Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 29.03.2020, 01:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 08:49 
Offline

Registriert: 09.08.2013, 07:54
Beiträge: 7285
Wohnort: Hennigsdorf /Brandenburg
Originalbeitrag:

Nachdem ich ja eher der Fan von straffen und festen Sitz von Frisuren bin(und ein paar Tage Kopfschmerzen vom Probieren neuer Frisuren)....
Wann ist eine Frisur für Euch zu fest?
Manche Frisur,die ich kaum merke hält trotzdem.Auch den Schütteltest.
Auf Arbeit kann ich mir nicht erlauben,das die Haare sacht auseinanderrieseln.
Ich gehe mal vorbeugend davon aus,das niemand so fest wickelt,das er sich die Haare rausreißt.
Wie testet man schon zuhause den Halt der Frisur?
(Gerade lockere Frisuren greife ich täglich schon mal nach,ob alles sitzt.auf Arbeit eigentlich ein NO-Go)

-----------------------------------------------------------

Zusammenfassung, Tipps & Tricks



    Ab wann kann eine Frisur zu fest sein? (subjektive Wahrnehmung)

  • Schmerzen an der Haarwurzel durch zu starkem Zug am Haar
  • Kopfschmerzen
  • Zu strenges Aussehen
  • keinerlei herausstehende Haare


    Wie kann der Halt einer Frisur getestet werden?

  • Kopfschütteln
  • Springen
  • Sitz der Haarnadeln überprüfen


    Empfohlener Haarschmuck/Hilfsmittel

  • Scroos oder andere Haarnadeln
  • Flexi
  • Ficcare
  • Forken
  • unsichtbares Haarnetz


    Empfohlene Frisuren mit hoher Festigkeit

  • alles auf französischer/holländischer Basis
  • Discbun
  • Pferdschwanz
  • Flechtdutt auf Pferdeschwanzbasis
  • Banane
  • LWB


    Sonstiges

  • Kopfschmerzen können auch erst nach einigen Stunden auftreten
  • Frisur sollte bei Kopfschmerzen gut auflösbar sein
  • Besserer Halt & Gewichtsverteilung durch mehr Haarschmuck (Haarnadeln) möglich
  • Haarband nutzen, damit beim Aufgehen nichts in die Stirn fällt
  • Oberhaar verflechten, damit beim Aufgehen nichts in die Stirn fällt
  • Frisuren außerhalb der Arbeit/wichtiger Anlässe ausreichend testen

_________________
SSS 93,95,88 .. 93-> zur Überlänge ZU 9cm. 2b NHF:silberfuchs
seit August 2014 färbefrei,schnittfrei seit 21.12.2018
Kante wird überbewertet!
Bild


Zuletzt geändert von Víla am 02.10.2016, 12:31, insgesamt 1-mal geändert.
Zusammenfassung von Voltilamm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2011, 09:43
Beiträge: 19089
Wohnort: im Süden der Republik
Wann ist eine Frisur für mich zu fest? Wenn sie mir weh tut. Wenn ich merke, wie an einzelnen Haaren/Haarsträngen gezogen wird. Ich bin auch eher ein Fan von straffen Frisuren, will sie aber dennoch nicht schmerzhaft fühlen.
Zu Hause teste ich die Festigkeit mit Kopfschütteln und/oder springen. Wenn nichts rutscht und es sich immer noch gut anfühlt, dann passt die Frisur.

_________________
2a/b F/M ~7cm, 104cm nach SSS, Relax Yeti (YF: 54.2)
Blond mit Grau und Silbersträhnen (NHF)
Natronwäsche seit Sommer 2011
Ziel: Terminallänge finden
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2013, 13:38
Beiträge: 5376
Für mich bedeutet "zu fest" nicht nur, dass es weh tut, sondern auch, dass es zu streng aussieht und es keine Einzelhaare gibt, die sich verabschieden könnten.
Aber bei mir kann sich auch eine Kopfschmerzen-verursachende Frisur (und das merke ich meist erst über ein paar Stunden Tragzeit) nach einigen Stunden auflösen. War aber bisher nie ein Problem irgendwo, ein kurzfristiger Ersatz muss ja nicht kompliziert sein. Pferdeschwanz oder LWB und fertig.

_________________
109 cm nach SSS (Februar 15)
2b-c - M/C - iii (ZU 12cm inkl. Pony, der ist aber nicht im Dutt! 9cm im Dutt nach HA im Herbst 14)
Mein PP - Züchten bis es nicht mehr geht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 09:54 
Offline

Registriert: 09.08.2013, 07:54
Beiträge: 7285
Wohnort: Hennigsdorf /Brandenburg
LWB-eine Frisur die ich schon zu fest hingekriegt habe.
Und Ersatz hab ich auch immer dabei.
Und ich merke es auch erst nach Stunden.
Deshalb ja meine Frage. ;)

_________________
SSS 93,95,88 .. 93-> zur Überlänge ZU 9cm. 2b NHF:silberfuchs
seit August 2014 färbefrei,schnittfrei seit 21.12.2018
Kante wird überbewertet!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2013, 13:38
Beiträge: 5376
Ich auch, aber ich halte es nicht für so dramatisch, die Haare auf er Arbeit mal neu zu machen, wenns denn mal sein muss und dann schnell geht. Das sollte es ausdrücken. Zu fest hab ich alles bis auf geflochtene Zöpfe schon hinbekommen. Wenns wirklich wichtig ist, dass es in einer bestimmten Situation hält, vorher checken und dann eventuell nochmal neu machen oder mit mehr Schmuck festnageln? Ginge das?

_________________
109 cm nach SSS (Februar 15)
2b-c - M/C - iii (ZU 12cm inkl. Pony, der ist aber nicht im Dutt! 9cm im Dutt nach HA im Herbst 14)
Mein PP - Züchten bis es nicht mehr geht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 10:25 
Offline

Registriert: 09.08.2013, 07:54
Beiträge: 7285
Wohnort: Hennigsdorf /Brandenburg
Ja.
Das Gesetz der Bosheit besagt,das es genau dann passiert,wenn es nicht passieren sollte.
Beispiel. Hochinfektöser Patient.
Haube,Mundschutz Kittel Handschuhe.Verbandswechsel.
Mittendrin löst sich der Haarstab-gut,der landet in der Haube,aber ein paar vorwitzige Strähnen verlagern die Sicht.
Konsequenz-nur nicht danach greifen.Arbeit fallen lassen,ausschleusen, richten wieder einschleusen.
Oder Ignorieren ,fertig machen dann richten.
Solche Peinlichkeiten gab es gottlob noch nicht.Das sich beim Putzen unterhalb des Bettes schon mal die Frisur auflöste schon.
Mit Handschuhen voller Desinfektionsmittel greift man nicht danach.
Ich würde es gerne vermeiden-deshalb wickle ich leider recht fest und bin dabei mir das diszipliniert abzugewöhnen.
Schütteltest ist mittlerweile ein festes Ritual.
Aber ich denke,wenn ich mehr übe wirds schon.

_________________
SSS 93,95,88 .. 93-> zur Überlänge ZU 9cm. 2b NHF:silberfuchs
seit August 2014 färbefrei,schnittfrei seit 21.12.2018
Kante wird überbewertet!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 11:08 
Murphy`s law, ich weiß.

Bei mir ist zu fest, wenn ich unangenehmen Zug spüren. Passiert mir bei manchen Dutts aber auch manchmal auch bei Flechtfrisuren.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2013, 13:38
Beiträge: 5376
Ok, an sowas hab ich natürlich nicht gedacht. Mir sind auch schon das eine oder andere Mal Haare irgendwo hin gefallen, wo sie nicht sein sollten, aber bei mir gings immer mit nem Schulterzucken und wegnehmen i.O. Oder mich macht jemand aufmerksam, dass ich doch bitte meine Haare ausm Laser nehmen soll. Aber das wars dann auch...

_________________
109 cm nach SSS (Februar 15)
2b-c - M/C - iii (ZU 12cm inkl. Pony, der ist aber nicht im Dutt! 9cm im Dutt nach HA im Herbst 14)
Mein PP - Züchten bis es nicht mehr geht


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2012, 21:20
Beiträge: 84
Ich bin dazu übergegangen, Frisuren, die sich noch nicht bewährt haben, erstmal außerhalb der Arbeit zu testen. Nicht nur, weil es vor der Arbeit schnell gehen muß, sondern auch, weil eine Frisur erstmal den normalen Alltag überstehen muß, um dann auch zusätzliche Belastungen (Häubchen auf und ab etc.) auszuhalten.
Letztlich ende ich dann doch meist bei der Standardfrisur, denn sollte die sich im Tagesverlauf mal verabschieden, kann ich die schnell neu und wieder fest machen. Und zwar bei Bedarf, ehe ich mich in eine Situation begebe, in der ich die Hände nicht dafür nehmen kann.
Je nach Schmuck geht die Frisur eher am Ende der Prozedur beim Ausschleusen flöten, je nach Handschuhzustand kann das aber auch schwierig beherrschbar sein 8)

_________________
2a-bMii, irgendwie blond
99cm nach SSS (08/15; erste Messung 03/13: 77 cm)[/size]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2010, 19:33
Beiträge: 4621
undine,
womit machst du denn deine Dutts fest?
Wenn ich nicht will, dass sich mein Dutt auflöst, dann helfe ich mit Scroos nach.

Wenn man als Basis einen Holländer oder Franzosen hat, kann man da prima die Frisur draufschrauben. Man muss nur drauf achten, dass man auch alle Wicklungen mit den Scroos erwischt. Das muss dann auch gar nicht so stramm sein.

Sonst würde ich mir evt noch angewöhnen, die Frisur nochmal abzutasten, ob gerade eine Haarnadel rauskrabbelt, bevor ich mich in den Bereich bewege, wo die Frisur nicht aufgehen darf. Ich weiß nicht, ob das bei dir möglich ist.

_________________
1cMii ca. 94 cm nach SSS, ZU 8cm
Ordnung im Krautladen (alt)
Wir waschen mit einheimischen Pflanzen und Kräutern
PP: Die neue Schere


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2011, 13:11
Beiträge: 4237
Wohnort: bei Berlin
Zu fest ist mir eine Frisur, wenn sie mir Kopfschmerzen (auch partiell) verursacht. Das kann leider auch erst nach mehreren Stunden der Fall sein.
Insofern kann ich die Festigkeit bzw. Stabilität einer Frisur zwar direkt nach dem Bauen feststellen, indem ich den Kopf schüttele und merke, ob irgendwas dabei ziept oder auch rausplumpst, aber manchmal kommt ein gewisser Druckschmerz erst nach ein paar Stunden und dann MUSS die Frisur raus, vorzugsweise, wenn ich es gerade gar nicht gebrauchen kann.

Ich versteh die Problematik, aber ich glaube, inwieweit eine Frisur auf Dauer zu fest wird, ist vielleicht auch tagesformabhängig. Durch kleine Bewegungen minimal verrutschte Nadeln oder Stäbe können irgendwann einen Druckschmerz verursachen, wenn sie ungünstig verschoben wurden.

Ich weiß gerade nicht, wie lang und schwer deine Haare sind, Undine, aber wäre es vielleicht eine Option, die Oberkopfhaare zu flechten, bevor du den Rest duttest? Dann fällt zwar unter Umständen immer noch mal der Stab raus, aber du hast die Haare nicht sofort im Gesicht.

_________________
Klassische Länge geschafft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 12:40
Beiträge: 3103
Wohnort: Kiel
"Irgendwie zu fest" ist mir eine Frisur, wenn sie zu straff aussieht. "Definitiv zu fest" ist eine Frisur, wenn es irgendwo ziept oder ich Kopfweh kriege. Aber noch mal kurz zum Haarschmuck: Bei mir wandern Nadeln auch gerne mal aus der Frisur. Bei Dutts mit Stäben kann es gut sein, dass die Frisur absackt. Am besten halten bei mir Frisuren mit Flexi.

_________________
If you meet me at the war tonight
I'll show you I'll have death by my side
Golden dawn shall come upon you all
Come taste the venom it'll bleed from my eyes - ["Pale Rider" - Sólstafir]
Mein Projekt - 2bMII auf Fingerspitzenlänge -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 20:16
Beiträge: 3921
Scroos sind meine Allzweckwaffe, ganz besonders, wenn es um Festigkeit geht. Wenn ich fertiggescroot habe, würde die Frisur auch ohne Haarstab / Forke eine Zeit halten.

_________________
1c M 10, BCL, NHF

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums
verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2011, 09:43
Beiträge: 19089
Wohnort: im Süden der Republik
Wenn's nicht wackeln und fallen darf, verwende ich auch Scroos. Ein Rosebun mit drei Scroos hält bei mir auch artistische Übungen durch (wir arbeiten barfuss, d.h. da darf sich allein schon wegen der Verletzungsgefahr keine Nadel verabschieden und durch die Gegend fliegen). :)

_________________
2a/b F/M ~7cm, 104cm nach SSS, Relax Yeti (YF: 54.2)
Blond mit Grau und Silbersträhnen (NHF)
Natronwäsche seit Sommer 2011
Ziel: Terminallänge finden
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Festigkeit von Frisuren
BeitragVerfasst: 09.10.2013, 15:17 
Offline

Registriert: 09.08.2013, 07:54
Beiträge: 7285
Wohnort: Hennigsdorf /Brandenburg
Danke für die lieben Tips! :wink:
Da komme ich gleich etwas weiter.

_________________
SSS 93,95,88 .. 93-> zur Überlänge ZU 9cm. 2b NHF:silberfuchs
seit August 2014 färbefrei,schnittfrei seit 21.12.2018
Kante wird überbewertet!
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de