Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 06.10.2022, 22:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 143 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 17.06.2016, 15:21 
Offline

Registriert: 09.01.2016, 22:19
Beiträge: 24
Bezüglich dem schwierigen Anfang hab ich mal den Tipp bekommen, ein Gimmi ganz locker um die Haare zu binden, dann die Fischräte zu flechten, und am Schluss das lockere Haargummi über den Zopf nach unten schieben und eventuell gleich als Abschluss benutzen.
Kann aber leider nicht sagen ob das nutzt, weil meine Fischgräten so oder so von oben bis unten zerrupft aussschauen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 14.01.2019, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 22:13
Beiträge: 4700
SSS in cm: 133
Haartyp: 2a/b
ZU: 9
Instagram: @iduna.2
Ich grabe den Thread mal wieder aus und zeige meinen Fischgrätenzopf am Ende des Tages:
Bild
Der Anfang hat sich relativ bald gelockert, wie man an all den herausstehenden Haaren sieht. :lol: Der Zopf drehte sich auch leicht ein, da ich ihn meist nach vorne über die Schulter trug, war das weniger schlimm, aber auf dem Foto ist das Ende etwas eingedreht. Das nächste Mal versuche ich einen französischen Anfang. :)

_________________
Derzeit ungefähr MO+ bei 133cm
Ziel: Knie bei 150cm
A second chance is Heaven's heart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 15.01.2019, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2017, 12:08
Beiträge: 1347
Wie passend das du den Thread hoch gekramt hast. :)

Ich habe nämlich gestern meine allererste Fischgräte überhaupt geflochten und mag sie euch gerne zeigen:
Bild

Dafür das es meine Erste war finde ich sie ganz gut gelungen. Nächstes Mal versuche ich dann etwas feiner abzuteilen...
Aber ich bin schon ein wenig stolz darauf. :nickt:
Ich scheine doch nicht ganz so ein großer Flechtlegastheniker zu sein wie ich immer dachte.

_________________
1bFii (7 cm ZU), 102 cm SSS
Färbefrei seit 02.09.17


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 15.01.2019, 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 22:13
Beiträge: 4700
SSS in cm: 133
Haartyp: 2a/b
ZU: 9
Instagram: @iduna.2
Die ist wirklich schön geworden, Yina. Du hast auch den französischen Anfang toll hingekriegt, ich hoffe, das klappt bei mir auch mal so gut. :)

_________________
Derzeit ungefähr MO+ bei 133cm
Ziel: Knie bei 150cm
A second chance is Heaven's heart


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 18.01.2019, 13:16 
Offline
Admin a.D.
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2011, 14:46
Beiträge: 11125
Wohnort: in DU an Rhein & Ruhr
SSS in cm: 165
Haartyp: 2aM
ZU: 8,8 cm
Wow, die ist dir wirklich sehr gut gelungen =D> , gerade auch weil es die erste ist. :gut:


Meine erste war gefühlt nichtmal als Fischgräte zu erkennen, geschweige den das sie einen französichen Anfang gehabt hätte.

_________________
~ ZQ 6,16cm² ~ Zw. Mitte Wade & Knöchel, mal mehr mal weniger ~

Forenregeln ~ Neu hier? ~ Frisuren Inhaltsverzeichnis

* Nebenjob: Gut informierter Nosferatu Guhl *


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 18.01.2019, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2018, 13:12
Beiträge: 208
Wohnort: Im Norden
Haartyp: 1b F ii
Yina, wirklich schön wie dir der französische Anfang gelungen ist. Ich habe gestern versucht auch den Fischgrätenzopf als Franzose zu beginnen, aber es ist alles nach unten gerutscht. Ich glaube ich ziehe den Zopf nicht fest genug oder meine Haare sind zu glatt

_________________
SSS 58 — 67 68 69 - 86 Steiß

Mein Haartagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 18.01.2019, 13:34 
Offline

Registriert: 09.05.2015, 16:58
Beiträge: 949
Oh wow, den französischen Anfang krieg ich partout nicht gebacken als Gräte, der ist nicht nur fürs erste Mal super, sondern auch generell. Ich glaub ich werde mal das Gegenteil zum Üben versuchen, nämlich nicht so fein abteilen wie sonst.

Iduna, sehr cool, bei mir sehen Zöpfe schon immer am Ende einer Stunde nicht mehr annähernd so aus :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 18.01.2019, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2017, 12:08
Beiträge: 1347
Wie lieb von euch, danke. :-)
Ich war selber überrascht das es so gut geklappt hat. Habe sie beim fern sehen nebenbei geflochten, ohne weiter darüber nachzudenken. Vielleicht ist dass das Geheimnis? Bewusst vor den Spiegel scheitere ich auch total.
Bei mir ist der Anfang auch etwas nach unten gerutscht, habe deswegen extra seehr weit oben angefangen um das abzufangen. Und ja, immer schön straff ziehen anfangs.
Ich kann übrigens keine Fischgräte ohne französischen Anfang. Da flust mir am Anfang immer alles durcheinander. :kicher:
Mit meiner Haarlänge bin ich aber auch klar im Vorteil. Je länger die Haare, desto schwieriger wird bestimnt das Flechten. :)

_________________
1bFii (7 cm ZU), 102 cm SSS
Färbefrei seit 02.09.17


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf-Frage
BeitragVerfasst: 18.01.2019, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2018, 16:43
Beiträge: 114
Wohnort: Bayern
Einen wunderschönen Zopf hast du gezaubert, liebe Yina. :verliebt:
Ich kann alles mögliche bei anderen flechten, bei mir bin ich schon froh, wenn ich einen Engländer hinbekomme. :lol:

_________________
Meine Haare: 2a, M,i-ii, Länge ca. 57 cm

Mein Projekt-TB: Lily74 - Für Locken ist es nie zu spät!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf
BeitragVerfasst: 15.03.2021, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 5415
SSS in cm: 85
Haartyp: 1b/c
ZU: 10
Pronomen/Geschlecht: sie
*Staub abpuste*

Die Fischgräte war diese Woche im Frisurenprojekt dran. Jeder, der die fransösich kann, ist mein Held. :anbet:

Ich wollte versuchen, sie ohne Haargummiansatz zu machen und das hat so mittelgut funktioniert.

Bild

Mir war das ein wenig zu locker und zudem hat sie sich verdreht. Nachdem ich nachträglich noch ein Haargummi an den Ansatz getan habe, sah es viel besser aus.

Bild


Ûberraschende Erkenntisse

Wenn man die Gräte "mittelfein" macht, also nicht zu feine Abteilungen, aber auch keine riesigen Strähnen, sieht es immer noch filigran aus , dauert aber nicht so schrecklich lange wie gedacht. Habe ca. 10-15 Minuten gebraucht. Also absolut alltagstauglich vom Zeitaufwand.


Nicht so überraschende Erkenntnis :mrgreen:

Obwohl ich mich nicht wirklich viel bewegt habe (Büroarbeit im Home Office) ist sie schnell zerfleddert. Aufgelöst hat sie sich zwar nicht, aber es sieht schnell undone aus.


Jetzt lese ich grade erst Hasel-Haars Tipp

Hasel-Haar hat geschrieben:
Bezüglich dem schwierigen Anfang hab ich mal den Tipp bekommen, ein Gimmi ganz locker um die Haare zu binden, dann die Fischräte zu flechten, und am Schluss das lockere Haargummi über den Zopf nach unten schieben und eventuell gleich als Abschluss benutzen.

:-k interessant. Werde ich mal ausprobieren - auch wenn ich nicht glaube, dass die Fischgräte oft gemacht werden wird, sie zerfluselt einfach zu schnell.

_________________
1c M 10, ca 85 SSS, NHF
Mein Frisurenprojekt

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf
BeitragVerfasst: 15.03.2021, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2019, 13:20
Beiträge: 599
SSS in cm: 89
Haartyp: 1b F
ZU: 6,5
Französische Fischgräte :shock:
Heute gab es bei mir auch eine Fischgräte als Half up, den ich dann aber auch nicht lange getragen habe.
Bild

_________________
Mein Tagebuch
neues Flexi Wanderpaket


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf
BeitragVerfasst: 15.03.2021, 19:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 5415
SSS in cm: 85
Haartyp: 1b/c
ZU: 10
Pronomen/Geschlecht: sie
Sieht sehr schön aus! Wieso hast du die nicht lange getragen? Hat sie nicht gehalten?

_________________
1c M 10, ca 85 SSS, NHF
Mein Frisurenprojekt

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf
BeitragVerfasst: 15.03.2021, 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2019, 13:20
Beiträge: 599
SSS in cm: 89
Haartyp: 1b F
ZU: 6,5
Doch schon, aber ich habe den kurz vorm Sport gemacht. Das war rückblickend nicht so schlau :lol:

_________________
Mein Tagebuch
neues Flexi Wanderpaket


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf
BeitragVerfasst: 26.03.2021, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 8347
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 112
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Yerma und Minu,

sehr schön und gleichmäßig sehen eure Kreationen aus.

Als mir vor etwa 25 Jahren eine Freundin den Fischgrätenzopf zeigte, nannte sie ihn übrigens Indischen Zopf. Bei Inderinnen habe ich so einen aber bislang noch nie gesehen, die flechten alle englisch - liegt vielleicht an der früheren Kolonialherrschaft, wer weiß. :evil:

@Yerma,
dass man die Strähnen auch etwas dicker machen kann, stimmt natürlich - allerdings nur relativ, da du ja auch einen ziemlich hohen ZU hast. Bei kleineren ZUs wäre der Aufwand wohl der gleiche, weil man ja proportional dünnere Strähnen nehmen muss und dabei in der Dicke aber nicht so variieren kann wie du.

Hier meine Fischgräte:

BildBild
Ich habe französisch angefangen, gleich oben am Scheitelende und dann ist es doch abgesackt. :( Du (@Yerma) wirst mir an dieser Stelle sicherlich sagen, dass man gleich hinter der Stirn anfangen sollte, damit es dann später weit genug oben am Kopf anfängt. :kniep: Der Anfang gefällt mir eigentlich sehr gut; in der Mitte hatte ich dann beim Umgreifen Probleme, habe das Konstrukt dann teilweise geöffnet und an der Stelle von neuem begonnen, danach wurde es wieder besser und gleichmäßiger, aber für einen Versuch nach Jahrzehnten finde ich es ganz gut.

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 112 Klassik + nach Rückschnitt vom Knie am 9.6.22
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fischgrätenzopf
BeitragVerfasst: 26.03.2021, 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 5415
SSS in cm: 85
Haartyp: 1b/c
ZU: 10
Pronomen/Geschlecht: sie
:lol: Nee nee, ich sag dazu nix, ausser :anbet: Vor der franz Fischgräte habe ich einen Heidenrespekt. Soviel, dass ich es nicht mals probiere. :mrgreen:

Das mit dem kleineren Zu habe ich nicht verstanden. Wenn ich 25% der Haare bei jedem Schritt nehme, müsste das doch auch bei kleinerem ZU schneller gehen?

_________________
1c M 10, ca 85 SSS, NHF
Mein Frisurenprojekt

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 143 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de