Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 15.10.2018, 14:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.02.2012, 16:32 
Offline
gesperrt

Registriert: 24.04.2011, 15:13
Beiträge: 343
Brokkolisamenöl ist mein HG der Öle. =)

Meine Haare sind davon glänzend, weich und sehen allgemein gesünder aus.. Ãœberpflegt habe ich meine Haare damit auch noch nicht, so wie ich es bei fast allen andere Ölen tue..
Ich habe mitlerweile mein 2. Fläschen von Behawe in Gebrauch.
2-3 Tropfen von dem Brokkolisamenöl kommen regelmäßig in meine Spitzen und Längen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.2012, 17:41 
Für meine Haare hat es leider nicht funktioniert. Ein paar Tropfen verschwanden völlig unbemerkt (was ja schön ist), aber eben auch ohne Wirkung in den Haaren.
Beim Auftragen etwas größerer Mengen am Abend, war zwar am nächsten Tag alles weggezogen, aber die Haare wiederum völlig unbeeindruckt. Leider auch keine Anti-Frizz-Wirkung.
Ich reihe es mal unter die Öle ein, mit denen meine Haare - trotz Bemühen meinerseits :lol: - einfach nicht warm werden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2012, 02:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2012, 01:04
Beiträge: 49
Ich benutze mein Brokkolisamenöl mittlerweile nur noch als zusätzliches Öl - dafür aber sehr gerne.
Alleinige Benutzung ist meinen Haaren nicht reichhaltig genug, aber um fliegende Haare minimal zu beschweren und Glanz reinzubringen ist es ideal. Mittlerweile verwende ich es fast jeden Morgen, es sei denn, ich bin spät dran (was leider viel zu häufig noch passiert :roll: )
Vor allem für die Haare ganz oben auf dem Kopf empfinde ich ein Öl wie Kokos als zu reichhaltig und da sind 1-2 Tropfen vom Brokkoli bei mir ideal =)

_________________
84,5cm nach SSS (Mitte August 12) - Tiefe Taille
1c/2a F-M ii(7,3cm)
Farbe: schwarz gefärbt (Sanotint), NHF mittelblond
vorläufiges Ziel: Hüftlänge mit dichteren Spitzen und weniger Spliss


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2012, 12:42 
im moment benutze ich keine öle als pre-wash wegen des haarausfalls, aber irgendetwas muß ich tun, um meine trockenen pferdehaare zu pflegen...

hab ich also das BSÖ wieder vorgekramt....eine ordentliche handvoll nach dem waschen ins nebelfeuchte haar...klappt ganz gut, haare lassen sich besser durchkämmen und glänzen schön :gut:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2012, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 08:31
Beiträge: 38
Wohnort: Bayern
Karni Mata hat geschrieben:
im moment benutze ich keine öle als pre-wash wegen des haarausfalls


Hi Karni,
warum löst eine Öl-Prewash-Kur Haarausfall aus? Wegen der Schwere in den Haaren? Dann muss ich nämlich echt vorsichtiger sein mit meinen Ölkuren...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2012, 17:44 
@Loua

ich weiß es nicht :nixweiss:

ich öle eigentlich nie den ansatz, sondern immer nur die längen und spitzen, trotzdem kann ich mir nach ausgiebigen ölkuren, die haare strähnenweise herausziehen :cry:

und das scheint nicht nur meine hysterie, mein persönliches problem zu sein, sondern immerwieder wird dieses phänomen hier beschrieben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.08.2012, 00:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 14:28
Beiträge: 4528
Was ich denke: die Haare, die dabei ausfallen, sind eh schon dem Untergang geweiht. Durch das Einamassieren von Öl lösen sich dann die schon lockeren Haare. Man zieht ja nun auch nicht so dolle dran, dass es wehtut, oder?

Ich selbst habe ja noch eine gewisse Schuppenproblematik. Wenn ich da etwas Wirksames finde, die Schuppen zu lösen, gehen immer auch vermehrt Haare mit ab. Dafür verlier ich dann im Gegenzug beim normalen, alltäglichen Bürsten nicht soviel Haare. Ist doch auch ein Vorteil!

Aber dass die Kopfhaut kein Öl abbekam und die Haare trotzdem ausgehen...? Da ist sicher auch Öl hochgekommen (nach ausgiebigen ölkuren (sic!))


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.08.2012, 07:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2012, 08:31
Beiträge: 38
Wohnort: Bayern
Danke für eure Erklärungen! Das Ganze ist mir nämlich auch schon passiert, ich kann die Haare in dicken Strähnen rausziehen, hatte es aber nicht direkt auf die Ölkur zurückgeführt. Das Problem ist: ohne Ölkur sind meine Haare total strohig, mit gehen sie vermehrt aus. Das sieht nach viel probieren demnächst aus ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brokkolisamenöl
BeitragVerfasst: 07.12.2012, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.11.2012, 15:30
Beiträge: 152
Wohnort: Raum Hannover
Hallo meine lieben,
habe das Öl auch und finde es super :)
War eine meiner ersten öle, und muss sagen es ist echt das beste, schön leicht und ich benutze es zum auffrischen.
Die Haare glänzen schön damit als LI

_________________
1b/2a Mii, 7,5-8cm. hellbraun/kupfer
Anfang 2011:40-45cmsss
Aktuel (Oktober 2017): 86 cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brokkolisamenöl
BeitragVerfasst: 24.07.2014, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 20:33
Beiträge: 4592
Ich habe es bisher zweimal benutzt.
Es macht bei mir die Haare geschmeidig, glänzend und kämmbar, ohne sie strähnig zu machen.
Gefällt mir sehr gut. Vor allem direkt nach der Wäsche sieht nicht gleich alles schon wieder ölig aus. :gut:

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brokkolisamenöl
BeitragVerfasst: 03.08.2014, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2014, 16:20
Beiträge: 302
Wohnort: zwischen Berg und See
Minouche hat geschrieben:
Ich habe es bisher zweimal benutzt.
Es macht bei mir die Haare geschmeidig, glänzend und kämmbar, ohne sie strähnig zu machen.
Gefällt mir sehr gut. Vor allem direkt nach der Wäsche sieht nicht gleich alles schon wieder ölig aus. :gut:

Auch mein Lieblingsöl im Sommer ist es... im Winter ist es der selbstgemachte Sebum-Mix.. =D>

_________________
~ 1b Fii ~ 9cm ~ Klassiker+ ~ auf zum großen GS entspricht MO ~
~ blond mit anderer Farbe = sprich Silberlichter im sehr dunklen blond ~

-Sprüche Salomos - von Der Weisheit
Neige deine Ohren und höre die Worte von Weisen und nimm zu Herzen meine Lehre.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brokkolisamenöl
BeitragVerfasst: 29.08.2014, 16:02 
Offline

Registriert: 03.08.2014, 23:58
Beiträge: 1
Wohnort: Stuttgart
jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich muss sagen ich bin absolut begeistert!!!
Bisher konnte ich nach der Wäsche absolut gar nichts in die Haare geben. Es ist immer fettig geworden.
Jetzt gebe ich drei Tropfen in die noch feuchten Haare und ich kann den glättenden Effekt absolut bestätigen.
Ich probiere gern etwas neues aus, aber selten war ich so begeistert :)

_________________
1c M (8,7cm) SSS 71


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brokkolisamenöl
BeitragVerfasst: 26.09.2014, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2009, 15:23
Beiträge: 2828
Wohnort: Hoffnungsthal/ Gevelsberg
Huch! :shock:
Ich habe es seit Monaten. Nein schon seit Jahren - es ist sogar schon zwei Jahre über dem MHD. Ich habe es immer wieder mal gern mit in meine Rezepte gepanscht und so, aber nicht großartig beachtet.
Heute Morgen habe ich das Öl in meine Haare eingearbeitet. Die waren heute Morgen mal wieder ausgesprochen widerspenstig (vielleicht noch die Nachwirkung vom Badeurlaub). Über die konditionierende Wirkung wusste ich ja schon seit meiner damaligen Bestellung Bescheid. Aber als ich die Haare eben aus dem Dutt geholt habe, waren sie so schön weich, glänzend und geschmeidig... so richtig konditioniert eben. Bei manch anderen Ölen ist es ja so bei mir, dass die Haare dann irgendwie kleben oder pappig werden. Aber mit dem Brokkolisamenöl sind die irgendwie so schön flutschig. Und es ist trotz der langen Zeit noch immer nicht ranzig geworden. :D Yeah!
Ob sich da heimlich ein HG-Öl in meiner Pflegesammlung versteckt hat?? Das muss ich unbedingt weiter beobachten.

_________________
~ 164cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brokkolisamenöl
BeitragVerfasst: 13.05.2015, 17:45 
Offline

Registriert: 27.12.2013, 04:31
Beiträge: 930
Ich mag es auch sehr gerne. Es ist sehr leicht und pflegt gut. Als alleiniges Öl wäre es meinen trockenen Haaren zu wenig, aber zwischendurch nehme ichs immer gerne. Nur den Duft fand ich nicht so toll. Roch für mich nach Karfiol irgendwie, einer der zu lange gekocht wurde ;)
Hab mir ätherische Öle reingegeben und nun passts ;)

_________________
Aschblondes Haar soll blonder werden! ♡


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brokkolisamenöl
BeitragVerfasst: 13.05.2015, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2011, 19:52
Beiträge: 26
Wohnort: *Nordlicht*
Ich liebe Brokkolisamenöl. Allein schon der Geruch!!! In den Haaren ists bei mir leider zu schwer und sieht fettig aus. Aber das ist bei allen Ölen so, deshalb lasse ich sie vor dem waschen etwas einwirken. Aber das Brokkolisamenöl nehme ich fürs Gesicht, ich liebe es einfach. Nur ein paar Tropfen, fertig. Große Liebe!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de