
Aber dieses letzte bisschen Mut dazu fehlt mir noch.
Ich muss aber wirklich sagen, früher hat sich bei mir, wie bei ner Art Zwang, fast alles darum gedreht, die Stirn zu verdecken. Bin sehr froh, dass ich da raus bin und mir die meiste Zeit da kaum Gedanken drum mache!

_________________
Feenhaar: 1c/2aMii- 6 cm ZU

mein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 26.09.2016, 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2016, 18:57
Beiträge: 220
Lässt denn noch jemand von euch trotz hoher Stirn den Pony grade raus wachsen? Ich mach das nämlich!

_________________
Feenhaar: 1c/2aMii- 6 cm ZU

mein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 26.09.2016, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 20:33
Beiträge: 4593
Ich antworte mal mit Jein.
Mein Pony ist irgendwo zwischen Kinn und Schulter angekommen und da werde ich ihn vermutlich lassen. Dann kann ich nämlich jederzeit alles nach hinten in den Dutt packen, das ist sehr praktisch, weil mich nichts an der Nase kitzelt, oder ich lasse ein paar Strähnen draußen, in der Hoffnung, dass es etwas verspielt aussieht und nicht wie gewollt und nicht gekonnt. :oops:

Und wenn ich alles streng nach hinten nehme, dann muss ich den Kram auch nicht jeden verdammten Tag waschen.

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 26.09.2016, 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2014, 17:04
Beiträge: 3729
Wohnort: Berlin
ich reihe mich auch mal ein, wenn ich Dutts am Hinterkopf trage sieht man von vorne nur noch Stirn. Daher trage ich meinen LWB meist weit oben, damit es nicht mehr so extrem streng aussieht.
Als Kind wurde mir immer der Vollpony aufgezwungen, der jetzt nicht mehr machbar ist, ohne fast die Hälfte der Haare vom Oberkopf zu nehmen, zudem sind leider meine Ponysträhnen die meistgelockten, weswegen ich immer stylen müsste....also nein!

_________________
1c-2c Mii (ZU ca. 8 6,7cm) SSS 86,5cm (März 2019) No-Poo!
<____________>PP<____________>Instagram<____________>

BSL-63cm[x]midback-67cm[x]Taille-71cm[x]Hüfte-79cm[x]Steiß-87cm[ ]Classic-100cm[ ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 26.09.2016, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2008, 14:23
Beiträge: 2883
Wohnort: Feenhaarenhausen
Rebellca hat geschrieben:
Im Mittelalter war eine hohe Stirn bei Frauen ein Schönheitsideal. Das führte soweit, dass sich die mit zu niedrigem Haaransatz gesegneten Damen die überschüssigen Haare ausrupften oder abrasierten :mrgreen:

Genau DAS sage ich mir immer zum Trost wenn ich mal weder mit meiner hohen Stirn hadere.
Und weil Mutter Natur eine herzlose Bitch ist, habe ich natürlich auch noch feine, dünne Haare. Vollpony kommt also nicht in die Tüte da ich dann zu wenig (oder eher zu dünnes, so wenig ist es gar nicht mal) langes Haar für Frisuren und zum offen tragen habe. Ich lasse meinen Pony daher tatsächlich gerade rauswachsen da ich jede "Verstärkung" meiner Haarpracht gut gebrauchen kann.
Je nach Laune trage ich die rauswachsenden Ponyfransen offen oder stecke sie aus dem Gesicht.
Im Augenblick tendiere ich gerade sehr zu stirnfrei und ich finde sooo schlecht sieht das gar nicht mal aus. Klick. Ich bin schließlich mehr als nur ein dämlicher Haaransatz und wie gesagt... im Mittelalter und so... 8)

Tante EDIT sagt
Und was Promis mit hoher Stirn angeht, darf natürlich eine Dame nicht fehlen Klick 8)

_________________
Tobe, Welt, und springe,
ich steh hier und singe
(BWV 227)
Ich mach's öfter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 26.09.2016, 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2016, 12:59
Beiträge: 282
Stargazer hat geschrieben:
Lässt denn noch jemand von euch trotz hoher Stirn den Pony grade raus wachsen? Ich mach das nämlich!


Ja, seit Anfang 2015. Ab und an vermisse ich ihn schon, grade wo die Haare allgemein länger werden und - so meine ich - die hohe Stirn einfach noch mehr auffällt. Frisurenmässig geht es mir wie Ormi...

Ormi hat geschrieben:
wenn ich Dutts am Hinterkopf trage sieht man von vorne nur noch Stirn. Daher trage ich meinen LWB meist weit oben, damit es nicht mehr so extrem streng aussieht.


und wie dir, Violetta, ich möchte von meinen feinen, glatten, dünnen Haaren nicht mehr ein (gefühltes) Drittel für einen Pony opfern.

Der Pony wächst also raus, langsam und mit relativ viel Spliß, und braucht beim Waschen, Spitzen ölen, etc. immer besondere Aufmerksamkeit. Im Großen und Ganzen bin ich aber froh dass er fast rausgewachsen ist.

_________________
1b Fi, Steiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 27.09.2016, 06:23 
Hi Mädels / Jungens ;)

Ich hab auch eine hohe Stirn und trage deswegen gerne Pony . Mit langem Pony gings auch von der Optik, sprich ohne. Aber mir stehts mir besser!

Habt ihr schon mal drüber nachgedacht, das eine hohe Stirn von Vorteil ist? Bei uns sehen die Haare länger aus, weil der Weg nach oben beim Messen nicht so lang ist *gg*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 27.09.2016, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.12.2008, 16:42
Beiträge: 3546
Wohnort: NRW
Ich habe eine hohe Stirn, trug früher deswegen einen Pony. Irgendwann nervte mich, dass er sich wegen der Naturkrause ständig kringelte oder in alle Richtungen verbog, also ließ ich ihn raus wachsen. Komplexe oder Grübeleien hatte ich nie wegen meiner hohen Stirn.

_________________
2cMii NHF mit vielen Silbersträhnen
Die ersten Spitzen reichen bis Anfang Oberschenkel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hohe Stirn
BeitragVerfasst: 27.09.2016, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.09.2014, 15:32
Beiträge: 271
Violetta hat geschrieben:
Zitat:
Vollpony kommt also nicht in die Tüte da ich dann zu wenig (oder eher zu dünnes, so wenig ist es gar nicht mal) langes Haar für Frisuren und zum offen tragen habe.


genau so geht es mir auch. Mir würde vermutlich ein Pony auch besser stehen wegen der hohen Stirn, aber bei den feinen Haaren geht das bei mir schlecht, selbst die Friseurin hat mir von einem Pony abgeraten.

_________________
1c 6,4 seidiges Babyhaar in goldbraun
65 cm im August 18 -> BSL
Ziel: Mitte Rücken


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 102 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de