Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.11.2019, 20:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 336 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.08.2015, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
Hallo zusammen,

nach langem, stillem Mitlesen hab ich mich nun doch auch angemeldet und moechte hier kurz mich und meine Haare vorstellen und mein zunaechst auf ein Jahr beschraenktes Projekt. Zuerst aber mal zu meiner Vorgeschichte und da gibt es vor allem im Bezug auf die letzten paar Monate VIEL zu erzaehlen :roll:

Meine Haargeschichte

Vor dem LHN
Versteckt:Spoiler anzeigen
Ich hatte schon sehr früh die Haare sehr kurz. Von den blonden Baby-Locken war schon im Alter von 3 Jahren nix mehr zu sehen, dafür gabs dem damaligen Trend entsprechend Vokuhila (und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass sowohl ich als auch meine Schwester dass damals gaaaaanz toll fanden: hinten lange Haare und vorne kurz, zum "Igel" hochgegelt... #-o #-o ) Die Haare waren dann auch nicht mehr blond sondern aschbraun, was sich bislang (so denke ich zumindest) nicht geändert hat. Die Locken waren futsch und sind in ihrer natürlichen Form auch nicht wieder gekommen. Dafuer habe ich seit ich 14 bin alle möglichen üblen Haar-Sünden mit meinen Haaren angestellt, die man sich nur vorstellen kann: Chemie-Färbung (meist Dunkelbraun) war Standard, eine Dauerwelle hatte ich auch mal, dann blond, rot und wieder dunkel. Die Haare wurden dabei nicht besonders lang, weniger weil sie abgebrochen wären (was ja an und für sich schon n Wunder ist, bei der Behandlung) sondern weil sie sehr dick sind und mir die Haare spätestens auf Schulterlänge dann zu schwer wurden (Frisuren machen kam mir damals irgendwie überhaupt nicht in den Sinn...).

Während der letzten drei Jahre habe ich in den USA studiert und bin dann dort nicht mehr so häufig zum Friseur, wodurch die Haare irgendwie automatisch länger wurden. Nachdem ich sie ewig in einem satten dunkelbraun hatte (was meiner Naturhaarfarbe schon relativ nah kam) wollte ich eine Veränderung und hab sie mir hier in Deutschland beim Friseur weinrot färben lassen. Das sah eigentlich recht gut aus und hat (für Rot) auch ziemlich lange gehalten. Zurück in den Staaten wollte ich sie dann wieder rot nachfärben lassen und - Sparfuchs wie ich damals war - bin zu einem dieser ultra-billig Franchise Friseure. Der Schnitt war ganz ok, aber meinen Wunsch, das Rot noch knalliger zu machen, hat die Friseurin mit einer der schlechtesten Blondierungen beantwortet, die ich bislang gesehen hab. Die Spitzen, die vorher schon nicht soooo ansehnlich waren, sahen jetzt einfach grauenvoll aus und da bin ich dann auf Henna gestossen. Die Pflegewirkung hat mich von Anfang überzeugt und seitdem bin ich ein großer Fan von dem "Zeug" :) Die Haare waren schon nach der ersten Anwendung viel gepflegter und so blieb ich treuer Henna-Benutzer für etwa 2 Jahre.

Ich habs dann leider nur total übertrieben, fast monatlich nachgefärbt (wegen "Ansatz-Panik", ihr kennt das sicher) und die Farbe dann auch noch jedesmal über Nacht einwirken lassen. Ergebnis: meine Haare wurden immer dunkler. Letzten Winter wurds mir dann schliesslich zu dunkel und ich hab angefangen nach Möglichkeiten zu suchen, Henna wieder aufzuhellen und in dem Zug bin ich dann glaub ich auch das erste Mal auf dieses Forum gestossen. Trotz besseren Wissens - es steht ja quasi überall, dass man Henna nicht aufhellen kann - hab ichs trotzdem probiert: 2mal color ooops (die Ami-Version von ColourB4), wurde auch heller, aber ich dann größenwahnsinnig: ich wollte blond (wie eine Semmel sein...) und blondierte sage und schreibe 4mal. Ich hab in dieser Zeit Bilder gemacht, die ich euch hier gleich nachher noch verlinken werde, aber soviel schonmal vorweg: Es sah am Ende richtig, richtig übel aus und sämtliche Toner und Aschblond-Färbungen haben gegen den Orangestich einfach nix gebracht und die Haare wurden immer nur noch kaputter. Die Lösung war dann also mir schweren Herzens die Haare abzuschneiden: erst auf Boblänge (da haben mich dann aber die orange-schimmernden Längen immer noch genervt) und dann im März ein (Pseudo-)Pixie (ohne das Ausschneiden hinterm Ohr, so dass ich leichter wachsen lassen konnte, was von Anfang an das Ziel war). Ja und diesen Pixie bin ich immer noch dabei rauswachsen zu lassen.


Seit LHN:
Mit schon halb herausgewachsenem Pixie hab ich mich dann Ende Juli hier im Forum angemeldet um meine Erfolge und Misserfolge/Fehltritte festzuhalten. Ich hatte seit ca. April 2015 mehrere Angleich-Versuche unternommen - leider auch mit Henna. Die Haarqualität wurde besser, aber der Rotstich ging leider nicht mehr weg, was mich dazu bewegt hat, nochmal mit chemischen Farbziehern zu arbeiten. Das Ergebnis findet ihr hier. Trotz der vielen hilfreichen Tipps hier im Forum wurden mir die entfärbten Färbeleichen dann irgendwann zu nervig und ich habe im Februar 2016 kurzen Prozess gemacht und nochmal auf Pixie zurückschneiden lassen. Jetzt lasse ich den Radikalschnitt nach langem Hin und Her also wieder rauswachsen, bin aber fest entschlossen nun nicht mehr zu färben um nach über einem Jahrzehnt mal wieder meine Naturhaarfarbe zu sehen.


Bisheriger LHN Verlauf in Bildern:
Bild September 2015 Bild Oktober 2015
Bild Oktober 2015 - glattere Struktur Bild November 2015
Bild November 2015 - Haare von hinten nach Friseur
Bild Dezember 2015
Bild Januar 2016
Bild Februar 2016 - Rückschnitt auf Pixie um Blondier- und Färbeleichen zu entfernen

Wer direkt erst ab dem Neustart mitlesen möchte, bitte hier entlang.

Bild März 2016
Bild BildApril 2016
Bild Bild Mai 2016
Bild Bild Juni 2016
Bild (Anfang Juli - nach Schnitt beim Friseur)
Bild Bild (August 2016) Bild (Oktober 2016) Bild (Dezember 2016 - direkt nach Friseurtermin) Bild (Dezember 2016 - natürlich Struktur)

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Zuletzt geändert von Hennafreak am 09.01.2017, 00:26, insgesamt 24-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2015, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
Haar-Färbe-Desaster 2015


Oktober 2014 - zum Vergleich:

Bild

Tiefes Henna-Burgunder-Rot und obwohl die Haare sehr trocken waren (ich habs mit dem Kuren nicht so genau genommen damals), sahen sie noch recht gesund aus

Dezember 2014/Januar 2015
Bild

Da gings schon los: 2mal Color Oops und die erste Blondierung (oder wars schon die zweite? *nicht-mehr-sicher-bin)

Februar 2015:
Bild

Bild

Blondier-Desaster: Haare sind hier zwar noch im nassen Zustand aber ich denk das Ausmass wird auch am nassen Haar deutlich

Maerz 2015
Bild

Die Haare unten waren ohne aufwendige Pflege nicht mehr zu retten und mir gings zu dem Zeitpunkt wegen eines Trauerfalls in der Familie leider alles andere als gut. Ich wollte und konnte die Zeit für die Pflege nicht investieren und so bin ich dann mal wieder zum Friseur. Bin wieder zu der Franchise-Kette, die Friseurin hat allerdings nicht gewagt in dem Zustand noch was an der Farbe zu ändern, hat mir die gut 20cm Länge, die völlig kaputt war, aber gern abgeschnitten und die Haare fühlten sich danach auch deutlich besser an.

Ende März 2015 (Spring Break)
Bild

Da ich mir Anfang des Jahres noch eingebildet hab, ich könnte dauerhaft blond werden und meine Haare färben, mussten dann die orangestichigen Spitzen des Bobs auch noch ab und es kam zum Pseudo-Pixie, den man hier auf einem professionellen Photo sieht (die Fotografin hat die Saettigung rausgenommen - sonst waers deutlich rotstichiger). Pseudo-Pixie deshalb, weil ich von Anfang an gewusst hab, dass ich die Haare wieder länger wachsen lassen will und die Friseurin dementsprechend die Haare hinter dem Ohr länger gelassen hat.

Ja, und dann kam der Entschluss wieder richtig lang wachsen zu lassen. Die schulterlangen, unblondierten aber gehennaeten Haare, die ich letztes Jahr im November noch hatte, sahen schon echt gut aus, ich kram da mal auch noch n Photo raus bei Gelegenheit und reich es hier nach. Folglich: blond überfärben, diesmal aber wirklich wieder mit PHF - Chemie-Reste hab ich in den Keller verbannt, um dann entspannt die NHF rauswachsen zu lassen. Das sah dann erstmal so aus:

Mitte Juli 2015
Bild

Das ist das Ergebnis nach ca. 4 Monaten Wachstum und einmal Nacken angleichen.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt auch zweimal mit einer Mischung aus Khadi Henna Nussbraun und Hellbraun überfärbt

Dann bin ich vor ca. 2 Wochen nochmal zum Friseur, weil ich sicher gehen wollte, dass die Spitzen, die wirklich viel von den Blondierungen abbekommen haben, ganz raus sind und ich auch den Nacken nochmal angleichen lassen wollte. Ergebnis:

Ende Juli 2015
Bild

Struktur passte dann auch, aber die Farbe in den Spitzen war schon noch deutlich heller als mein Ansatz und auch so rötlich, also habe ich etwas recherchiert und dann eine fertiggemischte PHF Farbe "Aschsand" (hat wohl einen ziemlich hohen Anteil an Katam) bei womansgrace.com bestellt. Es hat sich die ersten Male leider immer wieder etwas ausgewaschen, aber jetzt, nach der dritten Färbung und nachdem ich es die letzten zwei Male immer über Nacht einwirken hab lassen, sieht es so aus wie auf meinem Avatar:

August 2015
Bild

Bild

So, das wars dann jetzt auch erstmal mit der Fotoflut :lol:
Aber ich denke, die Bilder verdeutlichen am besten, welche immensen und schädlichen Veränderungen meine Haare in dieser Zeit durchgemacht haben. Teilweise haben mich Leute, die ich seit Jahren kenne, nicht mehr auf der Straße erkannt (inklusive meiner Oma... :? ) Naja, jetzt nach dem Rückschnitt ist das mit dem Nicht-Mehr-Erkannt-Werden wieder ähnlich, aber irgendwie genieße ich das auch so ein bisschen. Ich find Typveränderungen an mir selber und auch an Anderen halt sehr spannend. Das wird mir dann mit gleichbleibend langen Haaren in NHF vermutlich schon irgendwie fehlen...

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Zuletzt geändert von Hennafreak am 25.03.2016, 23:42, insgesamt 15-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2015, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
Also was ist nun nach diesem langwierigen Hin und Her der Plan? Da ich meine Haare eigentlich nie länger hatte als Schulter wäre BSL etwas, das ich bis nächstes Jahr zumindest mal anvisieren möchte, auch wenn ichs ohne Stufen vermutlich noch nicht ganz erreichen werde. Grundsätzlich möchte ich einfach so wenig wie möglich schneiden und dabei üppiges, gesundes, schnelles Wachstum. In Sachen Wachstum sind meine Haare erfahrungsgemäß eher von der schnelleren Sorte, da sich mein Haar aber auch stark wellt gehts mir nicht um jeden Zentimeter, sondern eher um ein insgesamtes "langhaarigeres Gefühl". Ich bin auch echt gespannt, welche Formen die Haare in den nächsten Monaten noch ohne Glätten und großes Auskämmen annehmen werden. Hier also nochmal ganz konkret meine Ziele für den Rest des Jahres + 2016:

Ziele für die nahe Zukunft

Farbe: NHF rauswachsen lassen
Länge: So lang wie möglich, falls es bis Ende 2016 möglich ist BSL, d. h. schneiden dann auch nur, wenn ich mich mit dem rauswachsenden Nacken oder meinen Spitzen absolut nicht mehr anfreunden kann, nach Neustart mit Pixie wieder schnell an Länge gewinnen und bis Ende 2016 zu einem stufigen Bob angleichen lassen, um dann 2017 komplett wuchern zu lassen
Struktur: Locken/Wellen rauskitzeln statt unterdrücken, wenig bis gar nicht bürsten und viel Conditioning WBB & anschließendes Besprühen mit LI um lockige Struktur zu unterstützen

Pflege-Routine

Waschfrequenz: ca. alle 3 Tage - sollte mit zunehmender Laenge hinausgezögert werden können


Shampoos: Khadi Amla und Rose, Khadi Kräuterwäsche, Alverde Coffein Shampoo (alle schon länger im Test und sie funktionieren gut für meine Haare) Nur noch ganz selten wenns schnell gehen muss, ansonsten nur noch Seife


Seifen: teste mich gerade so durch und siede auch selbst HG verdächtig, gut, ok, geht gar nicht, noch im Test

Steffis Hexenküche
Shampooseife Avocado (gut, aber ich muss viel nachölen, trocknet meine Haare doch etwas aus, auch wenn es die Locken schön definiert)
Färbe-Shampoo-Seife Walnuss
Shampoo-Seife Coffein

Welland
Sonnenstrahl (ähnlich wie die Avocado-Seife: funktioniert gut, ich muss aber nach dem Waschen immer noch nachölen)
Schokolatl (wirkt sehr austrocknend auf meine Haare und meine Haut scheint die Seife auch nicht so arg zu mögen und reagiert mit Pickelchen und leichtem Juckreiz)[/color]
Hummelflug

Selbstgesiedete Seifen von LHN-Mitgliedern
Muschelseife (bislang absoluter Favorit!: schön definierte Locken und ich habs schon geschafft, die Haare danach eine komplette Woche nicht waschen zu müssen)
Rocky (Haare werden wunderbar rückgefettet und der Duft ist einfach prima :) )

Chagrin Valley
BBC (erwartungsgemäß sehr gut, meine Haare lieben hohe Überfettungen)
Marshmallow Babassu (gute Wasch- und Pflegewirkung, aber der Geruch ist einfach nicht meins...)
Rosemary Mint (toller Duft und sehr viel Schaum, werde ich wohl demnächst mal nachsieden)
Cafe Moreno (Gut, aber von dem Farbeffekt, der versprochen wird, sehe ich bislang nix)

Eigenkreationen
Kräuter-Lavendel-Wiese Rezept
Henna-Protein-Butter Rezept
Green Dream Rezept
Mango-Coconut-Kiss Rezept
Tender Olive Rezept
Fröhliche Biene Rezept
Haut & Haar-Kräuterbar (mit Zitronensäure) Rezept
Haut & Haar-Früchtebar (mit Zitronensäure) Rezept
Nuts about you(Favorit unter den selbstgesiedeten)Rezept (weiter unten)
Fall(en) Spirit (gut aber etwas reichhaltig, muss ich mit geringer überfetteter Seife abwechseln) Rezept

Conditioner
Herbatint Royal Cream (super für meine Färbeleichen, leider plättet der Condi meine Locken aber völlig, wenn ich zu viel davon erwische, setze ich nur noch in Kleinstmengen ein
Lavera Mangomilch-Haarkur (ähnlich wie der Royal Cream Conditioner: macht die Haare saftig aber die Locken etwas platt und wird daher nur in sehr kleinen Dosierungen verwendet
Heymountain Is Good For You
More Coffee Please (Heymountain)

SBC
Balea-Silber-Soforthilfe-Kur(ein weiteres Mittel im Kampf gegen den Henna-Rotstich)


Rinse: sauer und kalt (am besten aus dem Kühlschrank) entweder mit Apfelessig (2 EL auf 1 Liter Wasser) oder abgekühlter Kamillen- oder Schwarztee

selbstgerührte Kuren
Amla-Haarmaske bzw. Amla als Rinse direkt nach der Seifenwäsche (Wellness für meine Locken und ganz nebenbei scheint es den Rotstich von den Henna-Färbungen etwas abzumildern
SMT (mit SBC, Honig & Aloe-Vera Gel, oft auch ein paar Tropfen Öl (Jojoba/Mandel) dazu

Öle
für die Kopfhaut: Khadi Amla Haaröl & revitalisierendes Öl, Sunny Isle Extra Dark Black Castor Oil & Pomade (etwas schwierig auszuwaschen, aber super zum Inversieren, Pomade benutze ich auch zwischendurch um die KH zu beruhigen)
für die Längen: Alverde Mandelöl, Restbestand "Myrto Summer Hair Oil" (auf Jojobaöl-Basis), Jojobaöl, Sheabutter-Kur (selbstgerührt)


NEMs Edit: Nehme mittlerweile (Feb 2016) eigentlich fast gar keine NEMs mehr
Abtei Haar-Vital-Intensiv-Kur
Sanct Bernard A-Z Kapseln
Sanct Bernard Eisenkapseln
Vitamin C + Zink (fuer bessere Aufnahme der Naehrstoffe + fuers Immunsystem)
Sanct Bernard Kieselerde + Calcium

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Zuletzt geändert von Hennafreak am 17.08.2016, 14:44, insgesamt 40-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2015, 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2008, 01:39
Beiträge: 1659
Ich schau dir gerne beim Züchten zu, darf ich? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2015, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2014, 21:35
Beiträge: 1284
Wohnort: Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe☺
Das klingt ja spannend,ich lese gerne mit und schaue voller Erwartung deinen Bildern entgegen :wink:

_________________
1cMii 7cm 83cm laut SSS Bild
Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
Bild
schnittfrei 2016

(¯`v'¯)Yeti engagée


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2015, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
Hallo laylala! Hallo Julia!

machts euch gerne bequem hier :D *Kaffee-ausschenk-und-Kuchen-hinstell* Wird wohl eine laengere Geschichte bei mir (isses ja eigentlich jetzt schon ;) ) und ich freu mich ueber Besucher und guten Zuspruch auf dem langen Weg zurueck zum Langhaar :)

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2015, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
So, die Messung ergab SSS 36cm, wobei die Haare vorne am Pony sicherlich nicht länger sind als 10cm, aber da muss ich wohl durch und mir zwischenzeitlich auch überlegen, ob ich den Pony nicht beibehalte und eben nicht mit auswachsen lasse. Pony hatte ich zuletzt mit längeren Haaren auch und fand es sah ganz ordentlich aus...

Ansonsten gibts heute wahrscheinlich erstmal eine Amla-Ölkur über Nacht zum Einwirken. Hoffe damit morgen das Ausbluten meiner vorerst letzten Haarfärbung etwas abmildern zu können und danach wirklich nicht mehr färben zu müssen. Bitte Daumen drücken :wink:

Edit: Jetzt hab ich gerade auch nochmal nachgemessen, wieviel BSL bei mir ist => 62cm nach SSS, also bis Ende 2016 ist das dann als Ziel schon sehr unrealistisch (meine Haare wachsen zwar schnell, aber dann doch nicht soooo schnell). Wenn ich von 1 cm im Monat ausgehe, könnte ich mein Ziel in etwas mehr als zwei Jahren erreichen (oh mann...), allerdings sind da noch keine Rückschnitte einberechnet.

Notiz an mich: Die nächsten Monate immer am 9. messen und dann Ende des Jahres eine Übersicht machen, wie lang es bis BSL noch dauern könnte.

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Zuletzt geändert von Hennafreak am 09.08.2015, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2015, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2014, 21:35
Beiträge: 1284
Wohnort: Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe☺
Danke Kaffee und Kuchen nehme ich doch immer gerne :oops:
Pony bei langen Haaren finde ich supertoll,das steht dir sicher.Du musst dich auch dabei wohlfühlen und darauf kommt es an.Das Wohlbefinden spielt sowieso die Entscheidende Rolle,was nützen lange Haae oder kurze,wenn man sich unwohl fühlt?Das ist eines der schlimmsten Gefühle überhaupt :|
Ich habe alle Daumen gedrückt und hoffe mit dir,das es funktionieren wird :wink:
Ja Amla Öl ist wirklich toll,hat mir super weiches Haar beschert,aber ich konnte auf Dauer den Geruch nicht leiden und Deckel hat sich außerdem beschwert und der ist sonst nicht so :P

_________________
1cMii 7cm 83cm laut SSS Bild
Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
Bild
schnittfrei 2016

(¯`v'¯)Yeti engagée


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2015, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
Da geb ich dir absolut Recht Julia, Wohlfühlen mit den eigenen Haaren ist am wichtigsten, bei mir besteht sonst auch wieder die Gefahr, eine abrupte Entscheidung zu treffen und das bedeutet normalerweise färben oder schnippschnapp-Haare-ab (oder auch beides... :roll: ) und das war in der Vergangenheit leider viel zu oft so.

Das Thema Geruchsempfindlichkeit von Familienmitgliedern kenn ich. Mein Deckel ist die nächsten Monate in Amerika und ich hier. Da wird es da mal schon keine Probleme geben (was allerdings auch der einzige Vorteil einer Fernbeziehung ist :( ). Generell beschwert er sich net so oft, aber mein Henna und das Khadi Amla Shampoo waren wohl für ihn auch grenzwertig.
Meine Familie hier in Deutschland staunt grad ganz ordentlich, was ich mir da so alles auf die Haare pampe, aber selbst meine immer noch ziemlich chemie-begeisterte Schwester hat heute schon festgestellt, dass meine Haare wieder deutlich besser/sogar richtig gut aussehen, nachdem ich jetzt seit einigen Wochen wieder nur NK-Produkte verwende und farblich ganz nah an der Naturhaarfarbe bin. Sie selbst verwendet mittlerweile schon sili-freie Shampoos und geht nur noch zum Bio-Friseur. Mal schauen ob ich sie da in der Richtung noch weiter überzeugen/anfixen kann :mrgreen: . Wär auch ganz cool hier vor Ort nochmal jemanden zu haben zum Haare-und-NK-Klatsch, noch zudem da sie fast die gleiche Haarstruktur hat ... ;)

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
So, Amla-Öl über Nacht einwirken zu lassen hat leider nicht soooo viel gebracht. Nach dem Waschen sind die Haare jetzt doch wieder deutlich heller:

Bild

Schade, aber ich denk ich werd jetzt nicht mehr färben, hab ich halt ein leichtes Ombre beim NHF rauswachsen lassen...
Kleiner Trost ist, dass der KCCC bei meinen Haaren immer besser funktioniert - bin gespannt wie das aussieht, wenn meine Haarlis mal groß sind :)

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Zuletzt geändert von Hennafreak am 28.09.2015, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2015, 12:37
Beiträge: 2152
Hallo Hennafreak. Öl zieht ziemlich viel Farbe, chemische und auch Henna. Wenn du also dein Öl über Nacht im Haar lässt und dann auswäschst kommt automatisch Farbe mit raus.

_________________
Bild 1c - 2a Mii 80 cm ~ Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.05.2014, 21:35
Beiträge: 1284
Wohnort: Wer etwas will sucht Wege,wer etwas nicht will sucht Gründe☺
Hallo liebe Hennafreak,

Das mit der Fernbeziehung ist schon ein Vorteil,aber sicherlich unheimlich schwer :cry: Das kann ich nachvollziehen.In der Zeit,bis du ihn wiedersiehst kannst du ja allerhand mit deinen Haaren anstellen und es beschwert sich keiner-weder über Optik noch Geruch.Meiner hat am Anfang mal gesagt:Bitte behandel deine Haare doch wieder normal,wie jeder andere auch und schmier dir nicht immer dieses stinkige NK und Öl Zeug drauf,ich ertrage den Gestank nicht mehr :shock:
Natürlich habe ich nicht damit aufgehört und weiter mein Ding durchgezogen und siehe da,als er merkte wie sich meine Haare entwickeln und immer schöner werden,ist er still und akzeptiert alles,was ich damit anstelle,ich verweise ihn immer auf das LHN und das ich alles daraus weiß und es auch ganz genauso mache :D Mittlerweile benutze ich auch wieder für ihn "gut riechende Sachen",aber nicht wegen ihm:-)

Ja,Öl zieht wirklich stark die Farbe,das kann ich auch aus Erfahrung bestätigen :? Jedenfalls sehen deine Haare jetzt schon toll aus,auch mit leichtem Ombre :!: Wenn die groß sind wird das sicher wow aussehen

_________________
1cMii 7cm 83cm laut SSS Bild
Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom
Bild
schnittfrei 2016

(¯`v'¯)Yeti engagée


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2015, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
Hallo Zosia,

danke fuer den Tipp :) Ich bin jetzt doch n bissl enttaeuscht, wie wenig die Katam-Mischung im Haar haften geblieben ist (war schon das dritte Mal, das ich gefaerbt habe und die letzten beiden Male hab ich nicht vorm auswaschen geoelt). So wie's jetzt ist, ist es glaub ich ok zum Rauswachsen lassen, werd aber in Zukunft vorsichtiger mit den Oelkuren sein: nur noch max. eine Stunde einwirken lassen und dann gleich auswaschen ;)

Danke fuer das Kompliment und die Aufmunterung, Julia :-) Ja, dass Deckel mal etwas empfindlich auf den Geruch der ganzen Mittelchen, die man sich hier so in die Haare schmiert, reagieren, ist glaub ich normal ;) Meiner hat sich mittlerweile damit abgefunden und freut sich glaub ich jetzt auch, dass sie wieder laenger werden (er hat mich ja auch eigentlich mit schulterlangen Haaren kennen gelernt)... von der Distanz riechen die Mittelchen ja allerdings auch nicht ;)

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Zuletzt geändert von elen am 23.09.2015, 04:06, insgesamt 1-mal geändert.
Doppelpost zusammengefügt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.08.2015, 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2015, 19:53
Beiträge: 493
Wohnort: Augsburg
Jetzt hab ich noch n bissl rumgekramt und auf dem Gesichtsbuch noch n paar alte Bilder von mir entdeckt. So sah ich vor drei Jahren aus, als ich frisch in USA angekommen war:

Bild

Haare dürften so in etwa die gleiche Länge haben wie jetzt. Zwischenzeitlich hab ich sie doch immer mal wieder gestutzt, aber irgendwann im November 2013 waren sie dann etwa auf dieser Länge:

Bild

um dann schließlich im Herbst letzten Jahres Schulterlänge zu erreichen (oder ist das doch schon BSL?):

http://imageshack.com/a/img537/7341/4VeAW3.jpg

Tante Edit sagt: War wohl irgendwas zwischen APL und BSL, wenn man sich etwas genauer zurueckerinnert :)

Haarlis wachsen also eigentlich recht gut und schnell... ich muss sie nur lassen ](*,)

_________________
2b-c,M
PP1:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=26666
PP2:http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31700
Bild


Zuletzt geändert von elen am 11.10.2015, 01:20, insgesamt 2-mal geändert.
Bild verlinkt, da zu groß


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.08.2015, 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 17:51
Beiträge: 4983
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Hier mag ich mich auch dazu setzen und ab und an meinen Senf dazu geben, wenn ich darf :)

Ich finde es gut, dass du jetzt zu deiner Struktur und NHF stehen willst. Viel Erfolg dabei :gut:
Ich wünschte, ich hätte Wellen :roll: aber man will ja immer, was man nicht hat ;)

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, Taille, dunkelaschblond, versilbernd, gesträhnt, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm

(altes PP 1) (altes PP 2)


Zuletzt geändert von rock'n'silver am 11.08.2015, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 336 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 23  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hetty


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de