Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 03.06.2023, 19:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 419 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 28  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2012, 17:16 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

*Himbeeren zu den Walderdbeeren stellt*

Danke für das Kompliment, Marissa! :)
Es motiviert ungemein, seine (wenn auch vielleicht manchmal kleinen) Erfolge mit euch teilen zu können. :)

Vielen Dank, Asazel! Sehr regelmäßig waschen hat laut Experiment beim "Ich verlier zu viele Haare -Problem" geholfen, weil meine Kopfhaut nicht mit Sebum verklebt war. Mein Sebum ist im allgemeinen recht wachsig, darum meckert die Kopfhaut auch dementsprechend, wenn sie nicht pünktlich gereinigt wird.
Außerdem liebe meine Haare den richtig groben Kamm...
Ich hoffe, dass das bei dir bald besser wird und 80 Haare am Badewannenrand Geschichte sind!

Vielen lieben Dank an Salzdrache!
Meine Haare sind wirklich zickig...aber sie liefern zumindest eindeutige und schnelle Ergebnisse :roll:
Naja, muss man mit Humor sehen :wink:

Liebe Grüße an alle!

_________________
1cMii/iii
Selbstrührend und ungeduldig zum schöneren Schopf:
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2012, 13:45 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Momentan kletten die Haarlies ein wenig im Spitzenbereich...
Darum gabs einen Microtrimm.
Die 5mm hab ich gern geopfert, man merkt teilweise sofort die Verbesserung. :)

Liebe Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 15:13 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Momentan arbeite ich am Baustellenpost und:
Ich benötige Eure Hilfe.
Habe natürlich wieder experimentiert und brauche nun Hilfe bei der optischen Beurteilung.

Variante A:

[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/854/160812welskiprewash3.jpg/]Bild[/url]

Uploaded with ImageShack.us[/url]

[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/824/160812welskiprewash2.jpg/]Bild[/url]

Uploaded with ImageShack.us[/url]

[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/717/160812welskiprewash1.jpg/]Bild[/url]

Uploaded with ImageShack.us[/url]

ODER

Variante B:

[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/805/160812unbehandelt3.jpg/]Bild[/url]

Uploaded with ImageShack.us[/url]


[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/213/160812unbehandelt2.jpg/]Bild[/url]

Uploaded with ImageShack.us[/url]

[url][URL=http://imageshack.us/photo/my-images/440/160812unbehandelt1.jpg/]Bild[/url]

Uploaded with ImageShack.us[/url]

?

Ãœber Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!!

_________________
1cMii/iii
Selbstrührend und ungeduldig zum schöneren Schopf:
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.09.2012, 10:37 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Der Baustellenpost wird noch eine Weile brauchen.
Mein Shampoorezept hat sich geändert, ich verwende nun nur noch 2 mL Decyl Glucoside.
Ein Teil der Kopfhaut ist glücklicher denn je, aber ein kleines Dreieck im Nacken meckert.
Das wird mich wahrscheinlich noch eine Weile beschäftigen, bis ich das ins Gleichgewicht bekomm. :wink:
Bald muss ich zum Friseur und die Kante begradigen lassen.
Hoffe ich finde einen guten :)
Experimente mit Extrakten hab ich jetzt mal nach hinten gestellt, weil meine Haarlies bei dem heißen Wetter sowieso schon ziemlich trocken sind.

Liebe Grüße! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.09.2012, 00:21 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Momentan verwende ich 2, 25 mL Decyl Glucoside.
2 sind zu wenig...
Ansonsten:
Beim Kletten der Haare im Spitzen- und Längenbereich ist man fast versucht, ab und an mal kontrolliert Silis anzuwenden.
Durch den entsprechenden Fred hab ich mich mal gelesen...und mich dagegen entschieden.
Trotz Silibomben war bei mir jeglicher Spliss super sichtbar.
Von daher: Ohne mich.
Vom Umweltgedanken ganz zu schweigen.
Für mehr Kämmbarkeit wollt ich mir eigentlich schon seit längerem einen Condi zulegen...
Dank der INCI kann ich mir das aber abschminken...
Ãœberall Silis, Polyquatsch oder Behentrimonium Chloride & Friends, die meine Fusseln austrocknen, oder voll mit Alkohol und Glyzerin, die mein Haar noch mehr kletten lassen.
Was also tun?
Mit Proteinen bekomm ich mein Haar kämmbar.
Die kann ich aber nicht dauernd benutzen, Proteinübrschuss ist auch nicht toll.
Beim Stöbern ist mir was aufgefallen:
Ihr habt sicher bemerkt, dass manche Körpercremes von den INCI her ähnlich aussehen wie Condis (Wasser, Fettalkohol/Emulgator, Öle, fancy stuff).
Außerdem kann man sich da um Behentrimonium Chloride etc. ganz gut drücken.
Also hab ich ein wenig in diese Richtung experimentiert (fürs Erste mit Weleda Skin Food, wollte was Phyto-ähnliches mit Pflanzenextrakten probieren).
Kämmbarkeit lässt sich definitiv verstärken, allerdings nur, wenn man das Zeug nicht immer anwendet.
Bei mir funktionierts am Besten als Prewash-Kur.
Mit Öl gemischt hab ichs auch mal, Ergebnis steht noch aus, Haarlies trocknen gerade.

Weitere Berichte folgen!
Liebe Grüße! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.09.2012, 00:56 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Ich freu mich so sehr auf mein Ertauschtes aus der TB!
Ich bin froh, wenn es da ist :)

Bald schreib ich hier auch den Ausgang meines Shikakai-Experiments rein.

Demnächst hab ich hier geplant, etwas Ordnung reinzubringen.
Konkret:
- Experimenteverzeichnis
- Liste zukünftiger Experimente
- Baustellenpost (Zusammenfassung meiner LHN-Zeit bisher) fertigstellen

Liebe Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.09.2012, 01:02 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Huhu :)

Dies hier ist auch noch eine Baustelle.
Dies wird eine Liste der Frisuren, die ich erlernen möchte.

Pin Up
Germanenzopf

Wasserfalldingens

Fischgrätenzopf
Holländer
Rosebun
Keltischer Knoten
French Tuck
Pin up Hairdo
Frisur für Schulterlange Haare
Käfig
Kordelzopf
Fünferzopf
Pentagrammzopf
Wickeldutt
Legolas Braids
Rosebun
Keltischer Knoten
Pha Bun
Gibson Braids

Masara
Video zum Masara

Double Braid
Video zum Double Braid

Doppelt gedrehter Keulenzopf

Keulenzopf

The Barette Fold
Geflochtene Helix

Mermaid-Teil aus zwei Flechtzöpfen zusammengepinnt

Victory rolls

Seitlicher Flechtzopf, teils französisch

Reverse Roll
Gordischer Knoten; Eowyns Erbe; Drop bun
Erweiterter Käfigzopf
Waterfall-Classic-Braid
Mermaid (tail) braid
Minerva-Zopf
Dreifach Rolle - Big Retro Updo
Engelsdutt - The Angel Bun: Für kürzeres Haar
Arwen Zopf

Perimeter Braid
Perimeter Braid Anleitung

Triple Rosebun
French Tuck
zweigeteilter Chignon (erst einen Dutt aus der oberen Haarhälfte, darum die untere Hälfte wickeln)

EDIT: Alles Lockige wurde gelöscht, meine Haare bekommt man nicht schön lockig.

Allgemein suche ich einen Weg, die Frisuren auch an mich anzupassen, Stichwort "rundes Gesicht" bzw. "zu streng".
Will heißen: nicht immer wird das ganze Haar auf einmal zusammengefasst, also gibt es abgeteilte Seiten, Strähnen, Half ups...

Sollte mein Haar irgendwann nicht mehr gut aussehen, wenn alles auf einer Länge ist, werde ich mir vorne zwei etwas länger als kinnlange Strähnen schneiden.

Liebe Grüße! :)


Zuletzt geändert von FromWishesToEternity am 23.02.2013, 03:33, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.10.2012, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2012, 15:55
Beiträge: 232
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Haartyp: 1cFi
ZU: 5,1
Ich mische mich mal kurz ein, wenn genehm. :)
Bezüglich Deiner Condi-Suche mag ich etwas beitragen, da ich mir schon mehrfach die INCIs angeschaut habe und immer wieder positiv erstaunt darüber bin:
klick1 oder klick2 .
Ich habe da zwar nicht wirklich Ahnung, aber auf Anhieb entdecke ich nichts, was für Dich dort nicht drin sein soll. (Falls doch, bitte ich um Aufklärung. ;-) ) Vielleicht ist es ja was zum Probieren.

Liebe Grüße!

_________________
1bFi
PP - Feenhaar und AGA

Some people just need a high five. In the face. With a chair.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2012, 13:23 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Vielen Dank für die Empfehlungen, Fräulein K! :)
Ich finde die zwei Sanoll-Produkte recht interessant, bliebe nur noch übrig zu wissen, wie groß der Anteil an Weingeist ist, da dieser hochprozentige Alkohol schon austrocknen kann.
Tja, die Dosis macht das Gift. :wink:
Schade, dass die englischen INCI nicht dabeistehen, die sind aussagekräftiger als die deutschen, aber es gibt ja das große weite Internet.
*suchen geht*
Hoffe bei dir gibt es Fortschritte, Fräulein K, werde gleich mal nachsehen gehen. :)

Shikakai-Experiment

Ich habe meine Haare mit zwei EL Shikakai gewaschen.
Angerührt hab ich das Ganze in einem Becherglas mit kochendem Wasser.
Zum Geruch: Es riecht ziemlich herb und leicht krautig.
Aufgetragen wurde die Mischung mit einem Haarfärbepinsel nach Schichten und Scheiteln.
Das war nicht ganz einfach, man kleckert schon ein wenig.
Von der Konsistenz her ist es gröber als Lavaerde und daher eventuell nicht sooo schonend füs Haar.

Ergebnis:

Sauber bekommt man seine Haare definitiv, allerdings fetteten meine stärker nach.
Außerdem bekam ich meine Haare leichter sauber als die Dusche. :wink:
Die Haare kletteten ziemlich nach der Wäsche und auch Glanz und Pflegegefühl können nicht mit so manchem von mir selbst angerührten Sahmpoo mithalten.

Fazit:

Als Alternative zur Wäsche mit Tensiden ist es gut, allerdings wurde es von meinen Shampoos übertroffen.
Des Weiteren weiß ich nicht, wie haarschonend diese groben Brösel sind, aber vielleicht versuche ich es mal mit einer filtrierten Mischung.
Nicht umwerfend also.
Der Aha-Effekt wie bei anderen Forenmitgliedern blieb bei mir jedenfalls aus.

Weitere Neuigkeiten:
Ich habe die Verlinkungen aufs neue Forum abgestimmt, welches ich toll finde. (Danke, Goja!)
Außerdem ist mein Decyl Glucoside kaputt gegangen...
Leider gibt es das nur in recht großer Menge und ich bekomme das nicht aufgebraucht bis die Haltbarkeit endet.
Passiert mir mit andern Dingen leider auch, beispielsweise Weizenprotein, das man sowieso sparsam dosieren muss.
Wie dem auch sei, ich experimentiere nun mit Betain.
Ergebnis des ersten Betain-Experiments: Ich hab einfach das Basis-Rezept genommen und 3,5 mL Betain rein, da es weniger WAS als Decyl Glucoside enthält.
Fazit: 3,5 mL sind zu wenig, es ist noch zu viel Fett in den Ansätzen verblieben.
Einzelne Minischuppen hab ich entdecken können, aber weniger als beim Decyl Glucoside.
Das liegt wohl im Allgemeinen an den Zuckertensiden, aber auch bei anderen Tensiden findet man die ab und an.
Vielleicht bin ich auch nicht sanft genug mit dem Einmassieren des Shampoos.
Es wird also weiter experimentiert.
Wie man unschwer erkennen kann, steht der Grundstock meiner Pflegeroutine schon, jetzt kommt das mühselige Feintuning.


Liebe Grüße!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2012, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2012, 15:55
Beiträge: 232
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Haartyp: 1cFi
ZU: 5,1
Hm, darauf hatte ich schon spekuliert, war mir jedoch nicht sicher. Steht ja doch relativ weit vorne.
Vielleicht einfach mal die Leute anschreiben und nachfragen.

Bezüglich der Länge für einige Frisuren bin ich mir bewusst. :) Aber Du kannst über Deine schon sehr froh sein, damit geht ja schon einiges, ich bekomme quasi noch nichts wirklich hin.
A propos: magst Du nicht mal ein aktuelles Längenbild im Stehen posten, würde ich gern mal betrachten. :)

Viel Erfolg weiterhin beim Feintuning Deiner Pflege!

Schönes Wochenende :)

_________________
1bFi
PP - Feenhaar und AGA

Some people just need a high five. In the face. With a chair.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2012, 00:28 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Betain schäumt gewaltig.
Wer viel Schaum mag, sollte dieses Tensid verwenden.
Die Dosierung 3,5 mL und 3 mL hat überraschenderweise funktioniert, wohl eine Gewöhnungssache.
Bald gibts mehr Infos!

Alles Liebe!

_________________
1cMii/iii
Selbstrührend und ungeduldig zum schöneren Schopf:
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.12.2012, 23:11 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Bevor es Neuigkeiten gibt, hier zwei Bilder vom aktuellen Haarzustand:

Dezember 2012

Warnung: Dies ist die ungewaschene Variante eines durchschnittlichen Tages.

Bild

Bild

Zum Vergleich: April 2011

Dies war ein für damalige Verhältnisse guter Tag...

Bild


Liebe Grüße! :)

_________________
1cMii/iii
Selbstrührend und ungeduldig zum schöneren Schopf:
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Neuigkeiten
BeitragVerfasst: 27.12.2012, 03:53 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)
Bei mir hat sich trotz Stress und wenigen Posts ein klein wenig was getan.
Die aktuelle Haarlänge ist BSL. Optisch leider nicht gar so toll erkennbar, aber das kommt noch.
Einen Mikrotrimm hab ich kurz vor den obigen Fotos gemacht.

Aktuell versuche ich immer noch, verschiedene Haarprobleme in den Griff zu bekommen.
Leider sind meine Haarlies Diven und einfache Lösungen für alles schwer zu finden.

Haarzustand: Eigentlich wundervoll, besser als je zuvor, bis auf:

Spliss: Seit ich in die Nähe von BSL gekommen bin und weiter will dieses Ungetüm meine Haare nerven.
Er entsteht, wenn ich manchmal aus Zeitmangel mit einem Fertigshampoo waschen muss und die Spitzen samt alten Längen trocken davon werden oder wenn ich böse Knoten herauskämme.
Oder liegt es an zu festen Flechtfrisuren? Ist am Ende Offentragen besser für mich? (Mal davon abgesehen, dass Herr Wishes letzteres wünscht ;) )

Mangelnde Kämmbarkeit: Ich weiß nicht ganz, woher das kommt. Liegt es an der Trockenheit? Ist die Haaroberfläche zu rau?
So trocken sind meine Haare momentan eigentlich nicht, darum wundert mich das.
Chemische Belastung versuche ich zu minimieren und die mechanische Belastung ist unterschiedlich.
Witzigerweise taucht der Spliss ständig nur dort auf, wo Kämmschwierigkeiten herrschen. Darum denke ich, dass hier der Knackpunkt liegt.
Meine Vermutung: Trockenheit/raue Haaroberfläche führt zu Knoten führt zu verstärktem gröberen Kämmen führt zu Spliss führt zu Verhaken führt zu Knoten…usw…

Ich werde demnächst verstärkt den groben Holzkamm verwenden, um die mechanische Belastung weiter zu verringern.
Der Spliss hält sich glücklicherweise in Maßen, aber: Wehre den Anfängen!
Wahrscheinlich müsste ich auch mal unterschiedlichere Frisuren machen, bis BSL kann man mit einem runden Gesicht, Zeitmangel und dicken Haaren wenig Produktives anstellen.

Haarbruch hab ich keinen.
Das Nachfetten der Haare ist auch völlig OK, Glanz gefällt mir.
Die Kopfhaut ist momentan friedlich.

Im Winter muss ich mein Shampoo ein klein wenig anders anmischen als sonst.
Die Kopfhaut ist glücklicher, wenn ich regelmäßig Panthenol zugebe.

Außerdem hab ich das Shampoorezept jetzt halbwegs auf das Betain einstellen können.
In meine 50 mL –Flasche gebe ich insgesamt ungefähr mindestens 30, maximal 40 mL Flüssigkeit, zusammengesetzt aus:

- 2/3 Aloe Vera Gel (ca. 20 mL)
- 1/3 lauwarmes Wasser (ca. 10-12 mL)
- 1/8 mL Cupuacu
- 3 Tr. Kukuinussöl
- Ca. 3,2 mL Betain

Damit wird zweimal gewaschen, der erste Waschgang verläuft nach Supis Waschmethode, wenn die Haare mal ganz trocken sind, können auch beide Waschgänge so erfolgen.

Die nachfolgenden Experimente wurden für die Kämmbarkeit durchgeführt.

Experiment mit Silis

Dieses Experiment entstand aus Spontanität gemischt mit Verzweiflung.
Eine arme nasse Teststrähne bekam eine Sili-Spülung (Badezimmer-Altlast einer Mitbewohnerin), eine zweite (auch nasse) ein Protein-Leave-In.
Erster Eindruck: Das Sili-Zeug stank ganz schön, wirkte im ersten Moment glänzend und gut kämmbar. Die Protein-Leave-In-Strähne brauchte länger zum Trocknen und ließ folgendes nicht ganz vermuten…
Nach einem Weilchen (etwas weniger als einem halben Tag) ließ die Kämmbarkeit der Sili-Strähne extrem nach, sie klettete schlimmer als vor der Sili-Behandlung.
Die Protein-Strähne war und blieb kämmbar, mehr noch, sie schlägt die Sili-Strähne um Längen. Gleiches tut sie in den Kategorien Glanz, Geschmeidigkeit und Langzeiteffekt.
Fazit: Bisher hat es noch kein Sili-Zeug mit meinem Selbstgepanschtem aufnehmen können.
Mal davon abgesehen, dass ich kein großer Fan von ihnen bin, mit ihnen hatte ich weitaus grässlichere Haare als ich jetzt haben könnte.
Das Protein-Leave-In könnte meinen Haarlies helfen, auf Dauer kämmbarer zu werden, der Effekt dauert fast eine Woche an…
Der Haken: Wo liegt die richtige Dosis?
10 Tropfen sind zu viel, 8 auch.
Es wird also weiter getestet.
Aloe Vera ins feuchte Haar bringt auch etwas Kämmbarkeit.
Jojobaöl ins trockene Haar hat zwar kleineren, aber einen ähnlichen Effekt, ich trage es mittlerweile dank gewonnenem Geschick durch Übung mit den Fingern auf, wenn ich die Haarlies vor dem Kämmen entwirre.

Experiment mit kationischen Tensiden
Gleiches Ergebnis…
Selbstgemacht schlägt Fertigprodukt.

Experiment mit Calendulaöl
Dieses hat im Shampoo (1 Tr.) meine Haare weich gemacht und meinen Rotstich betont (ähnlich dem Ginkgoextrakt).
Ich mag es. :)

Von Wellenfrisuren muss ich mich wohl grundsätzlich verabschieden.
Ich kann mich auf den Kopf stellen und noch so lange leicht feuchte oder wie auch immer behandelte und geartete Dutts machen, da wellt sich nix.
Die Wellen, die ich manchmal hab, zeigen sich, wann sie wollen. Mehr lassen sie nicht zu.
Schade, denn die Wasserwellen fand ich unsagbar schön und hätt ich selber mal gern getragen.

Zu meinen Experimenten mit Cremen schreib ich das nächste mal was.
Liebe Grüße! :)

_________________
1cMii/iii
Selbstrührend und ungeduldig zum schöneren Schopf:
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.12.2012, 17:28 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Momentan bin ich schwer angefixt von manchen Sachen und am nachdenken.



Bezüglich der Kämmbarkeit bin ich am überlegen, ob ich vielleicht doch auf minimale Mengen kationischer Tenside ab und an zurückgreifen sollte.
Ich war noch nie ein großer Fan von Spülungen usw. und hoffe, dass ich da eigentlich drumrumkomme.
Leider weiß ich nicht, ob Öl reicht, um meine Spitzen zu schützen.
Silikone werde ich definitiv keine verwenden, mal davon abgesehen, dass das Zeug irgendwann in den Gewässern landet.
In vielen Spülungen ist auch so viel Alkohol, das ist wirklich schade.
Selbst wenn ich ein zwei Tropfen zuviel von den Extrakten ins Shampoo gebe, sind meine Haare schon merklich trockener, das ist also eine Schnapsidee, extrem alkohollastige Sachen zu probieren...


Momentan teste ich also, ob ich um die kationischen Tenside rumkomme oder nicht.
Mit Proteinen hab ich ähnliche, wenn nicht sogar weit bessere Effekte erzielt.
Der Haken: Eine Überdosis Protein macht die Haare klebrig und begünstigt Spliss.
Hierbei wäre also die ideale Dosis zu finden. 10 Tr pro Sprühdosis sind zu viel, auch 8 sind noch zu viel.
Außerdem bleibt wieder die Frage, ob das Zeug gut genug schützt.

Hier noch die Experimentberichte für Cremen etc.:

Experiment mit Weleda Skin Food:

Dieses Zeug hat als Prewash (1 winziger Tropfen) wirklich gute Dienste geleistet.
Es verbessert Kämmbarkeit und Glanz und riecht dabei kräuterig-zitronig frisch.
Die Wirkung hält bis zu einer Woche an.
Zu oft darf man es nicht anwenden, da auch hier Alkohol drin ist und zu viel davon von meinen Haaren nicht gemocht wird.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier besonders toll. Gute Inhaltsstoffe, wirksam, günstig, einfach.
Schön :)

Experiment mit Fitne Ringelblumensalbe

Bitte haltet mich nicht für bescheuert, bei dem, was ich mir in die Haare schmiere. :wink:

Diese Salbe hab ich eigentlich für die Wundheilungsunterstützung gekauft und hielt sie für reichhaltiger als fast alles andere in meinem Besitz.
Sie fand ihren Weg in meine Haare sowohl als Leave-In für den letzten Zentimeter und als Prewash eingekämmt.
Kämmbarkeit und Feuchtigkeit werden auch hier verbessert.
:)

Liebe Grüße!

_________________
1cMii/iii
Selbstrührend und ungeduldig zum schöneren Schopf:
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.12.2012, 20:21 
Offline

Registriert: 13.02.2011, 19:21
Beiträge: 694
Wohnort: Bayern
Hallo :)

Hier noch ein wenig Gedankengewusel:

Meine Überlegungen bezüglich Condis:
Generell kann man grob ein paar Arten Condis unterscheiden:
(Das ist natürlich subjektiv, es hilft mir nur, meine Gedanken zu ordnen, Sachen mit Silis hab ich mal außen vor gelassen)
Unter die einzelnen Kategorien hab ich jetzt mal Beispiele geschrieben, die ich eventuell testen werde.

1) Viele Filmbildner, wenig pflegendes, in der Regel recht günstig
Alverde - Intensiv-Aufbau-Spülung Amaranth (Die werd ich nur extrem verdünnt testen, wenn überhaupt...)

2) Viele Pflegestoffe, wenig Filmbildner
Hierzu hab ich recht wenig gefunden, was meinen sonstigen Ansprüchen entspricht, da ich weder viel Alkohol, noch viel Glycerin vertrage. Auch die häufig verwendete Sheabutter bringt mir leider nichts.
Oder vielleicht gibt’s von der goldenen Mitte tendenziell weniger?

3) Fast nur Pflegestoffe, eher teuer und in der Dosierung oft schwierig
Alverde Nutri-Care Spülung Mandel Argan (Zwar recht viel Alkohol, aber dennoch mehr Sojaöl und keine kationischen Tenside und sogar kein Glycerin)
Heymountain for strength conditioning cream
Heymountain Woodstock Haarcreme und Condi
Sanoll Haar Intensiv Spülung
Aubrey Organics Jojoba & Aloe Spülung, ph-Wert 3,0 - 5,0


Schwer angefixt bin ich hiervon:
Aubrey Organics NuStyle Organic Hair-Smoothing Serum
Weleda Rosmarin Haarkur/-öl
Lush Shine So Bright (Anti-Spliss-Haarbalsam) (vielleicht teste ich den mal, trotz Sheabutter, da es sich hier um einen Mix aus Proteinen und Feuchtigkeit handelt; wer weiß, vielleicht wird es so leichter?)

Was meint ihr dazu?
Wenn jemand von euch Pröbchen oder Abfüllungen der oben genannten Produkte für mich hätte, wäre das wunderbar.

Liebe Grüße! :)

_________________
1cMii/iii
Selbstrührend und ungeduldig zum schöneren Schopf:
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 419 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 ... 28  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de